Dax
11.779,50
0,19%
MDax
23.375,00
0,00%
TecDax
1.895,00
0,00%
BCDI
140,84
0,00%
Dow Jones
20.624,05
0,02%
Nasdaq
5.323,20
0,49%
EuroStoxx
3.320,50
0,00%
Bund-Future
164,43
0,42%

Dax

Typ: Index
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
zur Watchlist zum Portfolio
08:58 17.06.16

DAX, das Chance- und Risikoprofil

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Analysten bei der Hessischen Landesbank Helaba berichten von deren aktuellen Blick auf den Verlauf des deutschen Blue Chip-Index DAX:

Die Zwischenerholung des DAX hielt nicht lange an. Bereits gestern setzte sich die Abwärtsbewegung, teilweise mit großer Dynamik, fort. Dies führte zu einem neuen Impulstief bei 9.432 Zählern. Am Nachmittag entspannte sich die Lage wieder etwas. Dennoch wurde nochmals deutlich, wie angeschlagen der deutsche Leitindex aktuell ist.

Dazu passend sei angemerkt, dass derzeit 66 % Prozent der DAX-Komponenten unterhalb der 200-Tage-Linie notieren und zudem 87 % der Titel einen negativen, mittelfristigen Trend aufweisen. Neun Papiere sind weniger als fünf Prozent von den jeweiligen 52-Wochen-Tiefs entfernt. Der durchschnittliche Abstand aller Werte liegt bei 13,88 %. Insofern lässt sich derzeit, zumindest auf technischer Basis, kein ausreichend tragfähiges Chance- und Risikoprofil definieren.

Ein solches setzt ein Ratio von 2:1 voraus. Der DAX wird heute freundlich in den Handel starten. Neben dem Blick auf die Aktienmärkte sei an dieser Stelle auch kurz der technische Ausbruch des Goldpreises erwähnt. Gestern wurde ein prozyklisches Zweijahreshoch erreicht, im weiteren Verlauf wurden große Teile der zwischenzeitlichen Tagesgewinne wieder abgegeben.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, die zyklische Sicht".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, die große Nervosität" sowie den Artikel "DAX, hohe Risiken auf der Unterseite " und "Euro (EUR/USD), Umfeld bleibt eingetrübt".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, Verlaufstief im Fokus" und "Euro (EUR/UJSD) mit Brexit-Verunsicherung" und die Analyse "Öl (WTI), Bäume wachsen nicht in den Himmel".

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (17.06.2016/dc/a/i)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

DAX, Richtung Süden

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der Hessischen Landesbank Helaba berichten von deren aktuellen Blick auf das deutsche Aktienbarometer DAX:Nachdem der Ausbruch... weiterlesen
17.02.17 DAX, Kontrollverlust der Bullen
17.02.17 DAX, Entscheidung naht
15.02.17 DAX, der Getriebene
15.02.17 DAX, der Swing Point
15.02.17 DAX, das richtige Timing
15.02.17 DAX, noch kein "Befreiungsschlag"
15.02.17 DAX, das Rückzugsgebiet
14.02.17 DAX, der "doppelte Flaggenausbruch"
14.02.17 DAX, der Nachfrageüberschuss
14.02.17 DAX, die Oberseite der Trading-Zone
13.02.17 DAX, der zentrale Kreuzungspunkt
13.02.17 DAX, es droht eine "Kopf-Schulter"-Umkehr
13.02.17 DAX braucht Impulse
13.02.17 DAX in Richtung neuen Rekord?
13.02.17 DAX, das Warten auf einen Ausbruch
10.02.17 DAX, Mahnung zur Vorsicht
10.02.17 DAX bleibt schwankungsanfällig
10.02.17 DAX, das "i-Tüpfelchen"
10.02.17 DAX in Richtung oberer Grenze
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 652
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...