Dax
11.813,50
0,08%
MDax
23.331,00
-0,34%
TecDax
1.891,50
-0,01%
BCDI
142,18
-0,22%
Dow Jones
20.800,00
-0,01%
Nasdaq
5.333,67
-0,16%
EuroStoxx
3.307,50
-0,32%
Bund-Future
166,20
-0,07%

Kolumne13:01 27.05.16

Börsenexperte und Autor Alexander Coels

Champions-Gewinne vervielfachen!

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

die anhaltende Niedrigzinsphase macht vielen deutschen Anlegern Angst. Der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, zeigte sich erst kürzlich in einem Interview mit einer großen Tageszeitung verständnisvoll für die großen Sorgen, riet deutschen Sparern zugleich jedoch zu einem veränderten Anlageverhalten. Laut Draghi hätten es die Sparer mit ihren Anlageverhalten auch selbst in der Hand, wie hoch ihre Erträge ausfielen. Auch wenn der EZB-Chef mit seiner ultralockeren Geldpolitik mitverantwortlich ist für das Niedrigzinsumfeld, trifft Draghi in diesem Punkt den Nagel auf den Kopf. Denn:

Altersarmut droht!

Die Deutschen setzen im internationalen Vergleich weiterhin viel zu stark auf vermeintlich sichere Anlagen wie vor allem Sparbücher, Giro- und Tagesgeldkonten sowie Staatsanleihen. Unter Berücksichtigung der Inflation erleiden viele Anleger schon seit Jahren einen realen Kaufkraftverlust, der sich langfristig betrachtet dramatisch auf die private Altersvorsorge auswirken dürfte. So droht einer ganzen Generation der Weg in die Altersarmut. Sie als Aktien-Ausblick-Leser dürften davon verschont bleiben. Der Grund:

Champions: Der perfekte Depotgrundpfeiler

Wie Sie vermutlich wissen, errechnet sich bei einfachen Index-Investments in Dax und Dow Jones langfristig eine Renditeperspektive von jeweils rund 9% jährlich. Und ein noch deutlich höheres Gewinnpotenzial eröffnet sich bei den 100 Champions-Aktien. So verbesserten sich diese Qualitätstitel bspw. in den vergangenen zehn Jahren im Schnitt um +15% p.a. Aus diesem Grund eignen sich Champions-Aktien perfekt als Depotgrundpfeiler. Sobald mit diesen Aktien die Basis für den langfristigen Vermögensaufbau gelegt ist, kann ein kleinerer Kapitalanteil für Derivate-Trades eingesetzt werden. Denn:

Champions-Gewinne dynamisieren

Die überdurchschnittlich hohen Kursgewinne unserer Champions können durch den Einsatz von Derivaten nochmals vervielfacht werden. So ist es möglich, beispielsweise ein Aktien-Plus von 20% mit einem Hebel von fünf auf einen Trading-Gewinn von +100% zu dynamisieren. Unsere bisherigen Champions-Trader-Top-Trades beweisen, dass es uns im vergangenen Jahr mehrfach gelungen ist, dreistellige Gewinne an Land zu ziehen.

Neue Einstiegschance: Gewinnperspektive +325%!

In der aktuellen Champions-Trader-Hauptausgabe stellen wir Ihnen einen Champion vor, bei dem sich insbesondere für unterinvestierte Leser jetzt eine günstige Einstiegsgelegenheit eröffnet. Denn bei diesem Trade eröffnet sich bis zum Jahr 2021 eine hervorragende Gewinnperspektive von +325%. Die kompletten Orderdaten zu unserer aktuellen Empfehlung erfahren Sie, wenn Sie den Champions-Trader hier kostenlos testen.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Alexander Coels
Chefredakteur
Champions-Trader


P.S.: Der wöchentlich erscheinende Champions-Trader begleitet die großen Trends der Champions-Aktien mit Derivaten. Hier können Sie den Champions-Trader 14 Tage kostenlos testen!

Video Interview

Alexander Coels im Interview


Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.