Dax 11445.0 -0.95%
MDax 22343.0 -0.85%
TecDax 1837.25 -0.66%
BCDI 136.79 0.03%
Dow Jones 19834.0 -0.1%
Nasdaq 5045.13 -0.19%
EuroStoxx 3272.5 -0.71%
Bund-Future 164.32 0.45%

Dax

Typ: Index
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
zur Watchlist zum Portfolio
09:04 21.06.16

DAX, "Brexit"-Ängste verfliegen

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten der DZ Bank berichten von deren Chartanalyse des deutschen Blue Chip-Indizes DAX:

Nach sehr günstigen Vorgaben von Seiten der fernöstlichen Märkte und durch die US-Futures am Morgen eröffnete der DAX die Handelswoche mit einem Paukenschlag: Gleich zu Beginn gelang der Sprung zurück über die ehemalige charttechnische Unterstützung (zuletzt Widerstand) um 9.800 Punkte. Dieser erfolgte nicht nur auf marginaler Basis, sondern mit einem satten Kursplus, welches den Index im Tageshoch wieder an die 10.000 Punkte-Marke hievte.

Mit dem gestrigen Handelsgeschehen hat sich ein Großteil der zuvor erfolgten charttechnischen Eintrübung neutralisiert. Wichtig war zunächst der erfolgreiche Test der charttechnischen Schlüsselunterstützung um 9.500 Punkte in der letzten Woche, doch erst der Sprung zurück über die 9.800 Punkte-Marke hellt das Gesamtbild auf. Eine dynamische Fortsetzung der am 31. Mai gestarteten Verlustwelle sollte nun nicht mehr erwartet werden, stattdessen rückt der eher seitwärts gerichtete Charakter der seit dem Frühjahr laufenden Gesamtbewegung wieder in den Vordergrund. Dies bedeutet, dass kurzfristig zunächst mit einem erneuten Test der 200 Tage-Linie (akt. 10.080 Pkt.) zu rechnen sein dürfte.

Damit scheint der deutsche Blue Chip-Index jenseits aller "Brexit"-Diskussionen auch wieder auf den Pfad des "Vierjahreszyklus" einzuschwenken, der über die kommenden Sommerwochen eine trendlose (d.h. Seitwärtsphase) erwarten lässt. In deren Rahmen wäre es wünschenswert, auch die o.g. 200 Tage-Linie wieder zurückzuerobern (dies wäre dann das dritte Mal seit April), um auch wieder mit den beiden letzten Bewegungshochs im Bereich um rund 10.400/10.500 Punkte Tuchfühlung aufnehmen zu können.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, Gegenbewegung läuft".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, Weg nach oben möglich" sowie den Artikel "Bund-Future, Korrektur mit erhöhter Dynamik" und "DAX, das Nervenkostüm der Marktteilnehmer".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, Hoffnung durch Inselumkehr" und "Bund-Future, Renditen wieder positiv" und die Analyse "Goldpreis-Future, goldigere Zeiten oder Täuschungsmanöver?".655

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (21.06.2016/dc/a/i)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

DAX, Bären erhöhen den Druck

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt berichten von deren aktuellen Blick auf das deutsche Aktienbarometer DAX:Die neue Handelswoche... weiterlesen
09:05 Uhr DAX, die zyklentechnische "Blaupause"
08:29 Uhr DAX, die strukturelle Situation
08:26 Uhr DAX, lust- und impulslos
16.01.17 DAX, die Faktenlage
16.01.17 DAX, die Hoffnung der Bären
16.01.17 DAX in großer Konsolidierungsformation
16.01.17 DAX schaut auf Unternehmensdaten
13.01.17 DAX, Tauziehen zwischen Bullen und Bären
13.01.17 DAX, Anstieg der zyklentechnischen Risiken
13.01.17 DAX, Divergenzen als Warnung
13.01.17 DAX blickt auf Quartalsberichte
12.01.17 DAX, weiteres "Übertreibungspotenzial"
12.01.17 DAX, die nächsten Anlaufziele
12.01.17 DAX erhält Warnsignal
12.01.17 DAX, moderater Handel
11.01.17 DAX, die Impuls-Ausdehnungsprojektionen
11.01.17 DAX, weitere Kletterpartie?
11.01.17 DAX bleibt noch impulslos
11.01.17 DAX, Euphorie hast sich gelegt
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 647
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...