Dax 10621.0 -0.05%
MDax 21494.0 -0.11%
TecDax 1796.0 -0.14%
BCDI 139.52 0.00%
Dow Jones 18261.45 -0.71%
Nasdaq 4859.95 -0.69%
EuroStoxx 3020.0 -0.2%
Bund-Future 165.14 0%
11:25 06.06.16

Optionsscheine auf USD/JPY: Yen geht die Kraft aus - Optionsscheineanalyse

Paris (www.optionsscheinecheck.de) - Die Analysten der BNP Paribas stellen in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly" einen MINI Long-Optionsschein (ISIN DE000PA2R9X4 / WKN PA2R9X) und einen MINI Short-Optionsschein (ISIN DE000PA2SFY7 / WKN PA2SFY) auf das Währungspaar USD/JPY (ISIN XC0009659910 / WKN 965991) vor.

Schwache Währungen würden en vogue zu sein scheinen. Rund um den Globus hätten sich Notenbanken in einen Abwertungswettkampf gestürzt. Allen voran die Bank of Japan und die EZB würden versuchen, Yen und Euro zum Wohle der Konjunktur und der Inflation die Kraft zu nehmen. Auch die FED habe lange mitgeeifert. Doch mit der ersten Zinserhöhung im Dezember 2015 habe der Rückzug auf Raten begonnen. Seitdem werde an den Märkten über den nächsten US-Zinsschritt spekuliert. Zuletzt hätten einige stärkere US-Konjunkturdaten und Aussagen von FED-Präsidentin Janet Yellen die Diskussion angeheizt. Die Gerüchte würden Wirkung zeigen: Auf Monatssicht habe der Dollar zum Yen um rund 3 Prozent aufgewertet.

Tendenziell dürfte der Dollar im Vergleich zum Yen noch stärker werden. Denn während in den USA über den Zeitpunkt der nächsten Zinserhöhung spekuliert werde, sei man in Japan von solchen Szenarien noch weit entfernt. Dort würden Regierung und Notenbank nach Maßnahmen suchen, um den Yen zu schwächen. Damit solle die Wirtschaft wieder angekurbelt werden. Die sei im ersten Quartal zwar um 0,4 Prozent gewachsen, doch schwache Einkaufsmanagerindizes würden ein schlechtes zweites Quartal andeuten. Es werde daher erwartet, dass die geplante Mehrwertsteuererhöhung verschoben werde. Probleme bereite auch die anhaltende deflationäre Tendenz. Die Bank of Japan könnte am 16. Juni mit einer Senkung des Einlagezinses dagegensteuern und so den Yen weiter schwächen. (Ausgabe vom 03.06.2016) (06.06.2016/oc/a/w)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


Quelle: ac


Nachrichtensuche

Umsatzstärkste Unternehmen Europas

Platz: 15
Unternehmen: Siemens
Umsatz 2015: 75,6 Mrd. Euro
Veränderung Vorjahr: +5,2%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter “Aktien-Ausblick”, den Sie hier gerne anfordern können...