Dax 10532.0 1.22%
MDax 21626.0 1.59%
TecDax 1803.5 1.63%
BCDI 138.37 0.04%
Dow Jones 18335.85 1.06%
Nasdaq 4883.82 0.8%
EuroStoxx 3008.0 1.5%
Bund-Future 165.68 -0.14%
09:17 16.06.16

DAX, hohe Risiken auf der Unterseite

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der Hessischen Landesbank Helaba berichten von deren aktuellen Blick auf den Chart-Verlauf des deutschen Blue Chip-Indizes DAX:

Immer wieder schön ist es zu sehen, welche Wirkung von den Strukturlevels des Marktes ausgehen. Gestern war dies, wie oben beschrieben, an der abwärts gerichteten Gann-Linie der Fall. Der Abprall ging mit einem langen Docht einher was zudem verdeutlicht, dass das Aufwärts-Momentum derzeit zu schwach ist, um eine größere Erholung einzuleiten. Insofern ist es selbstredend, dass die Risiken auf der Unterseite weiterhin hoch- und die gegenüberstehenden Chancen eher gering ausfallen.

Diese These wird eindrucksvoll von den gleitenden Durchschnitten über alle Zeitfenster hinweg untermauert, da mittlerweile die Verkaufssignale von mehrfach unter den Durschnitten liegenden Schlusskursen bestätigt wurden. Noch wichtiger für die Gültigkeit der Signale ist, dass die Movings (55, 100- und 200-Tage-Linie) allesamt einen Richtungswechsel vollzogen haben. Damit verbessern sich die statistische Trefferquote und damit auch die Prognosequalität nochmals. Zudem fällt die Zukunftsprojektion der Ichimoku-Cloud negativ aus. Die nächsten Unterstützungen finden sich bei 9.484, 9.377 und 9.314 Zählern.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX erhält neuen "Anker"".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, die große Nervosität" sowie den Artikel "Bund-Future, das "überkaufte" Niveau" und "Euro (EUR/USD), Umfeld bleibt eingetrübt".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, Verlaufstief im Fokus" und "Euro (EUR/UJSD) mit Brexit-Verunsicherung" und die Analyse "Öl (WTI), Bäume wachsen nicht in den Himmel".

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (16.06.2016/dc/a/i)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

Wave XXL-Optionsscheine auf NASDAQ 100: Nichts zu sehen von einer Blase? Optionsscheineanalyse

Frankfurt (www.optionsscheinecheck.de) - Der Experte von X-markets by Deutsche Bank, Nicolai Tietze, stellt einen Wave XXL-Call-Optionsschein (ISIN DE000DL5JB90 / WKN DL5JB9) sowie einen Wave... weiterlesen
10:00 Uhr DAX, Zeichen der Schwäche
09:39 Uhr DAX, es droht Rutsch unter Strukturmarke
09:37 Uhr DAX, Verunsicherung der Marktteilnehmer
09:17 Uhr DAX, Sorgen über Finanzbranche
09:14 Uhr DAX, gleichstarke Bullen und Bären
29.09.16 Discount-Zertifikat 10.900 2018/09 auf den DAX: Investieren statt lamentieren - Zertifikateanalyse
29.09.16 DAX, Vorbereitung auf "Jahresendrally"?
29.09.16 DAX, negative Signale aus der Technik
29.09.16 DAX und die Börsenregeln
29.09.16 DAX reagiert auf OPEC
29.09.16 DAX in charttechnischer Pattsituation
28.09.16 DAX, erste Verkaufssignale
28.09.16 DAX, gedrückte Stimmung
28.09.16 DAX, die dreifache Dimension
28.09.16 DAX, das Herbstkorrektur-Szenario
28.09.16 DAX, Versuch einer Erholung
27.09.16 DAX, Kursimpuls war nur Strohfeuer
27.09.16 DAX, es bleibt spannend
27.09.16 DAX, Stimmung kann wieder kippen
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 633
Nachrichtensuche

Umsatzstärkste Unternehmen Europas

Platz: 15
Unternehmen: Siemens
Umsatz 2015: 75,6 Mrd. Euro
Veränderung Vorjahr: +5,2%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter “Aktien-Ausblick”, den Sie hier gerne anfordern können...