Dax 10680.5 1.59%
MDax 20793.0 1.18%
TecDax 1706.5 1.22%
BCDI 129.6 0.66%
Dow Jones 19246.0 0.45%
Nasdaq 4741.08 0.06%
EuroStoxx 3036.5 0.75%
Bund-Future 160.6 -0.32%

Kolumne13:00 15.05.16

Börsenexperte und Autor Thomas Müller

Alles neu macht der Mai ...

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

die Kurse der großen Indizes treten weiter auf der Stelle, doch es bestehen aus technischer Sicht beste Chancen, dass sich das trendlose Seitwärtsgeschiebe in einer kräftigen Rallye entladen wird. Denn:

Immerhin zeigen viele Märkte ansteigende Tiefpunkte, wobei der Dow Jones (genauso wie der S&P 500) nur knapp unter den vor zwölf Monaten markierten All-Time-Highs notiert, also aus dem Stand massive Kaufsignale generieren kann. Neue historische Dax-Hochs werden zwar erst im zweiten Halbjahr möglich sein, doch immerhin kann hier jederzeit der (dann vermutlich endgültige) Anstieg über die Bremszone 10.000/10.450 gelingen. Sie wissen:

Während die Wall Street die Richtung vorgibt, schauen deutsche Anleger ganz primär auf den Dax, der dem Dow Jones wie ein Optionsschein folgt und deshalb für den langfristigen Vermögensaufbau eigentlich ungeeignet ist. So errechnet sich für den Dow Jones nach den Kennzahlen unserer Performance-Analyse eine Verlust-Ratio von 1,25, die im Dax aber 1,78 beträgt. Unter den großen Indizes sind nur der französische CAC 40 (1,88), der Euro Stoxx 50 (2,04) und der Mailänder FTSE MIB (2,71) spekulativer einzuschätzen, die allesamt im Zehn-Jahres-Vergleich negative Kursrenditen aufweisen. Dazu im Gegensatz:

Für unseren boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) beträgt die Verlust-Ratio lediglich 0,74, und wir kennen keinen Index mit einer niedrigeren Risikokennziffer. Dabei hat der BCDI in den vergangenen zehn Jahren 14,7% p.a. gewonnen, der Dow Jones aber nur 4,2% p.a. und der Dax 4,9% p.a. Der BCDI ist damit die Nummer eins in puncto Gewinnperspektive und zugleich die Nummer eins in puncto Sicherheit, zumal sich für den BCDI auch die höchste Gewinn-Konstanz (95%) errechnet.

Wie massiv der Index unserer zehn Top-Defensiv-Champions alle anderen bekannten und auch weniger bekannten Barometer schlägt, können Sie detailliert im druckfrischen Sonderreport „Der große Indexvergleich“ überprüfen, den wir mit den Schlusskursen des ersten Quartals aktualisiert haben. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Kennwort „Indexvergleich“, und wir senden Ihnen den 50-seitigen Report kostenlos per Post zu. Zum Schluss zu einem ganz anderen Highlight, an dem wir viele Monate gearbeitet haben:

In den nächsten Tagen wird der BAC zu myBAC (Mein boerse.de-Aktienclub), in dem Ihnen einzigartige Services und Funktionen für die Verwaltung Ihrer Wertpapiere zur Verfügung stehen. Herzstück von myBAC sind völlig neue Musterdepots und Watchlisten mit vielen Auswertungsmöglichkeiten, die Sie dann auch über Ihr Smartphone oder Tablet erreichen können. Mehr dazu im nächsten Aktienbrief.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief


PS: Das BCDI-Zertifikat (WKN: DT0BAC) war im April wieder das meistgehandelte Index- und Partizipationszertifikat der Börse Stuttgart und belegte damit den fünften Monat in Folge die Spitzenposition. Dabei hat as Anlagevolumen mittlerweile die Grenze von 180 Millionen Euro überschritten.

TM's empfohlene Sachwertinvestments

Wertvor 10 JahrenKurs akt.Performance
Silber 13,95 16,73 19,97%
Gold 645,90 1.173,50 81,68%
BCI 15.138,70 26.305,10 73,76%
Apple 13,04 109,90 742,63%
Nestlé 26,79 63,00 135,13%
BCDI 35,04 128,75 267,44%
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.