Dax
12.485,00
0,14%
MDax
24.640,00
0,12%
TecDax
2.069,75
0,17%
BCDI
147,81
0,00%
Dow Jones
20.996,12
1,12%
Nasdaq
5.549,44
0,73%
EuroStoxx
3.588,00
0,21%
Bund-Future
160,71
-0,53%

Kolumne17:14 27.01.16

Börsenexperte und Autor Jochen Appeltauer

Aktuelles zu Apple und zur sichersten Aktie der Welt

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

vorige Woche hatte ich Ihnen im Aktien-Ausblick berichtet, dass wir zum Monatswechsel drei Werte neu zu unseren 100 Aktienbrief-Champions aufnehmen werden. Bei den Aufsteigern handelt es sich um Ball Corporation, Home Depot und Activison Blizzard. Doch werfen wir nun einen Blick auf zwei etablierte Champions:

Apple abermals mit Rekordergebnis

In den USA ist die Berichtssaison in vollem Gange. Sicher haben Sie mitbekommen, dass bspw. Apple gestern nach Börsenschluss die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres (per 26. Dezember) veröffentlichte.

Bei Rekordumsätzen von 75,9 Milliarden Dollar verdiente der Kult-Konzern mit 18,4 Milliarden Dollar den höchsten Quartalsgewinn seiner Geschichte. Im Schnitt erzielte Apple damit sage und schreibe 204 Millionen Dollar Gewinn täglich bzw. 8,5 Millionen Dollar pro Stunde!

Trotz dieser beeindruckenden Zahlen reagierte der Markt verschnupft. Denn im Vergleich zum Vorjahr legten Umsatz und Gewinn jeweils nur um 2% zu, während davor regelmäßig zweistellige Wachstumsraten an der Tagesordnung waren. Ganz anders wurden die jüngsten Zahlen beim Champions-Kollegen McDonald´s aufgenommen. Denn:

Die aktuell sicherste Aktie der Welt

Anfang der Woche präsentierte die Fast-Food-Kette für 2015 einen Konzernumsatz von 25,4 Milliarden Dollar (-7%). Unter dem Strich wurden dabei 4,5 Milliarden Dollar Gewinn eingefahren (-5%). Obwohl die Ergebnisse also knapp unter den Vorjahreswerten lagen, reagierten die Anleger positiv.


So verabschiedete sich McDonald´s zur gestrigen Schlussglocke mit einem neuen historischen Höchststand aus dem Handel. Damit erweist sich die Aktie in diesem turbulenten Januar als Fels in der Brandung und unterstreicht wieder einmal, dass McDonald´s zu Recht zum Kreis unserer zehn Top-Defensiv-Champions zählt.

Für diese handverlesene Auswahl kommen nur Qualitätsaktien infrage, die sich durch deutlich unterdurchschnittliche Anlagerisiken auszeichnen. Aktuell errechnet sich für den Burger-Brutzler eine Verlust-Ratio von lediglich 1,00, die den US-Konzern derzeit sogar zum sichersten Champion überhaupt kürt! Deshalb:

Von Happy Meal, Big Mäc & Co. mag jeder halten, was er will. Aus dem Blickwinkel der Performance-Analyse stellt McDonald´s auf jeden Fall selbst für Fast-Food-Verweigerer ein exzellentes Investment dar.

Mit bester Empfehlung

Jochen Appeltauer
Chefredakteur
Aktien-Ausblick


PS: Gerade in so kritischen Börsenphasen wie der laufenden sollte Sicherheit im Depot an erster Stelle stehen. In unserem Sonderreport „Top-Defensiv-Champions“ stellen wir Ihnen zehn Qualitätsaktien vor, die alle bisherigen Turbulenzen gut meisterten. Fordern Sie doch einfach den boerse.de-Aktienbrief zum kostenlosen Test an, und sichern Sie sich Ihr persönliches Exemplar des Sonderreports „Top-Defensiv-Champions“.

Appeltauer 's Lieblingsaktien

Aktievor 10 JahrenKurs akt.Performance
Apple 14,12 144,53 923,28%
BASF 44,56 92,45 107,48%
Nestlé 29,13 70,91 143,44%

Video Interview

Jochen Appeltauer im Interview


Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Wie geht es weiter?
  • Wo liegen die nächsten Kursziele?
  • Welche Möglichkeiten haben Anleger?

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.