Dax 10484.0 -0.27%
MDax 20551.0 -0.04%
TecDax 1686.0 -0.03%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3014.0 -0.05%
Bund-Future 161.12 0.83%

Kolumne17:44 10.07.13

Börsenexperte und Autor Thomas Müller

Die Aktienmärkte sind im Fahrplan - also aufpassen!

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

bitte koppeln Sie sich ab von der (mal wieder) schlechten Stimmung vieler Anleger, denn die Börsen entwickeln sich in ihrem Fahrplan geradezu mustergültig. Konkret:

Der Dax beendete das erste Halbjahr mit einem Plus von 4,6%, während es im Dow Jones um das exakt Dreifache – und zwar um 13,8% – nach oben ging. Die hohe Performance-Differenz erklärt sich ganz einfach aus dem Nachholpotenzial der Wall Street, auf das ich Sie schon in meinem Editorial vom 10. Januar hingewiesen hatte. Denn während der Dax 2012 satte 29% gewann, konnte sich der Dow Jones nur um 7,3% verbessern. Im Zwölf-Monats-Vergleich hat der deutsche Leitindex mit einem Plus von 24% gegenüber dem US-Barometer (+15,8%) sogar noch immer klar die Nase vorne – also so weit, so klar. Sie sehen:

Performance-Vergleiche liefern nur dann sinnvolle Aussagen, wenn diese im längerfristigen Kontext vorgenommen werden. Schauen wir z.B. auf die in den Indizes enthaltenen Aktien, sind Dax-Titel im ersten Semester mit +0,5% im Durchschnitt nur auf der Stelle getreten, während sich unsere Champions um 5,4% verbessert haben, Dow-Jones-Werte aber sogar um +16,5%. Erweitern wir den Vergleich per 30. Juni nun auf zehn Jahre, kommen die US-Blue-Chips auf ein Plus vom im Mittel 85%, Dax-Aktien aber auf 180% Kursgewinn, und die 100 Aktienbrief-Champions konnten sich um sagenhafte 425% verbessern. Weiter im Kontext:

Ich schrieb am 24. Januar, dass die All-Time-Highs der großen Indizes das technische Kernthema für 2013 sein werden. Meine damalige Aussagen: „An diesen historischen Widerständen wird es im ersten Anlauf kein Durchkommen geben, sodass hierzulande 8000/8200 bzw. an der Wall Street 14.000/14.350 hart umkämpft sein werden. Das bedeutet: Typisch wären Rücksetzer an/vor diesen Grenzen, danach das knappe Überbieten und anschließend ein nochmaliges Pullback auf 8000 bzw. 14.000, in dem die kurzfristig orientierten Trader abermals abgeschüttelt werden. Wenn die runden Marken hier per saldo halten und im Anschluss die davor markierten Tops überboten werden, sind beide Indizes nach oben frei. Dann gelten die charttechnisch bedeutendsten Kaufsignale überhaupt, womit eine neue Hausse-Phase starten würde.“ Zitat Ende – schauen wir, was daraus wurde:

Der Dax hatte am 14. März ein Zwischen-Top bei 8058 Punkten markiert und dann bis 7460 am 19. April zurückgesetzt. Der erste Anlauf war also erwartungsgemäß gescheitert, worauf der avisierte Rücksetzer folgte. Danach ging es bis 8531 am 22. Mai nach oben, womit die entscheidende Widerstandszone um 6,6%/4% und damit in der Tat „knapp“ überboten wurde. Die seitdem laufende Korrektur ist als das erwartete Pullback zu interpretieren, und dem jüngsten Tief von 7692 (am 24. Juni) folgte die schnelle Erholung bis 8000, womit beste Chancen bestehen, dass die runde Marke per saldo hält ... Deshalb:

Bleiben Sie unbeeindruckt von den andauernd wechselnden Schlagzeilen, schauen Sie allein auf den Kursverlauf und geben Sie den Börsen einfach noch ein bisschen (Konsolidierungs-)Zeit. Denn im vierten Quartal winkt der Start einer Hausse, die ihren Namen wirklich verdient. Mit unseren Champions-Aktien sind Sie – wie immer – ganz vorne dabei!

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief


PS: Dies ist das Editorial aus dem boerse.de-Aktienbrief, dem Börsenbrief für die laut Performance-Analyse 100 erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt. Wenn auch Sie Ihr Kapital mit diesen Champions-Aktien im Schnitt alle vier Jahre verdoppeln wollen, lade ich Sie herzlich ein, den boerse.de-Aktienbrief hier 14 Tage kostenlos zu testen.

TM's empfohlene Sachwertinvestments

Wertvor 10 JahrenKurs akt.Performance
Silber 14,05 16,73 19,12%
Gold 646,00 1.173,50 81,66%
BCI 15.055,00 26.354,00 75,05%
Apple 13,02 109,90 744,02%
Nestlé 26,66 63,00 136,33%
BCDI 35,11 128,75 266,70%
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.