Dax
11.949,00
0,00%
MDax
23.628,00
0,06%
TecDax
1.916,25
-0,29%
BCDI
142,92
0,00%
Dow Jones
20.810,32
0,17%
Nasdaq
5.327,27
-0,44%
EuroStoxx
3.338,50
-0,13%
Bund-Future
165,77
0,42%

Goldpreis in Euro

Typ: Rohstoff
WKN: 965515
ISIN: XC0009655157
zur Watchlist zum Portfolio
09:46 13.04.16

Gold, Indikatoren bestätigen Candlestick-Umkehr

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt berichten von deren aktuellen Analyse vom Goldpreis auf Monatsbasis:

Als weiteren Mosaikstein, der das Tief von Anfang Dezember 2015 bei 1.046 USD als wichtiges Markttief klassifiziert, werten wir die Konstellation im Monatschart. Per Ende Januar kam es hier zur Ausprägung eines nicht ganz idealtypischen "morning stars". Als Bestätigung dieses Candlestick-Umkehrmusters werten wir den inzwischen vollzogenen Bruch des Abwärtstrends seit August 2013 (akt. bei 1.222 USD). Was jetzt noch fehlt, ist eine nachhaltige Rückeroberung der fallenden 38-Monats-Linie (akt. bei 1.243 USD), dem sich ein Anlauf auf das Jahreshoch von 2015 bei 1.306 USD anschließen dürfte.

Danach stecken die Hochpunkte vom Juli und März 2014 bei 1.345/92 USD die nächsten Etappenziele ab. Rückenwind kommt dabei von Seiten der quantitativen Indikatoren. Während beim trendfolgenden MACD das erste wirkliche Kaufsignal seit über vier Jahren vorliegt, steht im Verlauf des RSI eine abgeschlossene Bodenbildung zu Buche. Damit war die Suche nach sich bestätigenden Argumenten – im konkreten Fall zwischen Charttechnik, Indikatoren und Candlestickanalyse –, welche zu den tiefsten Sehnsüchten des Technischen Analysten zählt, beim Goldpreis erfolgreich.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, Reaktion setzt sich fort".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, der übergeordnete Trend" sowie den Artikel "DAX, die Bedeutung des Clusters" und "Gold, die Kurve bekommen".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, positive Weichenstellung" und "Bund-Future, Kontraktwechsel gut verdaut" und die Analyse .

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (13.04.2016/dc/a/r)



Quelle: ac


Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

Gold, die Hoffnung der Bullen

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Rohstoffanalysten der HSBC Trinkaus & Burkhardt berichten von deren aktuellen Blick auf den Goldpreis:Nach dem erfolgreichen Jahresauftakt ist der... weiterlesen
15.02.17 Öl (WTI) beißt sich die Zähne aus
15.02.17 Gold, weiterer Preisrückgang?
14.02.17 Gold, die Freude währte nicht lang
10.02.17 Platin, weitere Erholung?
08.02.17 Gold, charttechnisch interessant
07.02.17 Gold, das Ziel nach der Ichimokuwolke
06.02.17 Gold erringt ein Etappensieg
31.01.17 Silber, charttechnische Perspektiven
23.12.16 Gold, finstere Aussichten
22.11.16 Gold, das "Todeskreuz"
10.11.16 Gold, das große Bild
07.11.16 Silber, Chance auf Korrekturmodus
02.11.16 Goldpreis wird von einem US-Präsident Trump profitieren!
18.10.16 Gold, "Wie gewonnen, so zerronnen"
22.09.16 Silber, Verschnaufpause oder doch mehr?
21.09.16 Gold auf Messers Schneide
19.09.16 Silber, Verschnaufen oder Flaggenkonsolidierung?
16.09.16 Gold, solider Support?
30.08.16 Gold, das drohende Abstiegsszenario
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 113
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...