Dax 11240.0 0.32%
MDax 21723.0 1.17%
TecDax 1756.5 1.27%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3212.0 0.53%
Bund-Future 161.54 0.08%

John Templeton

John Marks Templeton wurde am 29. November 1912 in der Kleinstadt Winchester im ländlich geprägten US-Bundesstaat Tennessee geboren. Im jungen Erwachsenenalter besuchte er als angeblich erster Mensch aus Winchester überhaupt eine Universität, und zwar die renommierte University of Yale. Dort wurde ihm übrigens die Mitgliedschaft im elitären Geheimbund „Elihu“ zuteil, die sich nach dem großzügigen Gönner und späteren Namensstifter Elihu Yale benannte. Dabei finanzierte Templeton einen Teil des Wirtschaftsstudiums durch Pokerspiele, die er leidenschaftlich und mit ausgesprochenem Erfolg bestritt. Im Jahre 1934 graduierte der spätere Börsen-Guru mit Auszeichnung als einer der Besten seiner Abschlussklasse.

Mithilfe des sogenannten „Rhodes Scholarship“ (ein begehrtes Stipendium, das auf den britischen Unternehmer und Politiker Cecil John Rhodes zurückgeht) konnte sich Templeton im Anschluss an der Elite-Universität Oxford einschreiben. Dort absolvierte er 1936 schließlich einen Master im Fach Jura – eigentlich hatte er Betriebswirtschaft studieren wollen, doch dieser Studiengang wurde damals in Oxford noch nicht angeboten. Erst 1965 gründeten die Engländer eine eigene Manager-Kaderschmiede und nannten diese zunächst „Oxford Centre for Management Studies“. Nach einer großzügigen Geldspende Templetons erfolgte 1983 die Umbenennung – in „Templeton College“. Weitere Informationen zu John Templeton finden Sie hier...