Dax
12.001,50
0,02%
MDax
23.606,00
-0,03%
TecDax
1.920,50
-0,07%
BCDI
142,44
0,00%
Dow Jones
20.775,60
0,16%
Nasdaq
5.350,96
0,04%
EuroStoxx
3.340,50
-0,07%
Bund-Future
165,08
0,37%

Dax

Typ: Index
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
zur Watchlist zum Portfolio
09:00 16.06.16

DAX, Verlaufstief im Fokus

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Nach Angaben der Technischen Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt steht bei den Anlegern des deutschen Aktienleitindizes DAX ein Verlaufstief im Fokus:

Bereits an den letzten beiden Tagen hatten wir beim DAX® auf die Parallelen zur Situation im März 2011 während der Atomkatastrophe von Fukushima hingewiesen. In beiden Fällen dominierte die Psychologie, d. h. Anleger hatten mit einem hohen Grad an Unsicherheit oder sogar Angst zu kämpfen. Diese negative Stimmungslage dürfte den Marktteilnehmern heute erhalten bleiben. Schließlich lassen die Vorgaben einen Test des jüngsten Verlaufstiefs bei 9.508 Punkten erwarten.

Übergeordnet sorgen unverändert die nach unten aufgelöste Bärenflagge im Zusammenspiel mit dem zuletzt vervollständigten Doppeltopp für die entscheidenden Belastungsfaktoren. Aus der oberen Umkehr ergibt sich immerhin ein kalkulatorisches Abschlagspotential bis in den Bereich von rund 9.100 Punkten. Da diese Zielmarke gleichzeitig den Ausgangspunkte der Kurslücke von Mitte Februar (9.079 zu 8.968 Punkte) darstellt, entsteht auf diesem Niveau ein wirklich wichtiger Auffangbereich. Damit Anleger am deutschen Aktienmarkt zumindest von einer leichten Entspannung ausgehen könnten, müsste die Nackenlinie des o. g. Doppeltopps (9.737 Punkte) zurückerobert werden.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX,Beginn des "Abwärtsbeins"".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, kurzfristige Chancen" sowie den Artikel "Bund-Future, Problem mit überkauftem Niveau" und "DAX, die Vorzeichen".

Verpassen Sie nicht die Artikel "EuroSTOXX50, Trendlinie wackelt beträchtlich" und "Euro (EUR/UJSD) mit Brexit-Verunsicherung" und die Analyse "Öl (WTI), Bäume wachsen nicht in den Himmel".

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (16.06.2016/dc/a/i)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

ANALYSE: NordLB warnt vor überbordendem Optimismus am Aktienmarkt

HANNOVER (dpa-AFX) - Nach dem Sprung des deutschen Leitindex Dax über die psychologisch wichtige Marke von 12 000 Punkten warnt die NordLB vor zu großer Euphorie. Der Dax profitiere von der... weiterlesen
22.02.17 DAX, Mut in dreifacher Hinsicht
22.02.17 DAX, negative Divergenzen bei Oszillatoren
22.02.17 DAX, "Animal Spirits"
22.02.17 DAX, Fortsetzung der "Trump-Rally"?
21.02.17 DAX, Ampel auf grün
21.02.17 DAX bleibt skeptisch
21.02.17 DAX, der wichtige charttechnische "Anker"
21.02.17 DAX, das nächste Reiseziel
21.02.17 DAX, die Orientierungshilfe
20.02.17 ANALYSE: Marktexperten sehen ab Sommer Rückschlagsgefahr für Aktienmärkte
20.02.17 ANALYSE/JPMorgan: Dax bietet Schutz gegen politische Risiken in Frankreich
20.02.17 DAX, der Aufwärtsvorteil
20.02.17 DAX läuft heiß
20.02.17 DAX, negativer Charakter
20.02.17 DAX, "swing high"
17.02.17 DAX, Richtung Süden
17.02.17 DAX, Kontrollverlust der Bullen
17.02.17 DAX, Entscheidung naht
17.02.17 DAX, same procedure
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 653
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...