Dax 10525.0 0.11%
MDax 20560.0 -0.21%
TecDax 1686.5 -0.09%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3015.5 -0.1%
Bund-Future 161.12 0.83%

Kolumne07:52 06.05.16

Börsenexperte und Autor Alexander Coels

Das sind unsere Einstiegssignale

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

die großen Börsenindizes sind im April mehrheitlich auf der Stelle getreten. So stehen bei Dow Jones und Dax nur kleine Kursgewinne von +0,5% sowie +0,7% zu Buche. Damit verzeichnet das US-Leitbarometer seit Jahresanfang ein Plus von 1,9%, während der Dax nach wie vor deutlich in der Verlustzone liegt (-7,6%). Aktuell lässt sich nur schwer abschätzen, ob die Märkte im zyklisch traditionell eher schwachen Börsenmonat Mai nochmals deutlicher zurücksetzen oder zum Befreiungsschlag nach oben ansetzen. Gerade in solchen schwierigen Phasen ist eine klare Handelsstrategie extrem wichtig. Denn:

Große Gewinne bei starken Trends

An den Börsen wechseln sich richtungslose Konsolidierungsphasen stets mit großen Auf- und Abwärtstrends ab. Während wir in Seitwärtsmärkten einige Fehlsignale hinnehmen müssen, winken bei starken Trends große Gewinne. Wie Sie wissen, gibt es für uns im Champions-Trader drei völlig objektive Einstiegssignale:

Drei mögliche Kaufsignale

Neben einer Korrektur in Aufwärtstrends und dem Ausbruch auf ein neues Hoch nutzen wir auch das Überkreuzen der 200-Tage-Linie zum Kauf von Hausse-Derivaten. Diese Einstiegsmöglichkeiten haben wir gemäß unserem Champions-Oszillator in den vergangenen Wochen konsequent umgesetzt. Unmittelbar nach dem Kauf setzen wir dann einen Stop-Kurs zur Verlustbegrenzung etwa 20% unter unserem Kaufniveau. Hierzu ein Beispiel aus dem vorigen Jahr:

Calls auf Novo Nordisk: +91% und +109% Gewinn!

Ende Februar 2015 markierte Novo Nordisk neue Allzeithochs bei über 41 Euro. Im Champions-Trader nutzten wir das massive Kaufsignal zum Positionsaufbau. Im Anschluss ging der Kurs des Insulin-Weltmarktführers in den Steigflug über. Am 17. März buchten wir die Hälfte unserer Position aus und sicherten uns damit einen Gewinn von +91%. Unsere verbliebenen Calls stellten wir im August mit einem Plus von 109% glatt. Novo Nordisk ist nur ein Beispiel von vielen, bei denen wir mit unserer Strategie Erfolg hatten. Zu unserer aktuellen Dispoliste:

Neue Einstiegschance: Gewinnperspektive +316%!

Wir sind derzeit in sechs Long-Derivaten investiert. Außerdem haben wir zwei Titel auf unserer Watchlist, um im Falle wieder anziehender Märkte unser Hausse-Engagement auszubauen. In der aktuellen Champions-Trader-Hauptausgabe stellen wir Ihnen einen absoluten Top-Wert vor, bei dem insbesondere unterinvestierte Anleger jetzt ihre Einstiegschance suchen sollten. Denn bei diesem Trade errechnet sich auf Sicht der kommenden fünf Jahre ein hervorragendes Gewinnpotenzial von +316%! Die kompletten Orderdaten zu unserer aktuellen Empfehlung erfahren Sie, wenn Sie den Champions-Trader hier kostenlos testen.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Alexander Coels
Chefredakteur
Champions-Trader

Video Interview

Alexander Coels im Interview


Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.