boerse.de - Europas erstes Finanzportal
Dax9.452,000,44%Dow Jones16.408,54-0,10%EUR-USD1,39100,36%
MDax16.186,000,00%Nasdaq3.534,530,04%Rohöl (WTI)103,620,00%
TecDax1.199,25-0,02%EuroStoxx3.155,800,17%Gold1.294,700,00%

DAX

Typ: Index
WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008
Land/Region: Deutschland
Sektor: Large-Caps

08:41 01.10.13

DAX, ABC-Konsolidierung

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Handelsexperten bei der DZ Bank blicken auf die aktuelle Situation und technische Entwicklung des DAX.

Im Zuge der anhaltenden Unsicherheit über die Anhebung der US Schuldenobergrenze hätten die globalen Aktienmärkte zum Wochenauftakt an Terrain eingebüßt. So sei auch der DAX um rund 1 % gefallen. Bereits zur Eröffnung wäre der Index unter die Handels-Untergrenze der letzten Tage (8.605/10 Punkte) gerutscht. Am Nachmittag sei dann ein Tagestief bei 8.547 Zählern registriert worden.


Die vorherige "Pattsituation" zwischen Bullen und Bären am Markt, die einige Tage in Anspruch genommen hätte, sei damit zugunsten der letztgenannten Fraktion aufgelöst worden. Dennoch könne allein aus diesem negativen Geschehen vom Wochenauftakt noch nicht der Beginn einer größeren Korrektur, wie sie zyklentechnisch "gefordert" werde, abgeleitet werden. Der DAX befinde sich lediglich im "Konsolidierungsmodus", und solange eine Ausweitung der derzeitigen Schwächephase nur bis zu einem Niveau von 8.515 Punkten führe, bestehe für die Haussiers aus charttechnischer Sicht jederzeit noch eine günstige Aussicht auf die Herausbildung neuer Bewegungshochs.

Aktuell handle es sich somit nur um eine "ABC-Konsolidierung" im intakten September-Aufwärtstrend. Werde das entsprechende 38,2%-Fibonacci-Retracement bei 8.515 Punkten jedoch nachhaltig unterschritten, habe sich die Lage dahingehend geändert, dass dann eine erste charttechnische Bestätigung der zyklentechnisch zu erwartenden Schwäche vorläge. Das Hoch vom 19. September bei 8.770 Punkten wäre dann kaum noch zu erreichen. Bis dahin gelte jedoch die Devise "The trend is your friend".

(01.10.2013/dc/a/i)


Quelle: ac

Hier geht's zur Indizes-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

DAX, Positionen in der Erholung abbauen

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Christian Schmidt, Analyst bei der Helaba, nimmt die Charttechnik des DAX genauer unter die Lupe .Der DAX habe sich gestern bis in die massive Widerstandszone von... weiterlesen
17.04.14 Neue ATX-Memory Express-Zertifikate mit 5,50 und 6,50% Zinsen - Zertifikateanalyse
17.04.14 DAX, positive Performance
16.04.14 DAX "buy"
16.04.14 Reverse-Capped-Bonus-Zertifikat auf den DAX: Ideales Investment für skeptische Anleger - Zertifikateanalyse
16.04.14 DAX, reicht die Kraft für mehr?
16.04.14 DAX, weitere Abwärtsdynamik
16.04.14 DAX, kurzfristig intakter Abwärtstrend
15.04.14 DAX, die Schlüsselunterstützung
14.04.14 DAX, keine Erholung in Sicht
14.04.14 DAX, weiteres Abwärtspotenzial
14.04.14 DAX, Korrektur
11.04.14 DAX, das Idealziel
10.04.14 DAX, intakte Korrektur
09.04.14 DAX, fragiler Unterbau
08.04.14 Indexzertifikat auf den DAX: Neue Höchststände in Reichweite - Zertifikateanalyse
08.04.14 DAX, Fehlausbruch
04.04.14 DAX, weiter aufwärts gerichteter Tertiärtrend
03.04.14 DAX, mögliche Belastungsprobe
03.04.14 DAX, in Lauerstellung
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 262

Nachrichtensuche