Dax
12.466,00
-1,43%
MDax
24.450,00
-1,84%
BCDI
146,28
-1,83%
Dow Jones
21.435,62
-0,09%
TecDax
2.187,25
-2,03%
Bund-Future
162,29
-0,66%
EUR-USD
1,14
0,30%
Rohöl (WTI)
45,18
0,98%
Gold
1.243,00
-0,50%

BCDI-Zertifikat-News



17:18 02.05.16

BCDI-Marktbericht April 2016

Nach einem starken zweiwöchigen Anstieg konnten viele internationale Börsen zur Monatsmitte den schwachen Jahresauftakt fast schon wieder vergessen machen. Dabei fehlten dem Dow Jones zwischenzeitlich sogar nur noch rund 2% zu einem neuen Allzeithoch. Allerdings verhinderten Gewinnmitnahmen zum Monatsschluss ein deutlicheres Ergebnis. So beendete der Dax den April mit einem nur leichten Plus von +0,7%, nachdem das deutsche Leitbarometer zwischenzeitlich schon um 900 Punkte nach oben geschossen war. Auch der Dow Jones legte auf Monatssicht moderat um +0,5% zu. Gut behauptet (+0,02%) ging der boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) zum Monatsultimo aus dem Handel.

Auf den rasanten Anstieg folgt schwache Handelswoche

In der vergangenen Handelswoche wurden die deutlichen Anstiege der Vorwochen wieder etwas auskonsolidiert. Insbesondere am Freitag führten schwache US-Konjunkturdaten in Verbindung mit einem wiedererstarkten Euro an den europäischen Börsen zu massiven Abgaben, nachdem zuvor schon fehlende Signale der amerikanischen und japanischen Notenbanken die asiatischen Märkte belastet hatten. Dabei war der über zwei Wochen deutlich gestiegene Dax diesmal mit -3,2% auch der stärkste Wochenverlierer, während Dow Jones und BCDI mit -1,3% bzw. -1% noch wesentlich glimpflicher davonkamen.

Hier sehen Sie die Ergebnisse der einzelnen Top-Defensiv-Champions für den April 2016, das laufende Jahr und den Zeitraum seit BCDI-Börsenstart am 1. Juli 2014:

Top-Defensiv-Champions: Seit Börsendebüt im Schnitt +35,5%!



Im April ergab sich bei den BCDI-Einzeltiteln im Schnitt ein Minus von 0,4%, wobei drei Gewinnern sieben Verlierer gegenüberstanden. Dabei konnten der Tabakkonzern British American Tobacco (+1,9%) sowie der Insulinweltmarktführer Novo Nordisk (+1,6%) am stärksten zulegen. Auch der US-Haushaltsgüterhersteller Church & Dwight (+0,4%) beendete den Monat mit einem grünen Vorzeichen. Die Verliererliste wurde angeführt von der Optikerkette Fielmann mit -3,3%, vor dem amerikanischenTabakriesen Altria und dem Schweizer Nahrungsmittel-Giganten Nestlé mit jeweils -1,2%. Bei der Aktie des Schweizer Nahrungsmittelkonzerns machte sich am 11. April zusätzlich der Dividendenabschlag von 2,25 Schweizer Franken bemerkbar.

Fünf BCDI-Aktien markieren neue Höchstmarken!

Selbst im diesjährigen, etwas unruhigen Marktumfeld sind Allzeithochs für die Top-Defensiv-Champions fast schon zur Normalität geworden. So legen Altria und British American Tobacco sowie Church & Dwight und McDonald’s immer wieder von neuem eine „Schippe“ oben drauf. Als fünftes Unternehmen hat sich im April nun auch noch der US-Haushaltsgüterkonzern Colgate-Palmolive zu neuen Höhen aufgeschwungen. Damit ist zusammen mit der Fielmann-Aktie (am 1. Februar) bereits sechs BCDI-Titeln 2016 dieses „Kunststück“ gelungen.



Die aktuelle Verteilung im BCDI sieht wie folgt aus:

BCDI-Gewichtung per 29.04.2016
 


Nachdem erst Ende März das letzte Rebalancing stattfand, liegen die BCDI-Einzeltitel nur einen Monat später noch relativ nahe beisammen. Dabei führt British American Tobacco mit einem Index-Gewicht von 10,3% die Tabelle an, gefolgt von Novo Nordisk (10,2%), Nestlé (10,1%) und Colgate-Palmolive (10%). Ganz am Ende findet sich mit einem Indexanteil von 9,7% die Fielmann-Aktie.

BCDI seit Jahresbeginn weiterhin in guter Ausgangsposition

Durch die nur geringfügigen Veränderungen auf Monatssicht, blieb beim direkten Indexvergleich seit Jahresbeginn quasi alles beim Alten. Dabei legte der Dow Jones leicht auf +2% zu, während der BCDI immer noch mit -2,1% unmittelbar vor dem Sprung in die Pluszone steht. Für einen kurzen Moment konnte das Top-Defensiv-Barometer im April den roten Bereich sogar schon verlassen. In der Summe gelang dem Dax trotz seiner deutlichen Zwischenerholung am Ende nur eine kleine Verbesserung auf -6,6%.

BCDI: +35,3% seit Börsenstart am 1. Juli 2014



Auch auf mittelfristige Sicht (seit 1. Juli 2014) änderte sich im April wenig. So liegt der BCDI weiterhin mit einer beeindruckenden Performance von 35,3% klar in Front. Der Dow Jones konnte sein Plus auf immerhin 5,6% ausbauen, während der Dax über den 22-monatigen Zeitraum nun auf einen Ertrag von 2,1% kommt.

Bezogen auf die einzelnen Monate seit Börsenstart ergeben sich die folgenden Ergebnisse:
 


Zehn-Jahres-Performance-BCDI: +335,7%
 


Die Outperformance des BCDI ist auch über andere Betrachtungszeiträume erkennbar. Dabei gilt der Grundsatz: Je länger die Zeitspanne, desto eindeutiger fällt der Vorsprung aus. So liegen die zehn Top-Defensiv-Champions beispielsweise über zehn Jahre schon mit +335,7% in Front. Für Dax und Dow Jones reicht es auch hier nur zu einem Plus von 67% bzw. 56,4%.

BCDI: +834,9% seit Rückrechnungsbeginn



Das langfristige Chart-Bild des BCDI zeigt ganz deutlich den Nutzen einer defensiven Grundausrichtung. Denn während bei Dax und Dow Jones speziell in Schwäche-Phasen wie 2000/2003 (Dotcom-Blase) oder 2008/2009 (Finanzkrise) sehr viel „Porzellan“ zerschlagen wurde, kam es bei der Defensiv-Benchmark nur zu leichteren Rückgängen bzw. ging es wie 2000 oder 2011 (Sommer-Crash) sogar gegen den Trend massiv nach oben. Das Ergebnis ist beeindruckend: So legte der BCDI über den mehr als 16-jährigen Zeitraum um 834,9% zu. In der gleichen Zeitspanne brachten es die Leitindizes von Deutschland und USA lediglich auf +44,3% bzw. +54,6%. Klares Fazit: Gezielt auf besonders sichere Qualitätsaktien statt nur auf den breiten Markt zu setzen, zahlt sich langfristig aus.

Wenn Sie wissen möchten, wie das Ergebnis des BCDI im Vergleich zu anderen bekannten Aktienindizes ausfällt, haben Sie unter dem Link www.boerse.de/bcdi/indexvergleich die Möglichkeit, kostenlos den aktualisierten Report „Der große Indexvergleich“ herunterzuladen. In dieser Studie vergleichen wir den BCDI mit 26 anderen Aktienbarometern aus den Segmenten Länder-Indizes, Internationale Indizes und Strategie-Indizes. Ein Blick in den Report lohnt sich also!

Wegen der massiven BCDI-Outperformance im Vergleich zu Dax, Dow Jones & Co. und dem unterdurchschnittliche Schwankungsrisiko nutzen immer mehr Privatanleger das BCDI-Zertifikat (WKN: DT0BAC) für den langfristigen Vermögensaufbau, wie sich auch im zurückliegenden Monat wieder einmal bestätigte. Im Detail:

BCDI-Anlagevolumen auf 180 Millionen Euro gestiegen!
 

Im März erhöhte sich das Anlagevolumen um 31.916 Stück, was einem Betrag von mehr als 4,2 Millionen Euro entspricht.

Die Zahl der umlaufenden BCDI-Zertifikate steigerte sich damit auf 1,39 Millionen Stück. Das Anlagevolumen liegt also bereits bei mehr als 180 Millionen Euro.

Zum Abschluss schauen wir uns noch die Monats-Performance-Übersicht zum BCDI an:



Im April setzte sich beim BCDI die Stabilisierung weiter fort, auch wenn der Index mit +0,02% nur auf der Stelle trat. Damit weist das Defensiv-Barometer bei aller Volatilität an den Märkten im bisherigen Jahresverlauf nur ein geringes Minus von 2,1% auf und befindet sich in einer exzellenten Ausgangssituation. Denn ein Investment, das wie der BCDI bei Schwäche von vornherein weniger verliert, besitzt auch deutlich größere Chancen bei der anschließenden Aufholbewegung.

PS: Unter dem Link www.boerse.de/bcdi/feedback können Sie nachlesen, was Anleger über das BCDI-Zertifikat denken. Sind auch Sie ein überzeugter BCDI-Investor? Dann senden Sie uns doch einfach eine E-Mail samt Ihrer Erfahrungen mit dem BCDI-Zertifikat an bcdi@boerse.de. Als Dankeschön wird jede veröffentlichte Einsendung mit einer Flasche „Château Hausse“ belohnt!

Quelle: boerse.de


Hier geht's zur BCDI-Startseite
Oliver Garn – Warum Sie keine Angst vor Negativzinsen haben sollten

Dieser Tage sorgt die Debatte um Negativ- oder Strafzinsen für großes mediales Aufsehen. weiterlesen
27.06.17 Oliver Garn – Hohe Rendite und Sparbuch passen nicht zusammen!
26.06.17 BCDI-Aktuell: Verschnaufpause auf Rekordniveau
25.06.17 Thomas Müller – Haus der Börse, Börsenmuseum und 10. Rosenheimer Börsentag
20.06.17 Oliver Garn – Warum Sparer dringend aus ihrer Haut können sollten
19.06.17 >US0533321024
18.06.17 boerse.de-Interview – „Wir planen das Börsenmuseum – Ihre Ideen sind gefragt!“
12.06.17 BCDI-Aktuell: Wieder ein neues Rekordhoch beim BCDI
12.06.17 Thomas Müller – Wir planen das Börsenmuseum und freuen uns auf Ihre Ideen!
08.06.17 Oliver Garn – Vorsorgen für das Alter, aber bitte richtig!
06.06.17 BCDI-Aktuell: Die BCDI-Rekordjagd geht weiter
04.06.17 boerse.de-Interview – „Über 100 Millionen Euro Anlagevolumen im BCDI-Aktienfonds!“
02.06.17 Oliver Garn – Sommeranfang – die Modeindustrie ist schon weiter
02.06.17 BCDI-Marktbericht Mai 2017
30.05.17 Oliver Garn – Ab in den Urlaub – was Sie als Anleger zu beachten haben
29.05.17 BCDI-Aktuell: Wieder einmal neues Allzeithoch beim BCDI
29.05.17 BCDI erreicht neues All-Time-High!
28.05.17 Thomas Müller – 100 Millionen Euro im BCDI-Aktienfonds!
24.05.17 100 Millionen Euro Anlagevolumen im BCDI-Aktienfonds
23.05.17 Oliver Garn – Über diesen Baustein für Ihren Anlageerfolg sollten Sie Bescheid wissen
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 19


Der boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) wurde am 1. Juli 2014 an der Börse eingeführt, und zeitgleich emittierte die Deutsche Bank das BCDI-Zertifikat (WKN DT0BAC). Seit Auflegung ist das BCDI-Zertifikat durch die hervorragende Performance und unterdurchschnittlichen Rückgänge in Korrekturphasen zu einem der beliebtesten Index-Zertifikate Deutschlands geworden! So nutzen immer mehr Investoren das BCDI-Zertifikat (WKN DT0BAC) zum langfristigen Vermögensaufbau. Das BCDI-Zertifikat mit der WKN DT0BAC, können Sie bei jeder Bank, Sparkasse oder Ihrem Onlinebroker über die Börse Stuttgart kaufen.

In Deutschlands großem Newsletter „Aktien-Ausblick“ werden Sie börsentäglich über den BCDI, das BCDI-Zertifikat (WKN DT0BAC) und den BCDI-Aktienfonds (WKN A2AQJY) informiert. Den kostenlosen Aktien-Ausblick können Sie hier sofort anfordern.
BCDI im Vergleich:
 DaxDow JonesBCDI
1 Woche -0,99% 0,21% -1,76%
Jahresanfang 10,16% 8,56% 9,35%
6 Monate 10,16% 8,56% 9,35%
1 Jahr 33,87% 23,23% 7,72%
30.06.2014 28,62% 27,50% 49,01%
3 Jahre 28,85% 27,31% 49,01%
5 Jahre 105,65% 70,24% 92,05%
10 Jahre 59,66% 59,84% 272,53%
15 Jahre 188,58% 132,11% 638,40%
31.12.1999 81,76% 86,61% 929,79%

Der BCDI ist ...

  • ... nach Dax und Euro-Stoxx der meistgehandelte Index bei den Aktien-Index-Zertifikaten
     (Quelle: Deutsche Bank)

Das BCDI-Zertifikat ist ...

  • ... die Nr. 3 beim Handelsvolumen der Aktien-Index-Zertifikate. (Quelle: Deutsche Bank)
  • ... die Nr. 1 im Jahr 2016 bei den Index- und Partizipations-Zertifikaten gemessen an der Orderanzahl der Euwax. (Quelle: Börse Stuttgart)
  • ... die Nr. 1 als meistgehandeltes Produkt aller Solactive-Indizes. (Quelle: Deutsche Bank)
  • ... die Nr. 1 nach der Order-Anzahl bei den Aktien-Index-Zertifikaten. (Quelle: Deutsche Bank)
Eckdaten zum BCDI-Zertifikat
WKN DT0BAC
ISIN DE000DT0BAC7
Emittent Deutsche Bank AG
Index-Berechnung Solactive AG
Bezugsobjekt BCDI
Referenzwährung EUR
Managementgebühr 0,125% pro Monat
Emissionstag 1. Juli 2014
Laufzeit unbegrenzt
Mindestanlage ab 1 Stück
Handelsplätze Wertpapierbörsen in Stuttgart und Frankfurt oder direkt über die Deutsche Bank
Der BCDI-Anlegerservice

Montag bis Freitag von 08:30 bis 18:00 Uhr
Tel.: 08031-20-33-240 / E-Mail: kontakt@bcdi.de