Dax 10686.0 1.64%
MDax 20815.0 1.28%
TecDax 1710.0 1.42%
BCDI 129.49 0.57%
Dow Jones 19250.0 0.47%
Nasdaq 4741.08 0.06%
EuroStoxx 3049.5 1.18%
Bund-Future 160.65 -0.29%

Der 11. September 2001

Kurz zuvor, am 02. Oktober 2001, hatte die Nato erstmals in ihrer Geschichte den Bündnisfall ausgerufen und die Mitglieder aufgefordert die USA im Kampf gegen den Terror zu unterstützen. Am 07. Oktober begannen dann die amerikanisch-britischen Luftangriffe auf Afghanistan, den sich wenig später weitere Staaten wie Frankreich und Kanada anschlossen.

Kursgewinne trotz schlechter Meldungen
Die Börsen zeigten sich unterdessen unbeeindruckt von den vielen schlechten Meldungen und konnten seit dem 21. September deutliche Kursgewinne verbuchen. Bereits kurz nach den Anschlägen gab es erste Artikel, die bei den niedrigen Kursen und der schlechten Stimmung zum Einstieg rieten. Auch die Investment-Legende Warren Buffet kündigte an, die Kursstürze für Investments zu nutzen. Als sich die Börsen am 22. September schließlich endlich aus der Abwärtsspirale lösen konnten und kräftige Anstiege verzeichneten, war dies das Signal für viele Anleger ebenfalls wieder in die ausgebombten Werte zu investieren. Damit legte die Börse deutlich zu, während die USA in Afghanistan die herrschenden Taliban mit militärischer Gewalt vertrieb und die Milzbrandmeldungen die Bevölkerungen schreckten.

Im November, etwa zu dem Zeitpunkt als die zunächst fast täglich zu hörenden Anthrax-Attacken immer seltener wurden, verlangsamte sich der steile Anstieg und kam Mitte Dezember, als das Taliban-Regime in Afghanistan endlich gestürzt wurde, vollkommen zum Erliegen. Bis Ende Dezember konnten sich die Börsen aber noch auf dem im November erreichten Niveau halten und beendeten das Jahr bei 5160 (DAX) bzw. 1095 Punkten (Nemax-All-Share). Gegenüber den Septembertiefs war dies ein Gewinn von fast 46 Prozent bei den Blue-Chips und fast 60 Prozent bei den Wachtsumswerten. Auch der Dow Jones hatte sich seit dem Crash am 21. September deutlich erholt und lag mit gut 24 Prozent im Plus bei 10.021,50. Für wenige Monate waren die weiter andauernden Gewinnwarnungen ignoriert und die Sorge um die US-Konjunktur damit vergessen worden. Dennoch gab es auch in dieser Zeit spektakuläre Skandale an der Börse, wie der Fall Enron beweist. Auf den Fall Enron und die Folgen soll im vierten und letzten Teil dieser Reihe eingegangen werden.

zurück zur Übersicht | nächster Artikel
Seite: 1 | 2 | 3 |
Weitere boerse.de-Services
boerse.de-Aktienfonds
Neu Alle Informationen zum neuen BCDI-Aktienfonds finden Sie hier.
boerse.de-Aktienindex-Zertifikat
Das Zertifikat auf den „Besten Aktienindex der Welt“. Hier gleich informieren.
boerse.de Aktienbrief
Jetzt kostenlos zwei Ausgaben testen. Info