Dax
12.681,50
0,49%
MDax
25.000,00
0,02%
BCDI
150,84
-0,33%
Dow Jones
20.940,00
0,16%
TecDax
2.228,75
0,17%
Bund-Future
160,74
-0,11%
EUR-USD
1,12
0,04%
Rohöl (WTI)
50,64
-0,82%
Gold
1.259,80
-0,06%

Dax

Typ: Index
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
zur Watchlist zum Portfolio
08:58 17.06.16

DAX, das Chance- und Risikoprofil

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Analysten bei der Hessischen Landesbank Helaba berichten von deren aktuellen Blick auf den Verlauf des deutschen Blue Chip-Index DAX:

Die Zwischenerholung des DAX hielt nicht lange an. Bereits gestern setzte sich die Abwärtsbewegung, teilweise mit großer Dynamik, fort. Dies führte zu einem neuen Impulstief bei 9.432 Zählern. Am Nachmittag entspannte sich die Lage wieder etwas. Dennoch wurde nochmals deutlich, wie angeschlagen der deutsche Leitindex aktuell ist.

Dazu passend sei angemerkt, dass derzeit 66 % Prozent der DAX-Komponenten unterhalb der 200-Tage-Linie notieren und zudem 87 % der Titel einen negativen, mittelfristigen Trend aufweisen. Neun Papiere sind weniger als fünf Prozent von den jeweiligen 52-Wochen-Tiefs entfernt. Der durchschnittliche Abstand aller Werte liegt bei 13,88 %. Insofern lässt sich derzeit, zumindest auf technischer Basis, kein ausreichend tragfähiges Chance- und Risikoprofil definieren.

Ein solches setzt ein Ratio von 2:1 voraus. Der DAX wird heute freundlich in den Handel starten. Neben dem Blick auf die Aktienmärkte sei an dieser Stelle auch kurz der technische Ausbruch des Goldpreises erwähnt. Gestern wurde ein prozyklisches Zweijahreshoch erreicht, im weiteren Verlauf wurden große Teile der zwischenzeitlichen Tagesgewinne wieder abgegeben.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, die zyklische Sicht".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, die große Nervosität" sowie den Artikel "DAX, hohe Risiken auf der Unterseite " und "Euro (EUR/USD), Umfeld bleibt eingetrübt".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, Verlaufstief im Fokus" und "Euro (EUR/UJSD) mit Brexit-Verunsicherung" und die Analyse "Öl (WTI), Bäume wachsen nicht in den Himmel".

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (17.06.2016/dc/a/i)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

ANALYSE/UBS: Mehr Aktienrückkäufe durch Unternehmen als I-Tüpfelchen für Anleger

ZÜRICH (dpa-AFX) - Europäische Unternehmen dürften künftig laut einer Studie der Schweizer Großbank UBS wieder mehr eigene Aktien zurückkaufen. Aktienrückkäufe hingen stark von der wirtschaftlichen... weiterlesen
09:55 Uhr DAX, "Im Zweifel für den Angeklagten"
09:46 Uhr DAX mit abnehmender Trendstärke
09:40 Uhr DAX, neue Allzeithochs?
08:57 Uhr DAX, die Richtungssuche
08:52 Uhr DAX, es fehlt an Dynamik
22.05.17 ANALYSE/Sturdza: Tokioter Aktienmarkt bei Wachstumswerten vielversprechend
22.05.17 DAX. die wichtigen Unterstützungsmarken
22.05.17 DAX, die Gemüter beruhigen sich
22.05.17 DAX, die zwei Mutmacher
22.05.17 DAX, die Triebfeder
19.05.17 Dow Jones, Risiko einer größeren Atempause
19.05.17 DAX, "Hammer" signalisiert Kampfbereitschaft
19.05.17 DAX, Tendenzen aus Wendeformations-Kerze?
19.05.17 DAX, Richtungswechsel nicht ohne Impuls
19.05.17 DAX mit Chance auf Trendfortsetzung
19.05.17 DAX, das reinigende Gewitter
18.05.17 DAX, weitere Belastungsfaktoren
18.05.17 DAX, der Blick nach unten
18.05.17 DAX hat Konsolidierungsbedarf
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 663
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...