Dax
12.439,50
-0,03%
MDax
24.606,00
-0,35%
BCDI
146,94
-0,66%
Dow Jones
20.947,09
-0,16%
TecDax
2.094,75
0,34%
Bund-Future
161,81
-0,14%
EUR-USD
1,09
0,26%
Rohöl (WTI)
49,14
-0,20%
Gold
1.267,11
0,23%

Cash-Burn-Rate

Der Begriff "Cash-Burn-Rate" wird meistens im Zusammenhang mit Start-up`s gebraucht, das heißt Unternehmen der New Economy, die bei einem sehr hohen Risiko überdurchschnittlich hohe Gewinnchancen bieten. Die Cash-Burn-Rate (deutsch: Geld-Verbrennungsrate) gibt dabei die Geschwindigkeit an, mit der sich die finanziellen Mittel eines Unternehmens verringern. In der Anfangsphase hat ein Start-Up eine große Menge laufender fixer und variabler Kosten (z.B. Marketingausgaben für die Bekanntmachung, Personalkosten, Kosten für die Geschäftausstattung,...), obwohl Umsatz und Gewinn praktisch noch nicht vorhanden sind.
Anhand der Cash-Burn-Rate läßt sich errechnet, wann dem Unternehmen das Geld ausgehen wird, wenn es in gleicher Art und Weise wie bisher das Geld "verbrennt". Der Bemessenszeitraum für eine Burn-Rate schwankt zwischen einem Monat und einem Jahr.