Dax 11617.5 -0.10%
MDax 22612.0 0.00%
TecDax 1834.25 -0.05%
BCDI 136.57 0.00%
Dow Jones 19827.25 0.48%
Nasdaq 5062.96 0.22%
EuroStoxx 3298.5 0.35%
Bund-Future 162.51 -0.33%

Dax

Typ: Index
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
zur Watchlist zum Portfolio
09:04 16.06.16

DAX erhält neuen "Anker"

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der DZ Bank berichten von deren aktuellen Blick auf den charttechnischen Verlauf des deutschen Blue Chip-Indizes DAX:

Nach den deutlichen Abgaben und der Etablierung von vier negativen Eröffnungs-"Gaps" (Kurslücken) hintereinander, zeigte sich gestern beim deutschen Blue Chip-Index zum ersten Male wieder die Neigung zu Zukäufen. Dabei rechte die Erholungsbewegung bislang nur bis den Bereich der letzten Kurslücke vom Dienstag um 9.660 Punkte.

Nach den Durchbrüchen von wichtigen charttechnischen Unterstützungen in den vergangenen Handelstagen (10.100 und 9.800 Punkte) konnte der DAX somit im Dunstkreis seiner nächsten Unterstützung um 9.500 Punkte eine umsatzschwache Gegenbewegung starten. Auf diesem Niveau wurde am 10. März und 7. April jeweils ein markantes Reaktionstief erreicht. Dieser Bereich stellt damit im kurzfristigen Kontext den Anker dar, der gegenwärtig deutlicheren Abschlägen beim DAX entgegensteht.

Aktuell dürfte die laufende Aufwärtsreaktion jedoch kein stärkeres Kurspotenzial aufweisen. Das erneute markante Unterschreiten der 200 Tage-Linie stellt insbesondere im übergeordneten Bild ein negatives charttechnisches Signal dar. Im Rahmen eines hierdurch bestätigten längerfristigen Abwärtstrends sollte das Jahrestief bei 8.700 Punkten in den kommenden Wochen einem abermaligen Test unterzogen werden.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX,Beginn des "Abwärtsbeins"".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, kurzfristige Chancen" sowie den Artikel "Bund-Future, Problem mit überkauftem Niveau" und "DAX, die Vorzeichen".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, Verlaufstief im Fokus" und "Euro (EUR/UJSD) mit Brexit-Verunsicherung" und die Analyse "Öl (WTI), Bäume wachsen nicht in den Himmel".

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (16.06.2016/dc/a/i)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

DAX, der gewisse Gegenwind

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt berichten von deren aktuellen Blick auf das deutsche Aktienbarometer DAX:Auch in der laufenden... weiterlesen
20.01.17 DAX, der primäre und sekundäre Trend
20.01.17 DAX im Winterschlaf?
20.01.17 DAX, Marktteilnehmer an der Seitenlinie
20.01.17 DAX, der "Erschöpfungscharakter"
19.01.17 GLOBAX-Zertifikat: Deutsche Exportwirtschaft steuert erneut auf ein Rekordjahr zu - Zertifikateanalyse
19.01.17 DAX, die Chancen
19.01.17 DAX weiter in der Konsolidierung
19.01.17 DAX, Atempause beendet?
19.01.17 DAX vor der Entscheidung
18.01.17 DAX, Drahtseilakt der Bullen
18.01.17 DAX mit begrenztem Abwärtspotenzial
18.01.17 DAX, "Sell the rumor and buy the fact"
18.01.17 DAX, das "Buy-the-Dips"-Verhalten
18.01.17 DAX ohne Rückendeckung
17.01.17 DAX, Bären erhöhen den Druck
17.01.17 DAX, die zyklentechnische "Blaupause"
17.01.17 DAX, die strukturelle Situation
17.01.17 DAX, lust- und impulslos
16.01.17 DAX, die Faktenlage
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 648
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...