Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%

Kolumne16:37 25.06.14

Börsenexperte und Autor Thomas Müller

Bei abgeschafften Zinsen bleiben Top-Aktien hoch attraktiv!

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

im Vorfeld der avisierten Sommerkorrektur wäre ein Überschießen der Kurse das Idealszenario. Doch so lange sich die Aktienmärkte weiterhin in aller Gemächlichkeit nach oben schrauben, fehlt es an der markttechnischen Überhitzung, die eine Korrektur erfordert. Die aktuelle Konstellation ist aus technischer Sicht ungewöhnlich, insbesondere im deutschen Leitindex. Konkret:

Der Dax flirtet mit der 10.000er-Marke, kann sich bisher aber weder für einen Durchbruch noch für ein Scheitern am fünfstelligen Kursbereich entscheiden. Da die 200-Tage-Linie mit rund 9300 Punkten (7% Abstand) relativ nahe liegt, ist aus dem Stand eine kräftige Kursbewegung in beide Richtungen möglich. Der Dow Jones notiert sogar nur 5% über seinem langfristigen Durchschnitt, aber die besondere Brisanz im Dax machen das bislang noch fehlende Pullback an die historische bedeutsame 8000er-Zone und die Nähe zur 10.000er-Marke aus. Zumal:

Seit den Tiefs von 2011 ging es im Dow Jones um 57% nach oben, während sich der Dax verdoppelt hat. Diese Mehrperformance entspricht den historischen Mustern, denn die Wall Street gibt zumeist die Trendrichtung vor, denen die deutschen Indizes dann mit überproportionalen Ausschlägen folgen. Dementsprechend wird die nächste Korrektur hierzulande weitaus heftiger ausfallen, als bei den US-Blue-Chips. Ganz entscheidend:

Es geht lediglich um ein Luftholen der Kurse und vielleicht ein paar turbulente Tage in den Sommermonaten. Die Langfrist-Hausse wird sich fortsetzen und in ihrem Ausmaß in den kommenden Jahren vermutlich die allermeisten Marktteilnehmer überraschen. Der Grund sind die fehlenden Anlagealternativen, denn Aktien sind zwar nicht mehr „billig“, aber eben weit von den Preisübertreibungen/Blasen anderer Asset-Klassen entfernt. Vergleichen wir:

Die Anleihe eines Top-Schuldners, die mit lediglich 1,5% rentiert, kommt auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 67. Und für Immobilien werden in Deutschlands Top-Lagen in etwa die 30/35-fachen Jahreserträge bezahlt. Top-Aktien können Sie aber heute immer noch mit KGVs von weniger als 20 erwerben – inklusive Dividendenrenditen im Bereich von 2% bis 3% und in der Regel langfristig steigenden Ausschüttungen. Deshalb:

Die Aktienmärkte bieten nach wie vor das mit Abstand beste Chance/Risiko-Verhältnis, erst Recht wenn Sie in den kommenden Wochen das eine oder andere Schnäppchen mit einem Rabatt von 10% oder 15% auf die jüngsten Tops bekommen können. Freuen Sie sich ganz besonders auf unseren neuen boerse.de-Defensiv-Champions-Index, der voraussichtlich im Juli an der Börse handelbar ist. Dabei profitieren wir von der Notenbankpolitik, die auch weiterhin zu ansteigenden KGVs führen wird. Dieser langfristige KGV-Anstieg gehört seit Jahren zu meinen Kernthesen, wobei niemand sagen kann, wie teuer Aktien bei quasi abgeschafften Zinsen wirklich werden können. Fundamentalanalysten ist es dadurch nahezu unmöglich, „angemessene“ Aktienbewertungen zu nennen. Auch deshalb sind wir Trendfolger ...

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief


PS: Dies ist das Editorial aus dem boerse.de-Aktienbrief, dem Börsenbrief für die laut Performance-Analyse 100 erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt. Wenn auch Sie Ihr Kapital mit diesen Champions-Aktien im Schnitt alle vier Jahre verdoppeln wollen, lade ich Sie herzlich ein, den boerse.de-Aktienbrief hier 14 Tage kostenlos zu testen.

TM's empfohlene Sachwertinvestments

Wertvor 10 JahrenKurs akt.Performance
Silber 13,76 16,87 22,61%
Gold 637,40 1.163,60 82,55%
BCI 15.134,60 26.793,10 77,03%
Apple 12,61 113,95 803,48%
Nestlé 26,51 66,05 149,16%
BCDI 35,54 133,37 275,27%
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.