Dax 10527.0 0.15%
MDax 21572.0 1.33%
TecDax 1798.5 1.35%
BCDI 138.24 0.00%
Dow Jones 18308.15 0.91%
Nasdaq 4874.64 0.61%
EuroStoxx 3002.0 1.3%
Bund-Future 165.76 -0.09%

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Typ: Devise
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Devisen
zur Watchlist
08:49 01.06.16

Euro (EUR/USD) erreicht Schlüsselunterstützungen

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Nach Angaben der Technischen Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt hat das Währungspaar Euro vs. US-Dollar (EUR/USD) eine Schlüsselunterstützungen erreicht:

Der Euro musste zuletzt im Vergleich zum US-Dollar weiteres Terrain preisgeben. Die Einheitswährung hat dabei die Kumulationszone aus der 200-Tages-Linie (akt. bei 1,1094 USD), dem adjustierten Erholungstrend seit Anfang Dezember (akt. bei 1,1064 USD) sowie den verschiedenen Hochs bei rund 1,1050 USD ausgelotet.

Ein Bruch dieser Bastion würde dem Euro die nächste Breitseite verpassen, denn dann müsste der gesamte Stabilisierungsversuch des letzten Jahres wieder deutlich kritischer gesehen werden. Die Tiefpunkte bei rund 1,08 USD stellen dann eine der wenigen Unterstützungszonen auf dem Weg zum Mehrjahrestief bei rund 1,05 USD dar. Als Belastungsfaktor dürfte sich dabei der MACD erweisen.

Neben dem bestehenden Verkaufssignal auf Tagesbasis möchten wir an dieser Stelle das jüngst erfolgte negative Schnittmuster auf Wochenbasis hervorheben. Auf der Oberseite dient dagegen eine Rückeroberung des Tiefs vom 25. April bei 1,1213 USD als Indiz dafür, dass der Euro im Vergleich zum US-Dollar die eingangs erwähnten Schlüsselunterstützungen als Sprungbrett nach oben nutzen konnte.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, das "pull back"-Risiko".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "Dow Jones, Anstiegspotential?" sowie den Artikel "Euro (EUR/USD), die Trading-Range" und "DAX, weitere Belastungen".

Verpassen Sie nicht die Artikel "Goldrausch bald vorbei?" und "DAX in gesunder Verschnaufpause" und die Analyse "DAX, die Vorzeichen".

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (01.06.2016/dc/a/g)



Quelle: ac


Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

Euro (EUR/USD), Risiko eines Ausbruchs

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Devisen-Analysten bei der Hessischen Landesbank Helaba berichten von deren aktuellen Blick auf den Chart-Verlauf des Währungspaares Euro gegenüber dem... weiterlesen
26.09.16 EUR/JPY-Optionsscheine: Neue Strategie der Bank of Japan schwächt den Yen - Optionsscheineanalyse
20.09.16 Euro vs. US-Dollar, gefestigt
19.09.16 EUR/GBP-Optionsscheine: Pfund könnte weiter an Gewicht verlieren - Optionsscheineanalyse
16.09.16 Euro (EUR/USD), mehr Chancen als Risiken?
13.09.16 Euro (EUR/USD), die Trading-Range
12.09.16 EUR/AUD-Optionsscheine: Australiens Notenbank beflügelt den Aussie-Dollar - Optionsscheineanalyse
08.09.16 EUR/USD, technisches Bild aufgehellt
07.09.16 Euro (EUR/USD) festigt sich
05.09.16 Unlimited Turbo-Optionsschein auf EUR/HUF: Schwächerer HUF könnte Ungarns Wirtschaft ankurbeln -...
05.09.16 Euro vs. USD, Vorteile beim Greenback?
31.08.16 Euro (EUR/USD), in der Defensive
29.08.16 EUR/JPY-Optionsscheine: Die Yen-Hausse könnte sich dem Ende zuneigen - Optionsscheineanalyse
25.08.16 Mini Future-Optionsschein auf EUR/CZK: Fällt die Wechselkursgrenze? - Optionsscheineanalyse
25.08.16 Inline-Optionsschein auf EUR/USD: Der Wechselkurs tendiert weiterhin seitwärts - Optionsscheineanalyse
25.08.16 Euro (EUR/USD), Schwächesignale
24.08.16 Euro (EUR/USD), im neuen Aufwärtstrend?
22.08.16 Optionsscheine auf EUR/CHF: Franken-Fantasie - Optionsscheineanalyse
22.08.16 EUR/USD, Ringen um den Aufwärtstrend
18.08.16 Euro (EUR/USD), konstruktiver Ausblick
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 308
Nachrichtensuche

Umsatzstärkste Unternehmen Europas

Platz: 15
Unternehmen: Siemens
Umsatz 2015: 75,6 Mrd. Euro
Veränderung Vorjahr: +5,2%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter “Aktien-Ausblick”, den Sie hier gerne anfordern können...