Dax 11552.0 -0.02%
MDax 22497.0 -0.17%
TecDax 1837.25 -0.66%
BCDI 136.59 -0.12%
Dow Jones 19826.77 -0.3%
Nasdaq 5039.64 -0.3%
EuroStoxx 3290.5 -0.17%
Bund-Future 163.89 0.19%

Hebel-Zertifikat

Mit Hebel-Zertifikaten lässt sich an der Kursbewegung eines Basiswertes überproportional profitieren. So klettert ein gehebeltes Bullenzertifikat mit Hebel 20 bspw. um das zwanzigfache vom Anstieg des zugrundeliegenden Basiswertes. Bewegt sich der Kurs des Basiswertes jedoch entgegen der erwarteten Richtung, werden selbstverständlich auch die Verluste gehebelt. Im Unterschied zu Futures und CFDs ist das Risiko bei Zertifikaten auf den Totalverlust beschränkt und es besteht weder eine Marginanforderung, noch eine Nachschusspflicht. Dabei besitzt jedes Hebel-Zertifikat eine Wertpapierkennnummer (WKN) und kann (wie eine Aktie) an der Börse ge- und verkauft werden. Bekannte Hebel-Zertifikate sind Knock-Outs, Turbos und Mini-Futures.