Dax 11585.0 -0.10%
MDax 22643.0 0.13%
TecDax 1837.25 0.11%
BCDI 136.84 0.00%
Dow Jones 19732.4 -0.37%
Nasdaq 5051.84 -0.08%
EuroStoxx 3292.0 0.15%
Bund-Future 163.04 0%

Dax

Typ: Index
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
zur Watchlist zum Portfolio
08:41 01.10.13

DAX, ABC-Konsolidierung

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Handelsexperten bei der DZ Bank blicken auf die aktuelle Situation und technische Entwicklung des DAX.

Im Zuge der anhaltenden Unsicherheit über die Anhebung der US Schuldenobergrenze hätten die globalen Aktienmärkte zum Wochenauftakt an Terrain eingebüßt. So sei auch der DAX um rund 1 % gefallen. Bereits zur Eröffnung wäre der Index unter die Handels-Untergrenze der letzten Tage (8.605/10 Punkte) gerutscht. Am Nachmittag sei dann ein Tagestief bei 8.547 Zählern registriert worden.


Die vorherige "Pattsituation" zwischen Bullen und Bären am Markt, die einige Tage in Anspruch genommen hätte, sei damit zugunsten der letztgenannten Fraktion aufgelöst worden. Dennoch könne allein aus diesem negativen Geschehen vom Wochenauftakt noch nicht der Beginn einer größeren Korrektur, wie sie zyklentechnisch "gefordert" werde, abgeleitet werden. Der DAX befinde sich lediglich im "Konsolidierungsmodus", und solange eine Ausweitung der derzeitigen Schwächephase nur bis zu einem Niveau von 8.515 Punkten führe, bestehe für die Haussiers aus charttechnischer Sicht jederzeit noch eine günstige Aussicht auf die Herausbildung neuer Bewegungshochs.

Aktuell handle es sich somit nur um eine "ABC-Konsolidierung" im intakten September-Aufwärtstrend. Werde das entsprechende 38,2%-Fibonacci-Retracement bei 8.515 Punkten jedoch nachhaltig unterschritten, habe sich die Lage dahingehend geändert, dass dann eine erste charttechnische Bestätigung der zyklentechnisch zu erwartenden Schwäche vorläge. Das Hoch vom 19. September bei 8.770 Punkten wäre dann kaum noch zu erreichen. Bis dahin gelte jedoch die Devise "The trend is your friend".

(01.10.2013/dc/a/i)


Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

GLOBAX-Zertifikat: Deutsche Exportwirtschaft steuert erneut auf ein Rekordjahr zu - Zertifikateanalyse

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe das Zertifikat (ISIN DE000DX9GL01 / WKN DX9GL0) der Deutschen Bank auf den... weiterlesen
19.01.17 DAX, die Chancen
19.01.17 DAX weiter in der Konsolidierung
19.01.17 DAX, Atempause beendet?
19.01.17 DAX vor der Entscheidung
18.01.17 DAX, Drahtseilakt der Bullen
18.01.17 DAX mit begrenztem Abwärtspotenzial
18.01.17 DAX, "Sell the rumor and buy the fact"
18.01.17 DAX, das "Buy-the-Dips"-Verhalten
18.01.17 DAX ohne Rückendeckung
17.01.17 DAX, Bären erhöhen den Druck
17.01.17 DAX, die zyklentechnische "Blaupause"
17.01.17 DAX, die strukturelle Situation
17.01.17 DAX, lust- und impulslos
16.01.17 DAX, die Faktenlage
16.01.17 DAX, die Hoffnung der Bären
16.01.17 DAX in großer Konsolidierungsformation
16.01.17 DAX schaut auf Unternehmensdaten
13.01.17 DAX, Tauziehen zwischen Bullen und Bären
13.01.17 DAX, Anstieg der zyklentechnischen Risiken
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 648
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...