Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%

BCDI-Zertifikat-News



17:07 06.05.16

Die BCDI-Mitglieder im Porträt: Colgate-Palmolive

(boerse.de) – Der boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) setzt sich aus zehn besonders sicheren Aktienbrief-Defensiv-Champions zusammen. In dieser handverlesenen Auswahl finden sich ausschließlich Unternehmen mit starken Marken, erfolgreichen Geschäftsmodellen und dauerhaften Wettbewerbsvorteilen. Kein Wunder, dass auch der US-Konsumgüter-Gigant Colgate-Palmolive in diese Kategorie gehört. Der Konzern vertreibt weltweit ein riesiges Angebot an Markenartikeln, die in keinem Supermarkt oder Drogeriegeschäft fehlen.

Colgate-Palmolive setzt weltweite Standards

Colgate-Palmolive kann auf eine sehr lange Firmengeschichte zurückblicken, die bis ins Jahr 1806 zurückreicht, als William Colgate in New York eine Seifen- und Kerzenfabrik gründete. Unter dem Firmennamen „Colgate & Company“ produzierte sein Sohn Samuel die erste Zahnpasta zunächst noch in Töpfen, später auch erstmals in der Tube. Nach der Fusion mit der „Palmolive-Peet Company“ 1928, die damals die weltweit meistverkaufte Seife herstellte, begann die große Wachstums-Story des Konzerns mit der Gründung vieler Niederlassungen auf der ganzen Welt. Für den in New York City ansässigen Konzern sind weltweit mehr als 37.000 Mitarbeiter tätig.

Weltmarktführer bei Zahnpflegeprodukten

Der Weltmarktführer im Bereich Mundhygiene (etwa 45% Marktanteil) verkauft inzwischen Produkte in mehr als 200 Staaten rund um den Globus, wobei etwa vier Fünftel der Umsätze außerhalb Nordamerikas erzielt werden. Das Produktspektrum reicht von Marken zur Zahnpflege  wie Colgate, Elmex oder Meridol über die Sparten Körperhygiene (z.B. Palmolive, Softsoap), Haushaltsreiniger (u.a. Ajax) bis hin zur Tiernahrung (z.B. Hill’s Pet Nutrition). Colgate-Palmolive setzte aber nicht nur im Produktbereich neue Maßstäbe, sondern auch in der Vermarktung. So wurden beispielsweise Generationen von Hausfrauen von der Werbefigur „Tilly“ in TV-Spots über die neue Gefahr von „Spülhänden“ aufgeklärt und mit Slogans wie „Sie baden gerade ihre Hände drin“ auch von der Qualität des Palmolive-Spülmittels überzeugt.

Gewinnausschüttungen seit über 120 Jahren

Aber Aktionäre dürfen sich ebenfalls freuen. Denn auch an den Finanzmärkten schreibt Colgate-Palmolive eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte. So wird die Dividende ab dem zweiten Quartal dieses Jahres erneut um drei Prozent angehoben (Dividendenrendite aktuell 2,17%). Damit kam es über die vergangenen 53 Jahre ununterbrochen zu einer jährlichen Erhöhung der Ausschüttungen, wobei das Unternehmen seine Anteilseigner bereits seit 1895 am Gewinn beteiligt. Darüber hinaus kennt die Aktie von Colgate-Palmolive an der Börse langfristig fast nur den Weg nach oben, wobei das Schwankungsrisiko unterdurchschnittlich ausfällt. Sehen wir uns hierzu den Vergleich mit dem US-Aktienindex S&P 500 an, in dem Colgate-Palmolive gelistet ist:

Colgate-Palmolive gegenüber S&P 500 seit 2000 deutlich in Front



Die Aktie von Colgate-Palmolive hat zuletzt am 2. Mai bei 72,37 US-Dollar ein neues Allzeithoch markiert. Deshalb ist es kaum verwunderlich, dass der Top-Defensiv-Champion mit +7,3% bereits seit Jahresanfang einen deutlichen Vorsprung gegenüber seiner breiten Benchmark S&P 500 (+0,3%) herausarbeiten konnte. Aber auch im Langfrist-Vergleich schneidet der Haushaltsgüterkonzern trotz einer Schwächephase im Jahr 2000 deutlich besser ab als der S&P 500. So konnte der Champions-Titel über die vergangenen 16 Jahre und vier Monate +121,7% zulegen, während es der Index mit den 500 größten US-Firmen im selben Zeitraum nur auf ein Plus von 40,4% brachte. Das entspricht einer Outperformance von immerhin +81,3 Prozentpunkten bzw. 201,2%.

Performance-Vergleich (in US-Dollar): Colgate vs. S&P 500



Die Colgate-Palmolive-Aktie zeigt eine ebenfalls deutliche Überrendite (+110 Prozentpunkte) in dem etwas kürzeren Betrachtungszeitraum seit 2005. Dabei konnte der Titel von seiner Stabilität im weiteren Verlauf der Dotcom-Krise klar profitieren. Ein ähnlicher Kursverlauf war während der Finanzkrise 2008/2009 erkennbar. Auch hier gab die Aktie erheblich weniger nach als der S&P 500 und untermauerte damit ein weiteres Mal ein hohes Maß an Defensivstärke, was den Qualitäts-Titel als Baustein im BCDI so wertvoll macht. Dagegen konnte sich der Champion in der Aufwärtsbewegung nach den beiden großen Crashs nicht mehr so deutlich von seiner Benchmark absetzen. Dies spricht für ein eher marktkonformes Verhalten in positiven Marktphasen.

Das Performance-Dreieck

Im Performance-Dreieck sind die Kursveränderungen für beliebige Anlagezeiträume auf Jahresbasis abgebildet. Auf der horizontalen Achse sind die einzelnen Kaufjahre eingezeichnet und auf der vertikalen Achse die verschiedenen Verkaufsjahre. Die jeweils erzielte Gesamt-Performance lässt sich an den Schnittpunkten ablesen.

Colgate-Palmolive: Gewinnhäufigkeit von 88%



Bei der Aktie des Konsumgüter-Riesen dominiert auf den ersten Blick die Farbe Grün. Dabei konnten seit 2000 von insgesamt 120 möglichen Anlageszenarien immerhin 106 im Plus abgeschlossen werden. Das ergibt eine Gewinnhäufigkeit von hohen 88%. Nur in 14 Fällen (rote Rechtecke) hätten sich also über den langen Zeitraum überhaupt Verluste eingestellt. Die ausgeprägte Häufung der roten Cluster an der oberen Spitze des Dreiecks weist allerdings auf die Schwäche insbesondere im Jahr 2000 hin. So hätte es beispielsweise bis ins Jahr 2006 gedauert, um die Pluszone zu erreichen. Auf der anderen Seite fand die Finanzkrise bei der Aktie kaum einen Niederschlag und wurde zudem sehr schnell wieder verarbeitet. Der Sommer-Crash 2011 konnte sogar ganz ausgeblendet werden.

Schauen wir uns deshalb auch den Langfrist-Vergleich mit dem BCDI an:

BCDI: +833,9% seit 2000



Obwohl die Aktie von Colgate-Palmolive den S&P 500 in der Langfristbetrachtung deutlich schlagen konnte, hinkt der Wert dem BCDI seit dessen Rückrechnungsbeginn (31.12.1999) mit +121,7% gegenüber +833,9% deutlich hinterher. Auch seit dem Börsenstart (01.07.2014) weist das Defensiv-Barometer mit einem Plus von 35,1% (Colgate nur +5,4%) eine massive Outperformance auf. Der Konsum-Titel gehört damit mittel- bis langfristig eher zu den etwas schwächeren BCDI-Champions. Kurzfristig betrachtet, zeigt die Aktie jedoch einmal mehr ihre außerordentliche Defensivstärke. Denn während der BCDI im volatilen Marktumfeld seit Jahresbeginn (-2,2%) leicht konsolidiert, hat der Einzelwert mit einem Plus von 7,9% bereits wieder in den Vorwärtsgang geschaltet.

Fazit: BCDI bietet hervorragendes Chance-Risiko-Profil

Wie bei einem guten Team ist auch beim BCDI die „mannschaftliche“ Geschlossenheit der Schlüssel zum Erfolg. Dabei kann ein ausgewiesener Defensiv-Spezialist wie Colgate-Palmolive gerade in schwachen Marktphasen noch einmal für ein Extra an Sicherheit sorgen. Andere Werte spielen ihre Stärken dagegen eher in Aufwärtsperioden aus. Der Vorteil für Anleger: Mit einem einzigen Investment in das BCDI-Zertifikat (WKN: DT0BAC) lassen sich Chancen und Risiken gleichzeitig auf zehn handverlesene Champions-Titel verteilen. Dadurch kann das Fundament für einen stressfreien und langfristig erfolgreichen Vermögensaufbau gelegt werden.

Wenn Sie wissen möchten, wie das Ergebnis des BCDI im Vergleich zu anderen bekannten Aktienindizes ausfällt, haben Sie unter dem Link www.boerse.de/bcdi/indexvergleich die Möglichkeit, kostenlos den mit den März-Schlusskursen neu aktualisierten Report „Der große Indexvergleich“ herunterzuladen. In dieser Studie vergleichen wir den BCDI mit 26 anderen Aktienbarometern aus den Segmenten Länder-Indizes, Internationale Indizes und Strategie-Indizes. Ein Blick in den Report lohnt sich also!

PS: Unter dem Link www.boerse.de/bcdi/feedback können Sie nachlesen, was Anleger über das BCDI-Zertifikat denken. Sind auch Sie ein überzeugter BCDI-Investor? Dann senden Sie uns doch einfach eine E-Mail samt Ihrer Erfahrungen mit dem BCDI-Zertifikat an bcdi@boerse.de. Als Dankeschön wird jede veröffentlichte Einsendung mit einer Flasche „Château Hausse“ belohnt!

Quelle: boerse.de


Hier geht's zur BCDI-Startseite
BCDI-Zertifikat erneut Spitzenreiter an der Börse Stuttgart!

Das Zertifikat (WKN: DT0BAC) auf den boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) war im November erneut das meistgehandelte Index- und Partizipations-Zertifikat an der Börse Stuttgart (Euwax).... weiterlesen
05.12.16 BCDI-Aktuell: Neues Allzeithoch beim Dow Jones, Dax und BCDI weiter im Konsolidierungsmodus
05.12.16 Matthias Zacher – McDonald’s: Wie jeder mit zwei Rindfleischbuletten und drei Brotscheiben Vermögensaufbau betreiben kann
04.12.16 BCDI-Aktienfonds: Die wichtigsten Fragen und Antworten
02.12.16 BCDI-Marktbericht November 2016
28.11.16 BCDI-Aktuell: Rekordjagd an der Wall Street, Leerlauf bei Dax und BCDI
24.11.16 Matthias Zacher – 20 Jahre T-Aktie: Aus der Geschichte lernen!
22.11.16 BCDI: Weiterhin der langfristig beste Aktienindex der Welt!
21.11.16 BCDI-Aktuell: Verschnaufpause an den Börsen
21.11.16 Matthias Zacher – Berkshire Hathaway: Paradebeispiel für Defensiv-Champions
18.11.16 Focus Money über den BCDI
15.11.16 Die Börsenblogger über den BCDI
14.11.16 BCDI aktuell: Aktienmärkte nach US-Wahlüberraschung im Aufwind
11.11.16 Matthias Zacher – Egal was passiert: Der BCDI hat am Ende die Nase vorn
10.11.16 Matthias Zacher – Langfristig Anlegen lohnt - besonders mit dem BCDI!
08.11.16 Matthias Zacher – Trump oder Clinton? Dem BCDI ist es (wohl) egal!
07.11.16 BCDI-Aktuell: US-Präsidentschaftswahl schüttelt die Aktienmärkte durch
04.11.16 BCDI-Zertifikat: Warum der aktuelle Rücksetzer ein Grund zum Nachkaufen ist
04.11.16 Matthias Zacher – BCDI-Aktienfonds: Jetzt geht es erst richtig los!
04.11.16 BCDI-Zertifikat weiter Spitzenreiter an der Börse Stuttgart!
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 13


Der boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) wurde am 1. Juli 2014 an der Börse eingeführt, und zeitgleich emittierte die Deutsche Bank das BCDI-Zertifikat (WKN DT0BAC). Seit Auflegung ist das BCDI-Zertifikat durch die hervorragende Performance und unterdurchschnittlichen Rückgänge in Korrekturphasen zu einem der beliebtesten Index-Zertifikate Deutschlands geworden! So nutzen immer mehr Investoren das BCDI-Zertifikat (WKN DT0BAC) zum langfristigen Vermögensaufbau. Das BCDI-Zertifikat mit der WKN DT0BAC, können Sie bei jeder Bank, Sparkasse oder Ihrem Onlinebroker über die Börse Stuttgart kaufen.

In Deutschlands großem Newsletter „Aktien-Ausblick“ werden Sie börsentäglich über den BCDI, das BCDI-Zertifikat (WKN DT0BAC) und den BCDI-Aktienfonds (WKN A2AQJY) informiert. Den kostenlosen Aktien-Ausblick können Sie hier sofort anfordern.
boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) im Vergleich
 DAXDow JonesBCDI
1 Woche 6,57% 3,06% 3,59%
6 Monate 11,05% 9,85% -4,19%
Jahresanfang 4,29% 13,38% -3,44%
1 Jahr 5,77% 12,95% -1,80%
30.06.2014 13,94% 17,41% 33,37%
3 Jahre 21,84% 23,28% 46,71%
5 Jahre 87,14% 62,15% 102,75%
10 Jahre 74,31% 60,53% 275,27%
15 Jahre 115,49% 96,59% 575,98%
31.12.1999 61,01% 71,84% 821,70%

Der BCDI ist ...

  • ... nach Dax und Euro-Stoxx der meistgehandelte Index bei den Aktien-Index-Zertifikaten
     (Quelle: Deutsche Bank)

Das BCDI-Zertifikat ist ...

  • ... die Nr. 3 beim Handelsvolumen der Aktien-Index-Zertifikate. (Quelle: Deutsche Bank)
  • ... die Nr. 1 im Jahr 2016 bei den Index- und Partizipations-Zertifikaten gemessen an der Orderanzahl der Euwax. (Quelle: Börse Stuttgart)
  • ... die Nr. 1 als meistgehandeltes Produkt aller Solactive-Indizes. (Quelle: Deutsche Bank)
  • ... die Nr. 1 nach der Order-Anzahl bei den Aktien-Index-Zertifikaten. (Quelle: Deutsche Bank)
Eckdaten zum BCDI-Zertifikat
WKN DT0BAC
ISIN DE000DT0BAC7
Emittent Deutsche Bank AG
Index-Berechnung Solactive AG
Bezugsobjekt BCDI
Referenzwährung EUR
Managementgebühr 0,125% pro Monat
Emissionstag 1. Juli 2014
Laufzeit unbegrenzt
Mindestanlage ab 1 Stück
Handelsplätze Wertpapierbörsen in Stuttgart und Frankfurt oder direkt über die Deutsche Bank
Der BCDI-Anlegerservice

Montag bis Freitag von 08:30 bis 18:00 Uhr
Tel.: 08031-20-33-240 / E-Mail: kontakt@bcdi.de