Dax
12.592,50
-0,08%
MDax
25.182,00
-0,13%
BCDI
152,30
-0,17%
Dow Jones
21.094,00
0,03%
TecDax
2.269,50
-0,32%
Bund-Future
161,74
-0,04%
EUR-USD
1,12
-0,06%
Rohöl (WTI)
49,72
-0,04%
Gold
1.267,41
0,03%

Kolumne11:42 20.05.16

Börsenexperte und Autor Alexander Coels

Bewegungspotenzial baut sich auf

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

es gibt Wochen, in denen an den Börsen wenig Bewegung zu vermelden ist. Beispielsweise steigt der Dax an einem Handelstag mal um 200 Punkte an, um im Anschluss wieder 200 Punkte zurückzusetzen, ohne dass die Notierungen per saldo von der Stelle kommen. Gerade in diesen Konsolidierungsphasen werden viele Anleger immer nervöser, wozu jedoch kein Grund besteht. Denn in der Regel baut sich in den Seitwärtsmärkten Bewegungspotenzial auf, und je länger diese Phasen andauern, desto massiver fallen die Kursbewegungen im Anschluss aus. Hierzu ein Beispiel:

Im Jahr 2014 konsolidierte der Dax in einer Range zwischen der runden 10.000er-Marke auf der Oberseite und rund 8600 Punkten auf der Unterseite. Unter dem Strich verzeichnete der deutsche Aktienleitindex zum Jahresende ein Mini-Plus von 2,7%. Am 15. Januar 2015 brach der Dax über den 10.000er-Widerstand aus und wechselte danach in den Steigflug, wobei es in der Spitze am 10. April sogar auf ein neues Allzeithoch bei 12.375 Punkten nach oben ging. Dies entsprach einem Kursanstieg von +23,3% innerhalb von nur knapp drei Monaten. Im selben Zeitraum gelang es jedoch zahlreichen Champions, diese Performance noch zu überbieten, allen voran Novo Nordisk, BASF und amazon.com mit Zugewinnen von +38,5%, +35,5% und +33,4%. Das bedeutet:

Die seit einem Jahr laufende Schwächephase sollte die Grundlage legen für die nächsten massiven Hausse-Schübe. Hiervon dürften unsere Champions wieder einmal überproportional profitieren. Die zu erwartenden Gewinne können wir im Champions-Trader durch die Auswahl der passenden Derivate dabei sogar vervielfachen. Um uns für das Szenario wieder aufwärtsdrehender Märkte rechtzeitig in Stellung zu bringen, legen wir uns heute bei einem Champion per Stop-Buy auf die Lauer, bei dem sich ein hervorragendes Chance-Risiko-Verhältnis von 11:1 errechnet.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Alexander Coels
Chefredakteur
Champions-Trader

P.S.: Der wöchentlich erscheinende Champions-Trader begleitet die großen Trends der Champions-Aktien mit Derivaten. Hier können Sie den Champions-Trader 14 Tage kostenlos testen!

Video Interview

Alexander Coels im Interview


Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Magische 1000-Dollar-Hürde nur noch Formsache?

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.