Dax 10474.0 -0.37%
MDax 20502.0 -0.24%
TecDax 1682.5 -0.21%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3007.0 -0.23%
Bund-Future 161.12 0.83%

Kolumne09:57 25.01.16

Börsenexperte und Autor Thomas Müller

Denken Sie immer daran: Crash-Kurse sind Kaufkurse!

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

die chinesischen Börsenturbulenzen haben zu einem Jahresauftakt an den Börsen geführt, den es so noch nicht gegeben hat. Konkret:

Der Dax verlor allein am ersten Handelstag 4,3%, das war (nach -5,6% im Jahr 1988) das zweithöchste Eröffnungs-Minus der bis 1960 zurückgerechneten Historie. Tags darauf ging es um 3% nach unten (neuer Negativ-Rekord für den zweiten Handelstag), und nach den ersten fünf Tagen hatte sich das Minus auf 8,3% kumuliert. Dies bedeutete den historisch größten Rückgang der ersten Handelswoche, wobei es beim bislang schlechtesten Wochenstart 1987 mit -3,5% noch nicht einmal halb so heftig zur Sache gegangen war. Und auch im Dow Jones toppten 6,2% Minus in der ersten Handelswoche den bisherigen Negativ-Rekord von 5,6% aus dem Jahr 1978. Also:

Nach dem schlechtesten Jahresstart aller Zeiten ist die Börsenstimmung am Boden. Die Marktteilnehmer sind zutiefst verunsichert, doch genau dadurch besteht erhebliches positives Überraschungspotenzial. Zwar gebieten Kurse unter der 200-Tage-Linie zur Vorsicht (unser Champions-Oszillator notiert bei 23%, sodass 77% Cash gehalten werden sollten), doch auf dem gegenwärtigen Niveau sind die Möglichkeiten nach oben weitaus größer, als die jetzt noch vorhandenen Restrisiken. Dazu passt:

Schauen Sie sich einmal die Bankenprognosen für 2016 an, die wir jetzt wieder in boerse.de aktualisiert haben. Am optimistischsten ist die Credit Suisse, die den Dax zum Jahresende bei 12.700 Punkten sieht, während die UniCredit mit der Ultimo-Prognose von 10.800 das Schlusslicht bildet. Die Konsenserwartung beträgt 11.844 für den Dax und 18.568 für den Dow Jones, was einen Jahresgewinn von 10,2% bzw. 6,5% bedeuten würde. Sie wissen:

Im langfristigen Mittel gewinnen der Dax 9% jährlich und der Dow Jones 6% plus Dividenden. Die Analysten erwarten also ein „normales“ Börsenjahr, was dafür spricht, dass es ein außergewöhnliches werden wird. Dies würde dann entweder einen Rückgang oder einen überdurchschnittlichen Anstieg bedeuten, wobei der Stillstand der Indizes in den vergangenen eineinhalb Jahren für eine bevorstehende große Trendbewegung spricht. Denn seit 30.06.2014 treten Dax (seitdem -2,9%) und Dow Jones (-5,0%) auf der Stelle, während unser boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) mit einem Plus von 28,6% glänzt.

An der Börse lässt sich nichts erzwingen, also heißt es jetzt in aller Ruhe abzuwarten, wann die Märkte wieder zur Tagesordnung übergehen und das positive Aktienumfeld (robuste Konjunktur, faire Bewertungen, relativ hohe Dividendenrenditen, fehlende Anlagealternativen) wieder die Oberhand gewinnt. Die Trendpfeile zeigen momentan zwar nach unten, aber die Börsen sind überverkauft, sodass die Perspektiven der kommenden Monate mit dem Verlauf der jetzt kurzfristig anstehenden technischen Erholung klarer werden dürften. Wie immer:

Crash-Kurse sind Kaufkurse, und Champions sind konkurrenzlos!

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief



PS: Das BCDI-Zertifikat (WKN DT0BAC) war an der Börse Stuttgart im Dezember übrigens das meistgehandelte Index- und Partizipations-Zertifikat – im November auf Platz zwei und im Oktober ebenfalls führend. Denn der BCDI schlägt alle anderen Indizes.

PPS.: Dies ist das Editorial aus dem boerse.de-Aktienbrief, dem Börsenbrief für die laut Performance-Analyse 100 erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt. Wenn auch Sie Ihr Kapital mit diesen Champions-Aktien im Schnitt alle vier Jahre verdoppeln wollen, lade ich Sie herzlich ein, den boerse.de-Aktienbrief hier 14 Tage kostenlos zu testen.

Weitere Kolumnen von

TM's empfohlene Sachwertinvestments

Wertvor 10 JahrenKurs akt.Performance
Silber 13,95 16,73 19,97%
Gold 645,90 1.173,50 81,68%
BCI 15.138,70 26.354,00 74,08%
Apple 13,04 109,90 742,63%
Nestlé 26,79 63,00 135,13%
BCDI 35,04 128,75 267,44%
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.