Dax 10477.5 -1.41%
MDax 21406.0 -0.52%
TecDax 1784.5 -0.78%
BCDI 139.04 -0.34%
Dow Jones 18194.0 -0.44%
Nasdaq 4829.49 -0.63%
EuroStoxx 2988.5 -1.24%
Bund-Future 165.32 0.11%

Kolumne10:00 30.04.16

Börsenexperte und Autor Thomas Müller

7,9% p.a. und jährlich steigend. So machen Dividenden Spaß!

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

Börsenerträge sind das Resultat aus Kursgewinnen und Dividendenausschüttungen. Da wir uns gerade mitten in der HV-Saison befinden, haben Dividendenthemen in der Finanz-Journallie in diesen Tagen Hochsaison. Deshalb ganz grundsätzlich:

Anleger achten viel zu sehr auf aktuelle Dividendenrenditen, die für sich genommen keinerlei Qualitätsmerkmal darstellen. Betrachten Sie diesbezüglich einfach ein paar (Horror-)Charts aus den traditionell ausschüttungsfreudigen Branchen Energie, Versicherungen und Telekommunikation, die in unserer Champions-Auswahl überhaupt keine Rolle spielen. Denn die an der Börse wirklich erfolgreichen Unternehmen zeichnen sich einzig durch hohe, möglichst beständige Kursgewinne aus. Es sind daher allein die historischen Kursverläufe (also das Verhalten in Hausse und Baisse, das sich in den Kennzahlen unserer Performance-Analyse niederschlägt), die Aktienbrief-Champions von Langweiler-Aktien und Kapitalvernichtern unterscheiden. Deshalb spielt für unsere Aktienauswahl die Dividende keine Rolle. Zumal:

Das Musterbeispiel Berkshire Hathaway zeigt, wie sich der Aktienkurs eines Dividenden-Verweigerers entwickeln kann. Denn die Warren-Buffett-Company notierte 1990 bei 5600 US-Dollar, woraus bis heute mehr als 215.000 Dollar wurden, was über 26 Jahre hinweg einem Plus von 15% p.a. entspricht. Insgesamt haben 13 unserer 100 Champions noch niemals in ihrer Geschichte eine Ausschüttung vorgenommen, darunter die Google-Aktie Alphabet (13,5% p.a. Kursgewinn in den vergangenen zehn Jahren), amazon.com (32,4%) oder AutoZone (22,6%). Wichtig:

Herausragende Aktien werden niemals Spitzenplätze beim Ranking von Dividendenrenditen einnehmen können, weil hier mit der Ausschüttung (Zähler) auch der Kurs (Nenner) beständig ansteigt, womit die Ausschüttungsrendite mehr oder weniger auf der Stelle tritt. Schauen wir dazu die Titel aus dem BCDI an, in den – anlegerfreundlich – alle Dividenden mit eingerechnet werden:

Von unseren zehn Top-Defensiv-Champions haben neun in jedem der vergangenen zehn Jahre ihre Ausschüttung gesteigert (einzige Ausnahme: Altria), und zwar im Durchschnitt um sagenhafte 334%! Seit 2006 kletterte die Ausschüttung bei Lindt & Sprüngli sogar um 370%, bei Church & Dwight um 446% und bei Novo Nordisk um spektakuläre 975%. Die Dänen kommen zwar heute auf eine kaum nennenswerte Dividendenrendite von 1,7%, doch die entsprechen zu den Kursen von 2006 einem jährlichen Ertrag von 13,6%. Denn der Aktienkurs ist in diesem Zeitraum von 6,33 auf 50 Euro explodiert, was einen Kursgewinn von 690% bedeutet. Wer zum 31.12.2006 alle zehn BCDI-Champions eingekauft hat, kann sich heute über eine Dividendenrendite von im Mittel 7,9% p.a. freuen, bei B.A.T. sind es 10,8% p.a. und bei Altria 11,4% p.a., während die Aktienkurse der beiden Tabak-Riesen 11% bzw. 13% p.a. gewonnen haben. So machen Dividenden Spaß!

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief


PS: Das neue boerse.de-Anleger-Barometer ist gestartet. Als Teilnehmer helfen Sie uns, die Börseneinschätzung der deutschen Privatanleger zu ermitteln, und erhalten alle Auswertungen exklusiv. Hier geht‘s zur Umfrage.

TM's empfohlene Sachwertinvestments

Wertvor 10 JahrenKurs akt.Performance
Silber 11,36 19,69 73,38%
Gold 591,00 1.338,65 126,51%
BCI 14.374,50 27.753,60 93,08%
Apple 11,09 112,71 916,28%
Nestlé 27,66 70,50 154,85%
BCDI 33,83 139,52 312,42%

Volltextsuche

Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Absatzrekord für Daimler!
  • Hält der GD200?
  • Ist die Aktie jetzt fair bewertet?

Umsatzstärkste Unternehmen Europas

Platz: 15
Unternehmen: Siemens
Umsatz 2015: 75,6 Mrd. Euro
Veränderung Vorjahr: +5,2%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter “Aktien-Ausblick”, den Sie hier gerne anfordern können...