Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%

Kolumne13:02 13.05.16

Börsenexperte und Autor Alexander Coels

Champions-Gewinne hebeln!

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

laut einer repräsentativen Umfrage von TNS Infratest im Auftrag der Börse Stuttgart hat das Niedrigzinsumfeld kaum Auswirkungen auf das Anlageverhalten der Deutschen. Demnach kümmert sich nur ein Drittel der 2000 Befragten heute mehr um die Geldanlage als vor Beginn der Niedrigzinsphase. Weniger als ein Drittel von ihnen ist der Meinung, dass Wertpapiere im aktuellen Umfeld eher in Betracht kommen als in den Jahren davor. Und nur 30 Prozent der Befragten gaben an, dass Wertpapiere wie Aktien, Anleihen, Exchange Traded Funds oder Zertifikate für die Altersvorsorge in Zukunft an Bedeutung gewinnen werden. Das bedeutet:

Deutsche Privatvermögen bedroht

Die Deutschen vertrauen im internationalen Vergleich nach wie vor überproportional stark auf vermeintlich risikoarme Anlagen wie insbesondere Sparbücher, Giro- und Tagesgeldkonten. Diese sogenannte Risikoaversion stellt jedoch eine konkrete Bedrohung für die deutschen Privatvermögen dar. Der Grund:

Champions: Die besten Aktien der Welt!

Unter Berücksichtigung der Inflation erleiden viele Anleger schon seit Jahren einen realen Kaufkraftverlust, der sich langfristig betrachtet dramatisch auf die private Altersvorsorge auswirken dürfte. Aus Renditesicht sind Aktien daher weiterhin alternativlos. Wie Sie als Champions-Trader-Leser bereits wissen, beträgt die langfristige Gewinnperspektive bei Dax und Dow Jones jeweils rund 9% jährlich. Und unsere 100 Champions-Aktien, die sich nachweislich besser als 99,9% aller weltweit börsennotierten Aktien entwickeln, verzeichnen sogar noch deutlich höhere Kursrenditen und sind daher der perfekte Depotgrundbaustein. Sobald mit diesen Champions-Aktien die Basis für den langfristigen Vermögensaufbau gelegt ist, können fünf bis zehn Prozent des Kapitals für Derivate-Trades eingesetzt werden. Denn: 

Neue Einstiegschance: Gewinnperspektive +196%!

Mit dem Einsatz von Derivaten lassen sich die ohnehin überdurchschnittlich hohen Kursgewinne nochmals dynamisieren. So kann beispielsweise ein Aktien-Plus von 20% mit einem Hebel von fünf auf einen Trading-Gewinn von +100% gesteigert werden. Unsere bisherigen Top-Trades beweisen, welch großes Potenzial Champions-Aktien in Verbindung mit Derivaten eröffnen. So haben wir es im vergangenen Jahr mehrfach geschafft, dreistellige Kursgewinne in trockene Tücher zu bringen. In der aktuellen Champions-Trader-Hauptausgabe nehmen wir einen Champion unter die Lupe, bei dem sich insbesondere für unterinvestierte Leser jetzt eine günstige Einstiegsgelegenheit eröffnet. Denn bei diesem Trade errechnet sich auf Sicht der kommenden fünf Jahre ein hervorragendes Gewinnpotenzial von +196%! Die kompletten Orderdaten zu unserer aktuellen Empfehlung erfahren Sie, wenn Sie den Champions-Trader hier kostenlos testen.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Alexander Coels
Chefredakteur
Champions-Trader

P.S.: Der wöchentlich erscheinende Champions-Trader begleitet die großen Trends der Champions-Aktien mit Derivaten. Hier können Sie den Champions-Trader 14 Tage kostenlos testen!

Video Interview

Alexander Coels im Interview


Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.