Dax 11578.5 0.33%
MDax 22589.0 0.41%
TecDax 1837.0 -0.01%
BCDI 137.26 0.49%
Dow Jones 19801.9 -0.13%
Nasdaq 5045.74 0.04%
EuroStoxx 3289.0 -0.05%
Bund-Future 163.46 -0.26%

Kolumne14:52 22.03.16

Börsenexperte und Autor Christoph A. Scherbaum

Das sollten Sie zu Ihren Rechten als Aktionär unbedingt wissen

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

in diesem Jahr werden Aktionäre wieder Freude haben, wenn es auf die Dividendenausschüttungen zugeht. Es stehen wieder Rekordsummen im Raum, die von den deutschen Unternehmen an ihre Aktionäre für das vergangene Geschäftsjahr 2015 ausgeschüttet werden. 

Lassen Sie uns aber genau jetzt im Vorfeld des Geldsegens einmal die Rechte eines jeden Aktionärs im Rahmen einer Hauptversammlung anschauen – bekanntlich wird keine Unternehmens-Dividende ausgezahlt ohne Beschluss durch das jährliche Aktionärstreffen. Sie wissen: 

Die Hauptversammlung einer Aktiengesellschaft ist neben Vorstand und Aufsichtsrat das dritte bestimmende Organ dieser Unternehmensform. Das Event ist als Treffen aller Aktionäre konzipiert und soll der Information sowie Beschlussfassung über unternehmensbezogene Vorgänge dienen. 

Eine Hauptversammlung ist damit zugleich für Aktionäre die einzige Möglichkeit Einfluss auf ihr „Eigentum“ zu nehmen, verbrieft doch eine Aktie den prozentualen Anteil an einem Unternehmen. Somit sind Aktionäre (quasi) Mit-Unternehmer und müssen auch als solche agieren – zumindest einmal im Jahr. Konkret: 

Im Rahmen der alljährlichen Hauptversammlung haben Aktionäre Mitspracherechte bei allen wichtigen Entscheidungen. Bei den dortigen Abstimmungen und Diskussionen kann dann auch ein einzelner Aktionär Einfluss auf die Geschäftspolitik nehmen, Auskunft vom Vorstand über alle Angelegenheiten der Aktiengesellschaft verlangen und über einen Vorschlag zur Gewinnbeteiligung abstimmen. Dies ist im Regelfall die Beschließung einer Dividende. 

Generell besteht eine Hauptversammlung aus einigen unveränderlichen Tagesordnungspunkten. Dazu gehören der Bericht zur Geschäftsentwicklung durch den Vorstand, die Entscheidung zur Gewinnverwendung, die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat sowie die Wahlen zum Aufsichtsrat. Hinzu kommen je nach Unternehmen noch weitere Abstimmungs- und Aussprachetagesordnungspunkte. Die Details stehen dabei schon frühzeitig fest - schließlich muss die Tagesordnung bereits mit der Einladung stehen, damit sich die Aktionäre in Ruhe auf die Hauptversammlung vorbereiten können. 

Wenn auch Sie in diesem Jahr auf die eine oder andere Hauptversammlung gehen sollten, wünsche ich Ihnen schon jetzt viel Vergnügen und eine Abstimmung, wie Sie sich persönlich erhoffen. In diesem Sinne,Ihnen eine erfolgreiche Handelswoche (Ihre Terminübersicht)

In diesem Sinne,
Ihnen einen erfolgreichen Handelstag
Ihr

Christoph Scherbaum
Chefredakteur
Börsen-Ausblick

PS: Die Dividenden-Saison läuft auf Hochtouren! Im neuen boerse.de-Report "Dividenden-Aristokraten" erfahren Sie 20 Aktien, die bereits seit über 100 Jahren laufend Dividende ausschütten. Hier können Sie den Report gerne kostenlos anfordern...
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Trump-Aussagen belasten nur kurz!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.