Dax 10403.5 -2.10%
MDax 21326.0 -0.89%
TecDax 1781.0 -0.97%
BCDI 138.31 -0.87%
Dow Jones 18120.17 -0.77%
Nasdaq 4834.15 -0.53%
EuroStoxx 2975.5 -1.67%
Bund-Future 165.42 0.17%
09:04 21.06.16

DAX, "Brexit"-Ängste verfliegen

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten der DZ Bank berichten von deren Chartanalyse des deutschen Blue Chip-Indizes DAX:

Nach sehr günstigen Vorgaben von Seiten der fernöstlichen Märkte und durch die US-Futures am Morgen eröffnete der DAX die Handelswoche mit einem Paukenschlag: Gleich zu Beginn gelang der Sprung zurück über die ehemalige charttechnische Unterstützung (zuletzt Widerstand) um 9.800 Punkte. Dieser erfolgte nicht nur auf marginaler Basis, sondern mit einem satten Kursplus, welches den Index im Tageshoch wieder an die 10.000 Punkte-Marke hievte.

Mit dem gestrigen Handelsgeschehen hat sich ein Großteil der zuvor erfolgten charttechnischen Eintrübung neutralisiert. Wichtig war zunächst der erfolgreiche Test der charttechnischen Schlüsselunterstützung um 9.500 Punkte in der letzten Woche, doch erst der Sprung zurück über die 9.800 Punkte-Marke hellt das Gesamtbild auf. Eine dynamische Fortsetzung der am 31. Mai gestarteten Verlustwelle sollte nun nicht mehr erwartet werden, stattdessen rückt der eher seitwärts gerichtete Charakter der seit dem Frühjahr laufenden Gesamtbewegung wieder in den Vordergrund. Dies bedeutet, dass kurzfristig zunächst mit einem erneuten Test der 200 Tage-Linie (akt. 10.080 Pkt.) zu rechnen sein dürfte.

Damit scheint der deutsche Blue Chip-Index jenseits aller "Brexit"-Diskussionen auch wieder auf den Pfad des "Vierjahreszyklus" einzuschwenken, der über die kommenden Sommerwochen eine trendlose (d.h. Seitwärtsphase) erwarten lässt. In deren Rahmen wäre es wünschenswert, auch die o.g. 200 Tage-Linie wieder zurückzuerobern (dies wäre dann das dritte Mal seit April), um auch wieder mit den beiden letzten Bewegungshochs im Bereich um rund 10.400/10.500 Punkte Tuchfühlung aufnehmen zu können.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, Gegenbewegung läuft".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, Weg nach oben möglich" sowie den Artikel "Bund-Future, Korrektur mit erhöhter Dynamik" und "DAX, das Nervenkostüm der Marktteilnehmer".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, Hoffnung durch Inselumkehr" und "Bund-Future, Renditen wieder positiv" und die Analyse "Goldpreis-Future, goldigere Zeiten oder Täuschungsmanöver?".655

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (21.06.2016/dc/a/i)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

DAX, widersprüchliches Bild

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der Hessischen Landesbank Helaba berichten von deren aktuellen Blick auf den deutschen Aktienleitindex DAX:An Freitag war der... weiterlesen
09:01 Uhr DAX, geringe Vola, hohe Ausschläge
08:34 Uhr DAX, die Kurve bekommen?
08:32 Uhr DAX, Kursfeuerwerk oder Strohfeuer?
23.09.16 DAX, Aufhellung mit Fragezeichen
23.09.16 DAX, Möglichkeit eines "false break"
23.09.16 DAX, Gewinne wieder abgeben?
23.09.16 DAX, versöhnliches Jahresende?
22.09.16 Index-Zertifikat auf GLOBAX: Deutschland überholt China - Zertifikateanalyse
22.09.16 DAX, Stimmung ist verhalten
22.09.16 DAX, wie lange hält die gute Laune?
22.09.16 DAX vor Bollwerk
22.09.16 DAX, freundliche Tendenz
22.09.16 DAX, freundliche Vorgaben
21.09.16 DAX, "Pull Back"-Bewegung setzt sich fort
21.09.16 DAX, Zurückhaltung
21.09.16 DAX, Orientierung gesucht
20.09.16 DAX, Lage zunehmend kritisch
20.09.16 DAX, geringe Umsätze
20.09.16 DAX, "inside day" als Taktgeber
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 632
Nachrichtensuche

Umsatzstärkste Unternehmen Europas

Platz: 15
Unternehmen: Siemens
Umsatz 2015: 75,6 Mrd. Euro
Veränderung Vorjahr: +5,2%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter “Aktien-Ausblick”, den Sie hier gerne anfordern können...