Dax 11176.0 1.72%
MDax 21472.0 1.08%
TecDax 1734.5 0.26%
BCDI 130.93 0.76%
Dow Jones 19614.81 0.33%
Nasdaq 4856.62 0.14%
EuroStoxx 3195.0 1.28%
Bund-Future 160.19 -0.12%

Kolumne10:00 20.04.15

Börsenexperte und Autor Prof. Dr. Max Otte

Der Zyklus schreitet voran

Sehr geehrte Privatanleger,
 

die Fusionsaktivitäten (M&A)ziehen seit 2010 wieder an. Mit einem Volumen von einer Billion Dollar im Jahr 2014 in Europa ist zwar noch nicht der Höhepunkt aus dem Jahr 2008 erreicht – damals war das Volumen doppelt so hoch – aber Zahl und Volumen der Transaktionen steigen.
 

Insbesondere die immer noch vergleichsweise günstigen europäischen Aktienmärkte, aber vielleicht auch Japan und andere Regionen werden er-fasst werden. Begünstigt wird das Wachstum der M&A-Aktivitäten durch steigende Aktienkurse in einigen Sektoren und Ländern. Damit nimmt auch die Tauschwährung an Wert zu und Unternehmen können Aktien als „Akquisitionswährung“ benutzen.
 

Die nach meiner Strategie geführten Fonds haben schon einige Male in den letzten Jahren davon profitiert, zum Beispiel bei Rhön-Klinikum (WKN: 704230), Alstom (WKN: A0F7BK) oder auch bei Celesio (WKN: CLS100). Letztere wurden allerdings von einem Private-Equity-Unternehmen übernommen, was ähnliche Effekte hatte wie ein M&A unter börsennotierten Unternehmen.
 

Nun hat Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) den kleineren britischen Rivalen BG Group (WKN: 931283) mit einer Prämie von ungefähr 50 Prozent auf den Durchschnittskurs übernommen. Diese könnte gerade in der Öl- und Gasbranche der Beginn einer ganzen Reihe von Übernahmen sein. Die Rohölpreise sind gedrückt, was auch die Akquisitionspreise für kleinere Unternehmen stark drückt. Finanzstarke Unternehmen können das ausnutzen, wie im Fall Royal Dutch Shell / BG Group geschehen.
 

Weitere Übernahmen innerhalb der Ölbranche sind nicht auszuschließen. Wir werden uns hier umsehen und auch Titel, die wir vor einigen Jahren in DER PRVATINVESTOR analysiert hatten, unter die Lupe nehmen.
 

Auch in anderen Branchen, beispielsweise Medien, Technologie oder in der Telekommunikationsbranche sind Übernahmen möglich.
 

Wir werden uns auch hier umsehen und lassen es Sie im PRIVATINVESTOR wissen, wenn wir auf einen interessanten Kandidaten gestoßen sind.
 

Auf gute Investments,
Ihr


Prof. Dr. Max Otte
maxotte.de

P.S.: Alle Kolumnen von Prof. Dr. Max Otte können Sie auch bequem per Email lesen. Hier kostenlos registrieren.  

 

Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.