Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%

Kolumne17:19 16.04.14

Börsenexperte und Autor Thomas Müller

Die Börse hat immer recht!

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

im boerse.de-Aktienbrief geht es um Champions-Aktien und damit um die Basis Ihres Portfolios. Dafür reichen zehn Champions aus, die es nach Branchen und Regionen zu diversifizieren gilt. Unsere 100 Champions stammen aus 18 Nationen, mit den USA als absolutem Schwergewicht. Konkret:

44 Champions sind in den USA beheimatet, weshalb wir Ihnen empfehlen, ebenfalls rund 40% bis 50% Ihres Depots auf die Wall Street auszurichten. Denn es gibt einfach kein anderes Land, das eine solche Vielzahl an Marktführern bietet, die zudem in einer ganz anderen Liga als hierzulande spielen. Dies zeigt auch eine aktuelle Handelsblatt-Studie, in der 24 Industriekonzerne aus Dow Jones und Dax miteinander verglichen werden. Die Ergebnisse:

Die US-Konzerne kommen zusammengenommen auf einen Jahresumsatz von 1926 Mrd. Euro, gegenüber 1104 Mrd. der Dax-Titel. Diese US-Blue-Chips erzielen viermal höhere Gewinne, und bei der Eigenkapitalrendite steht es 21% zu 12% für die Wall Street. Der freie Cashflow der analysierten 24 Dax-Unternehmen beträgt 19 Mrd. Euro, gegenüber 174 Mrd. in den Dow-Jones-Konzernen, was 1,9% vs. 9,1% der Umsätze bedeutet. Und während die Dax-Riesen 23 Mrd. an Dividenden ausschütten, sind es bei den US-Giganten 84 Mrd. Euro. Dabei schwanken die Erträge und die Umsatzrenditen der Dow-Titel weniger stark als im Dax, und auch die Sachwertinvestitionen sind in den USA höher. Damit wir uns nicht falsch verstehen:

Das Herkunftsland eines Unternehmens ist genauso wenig Anlagekriterium wie die Größe einer Firma. Es geht auch nicht um den absoluten oder relativen Unternehmensgewinn, sondern um die Nachhaltigkeit der Erträge, also den Gewinntrend, denn nur an diesem orientieren sich letztlich die Aktienkurse. Somit sind langfristige Aktiencharts stets das Spiegelbild der Unternehmensentwicklung. Vereinfacht ausgedrückt:

Bei stagnierenden Gewinnen wird auch der Aktienkurs auf der Stelle treten, und bei stark schwankenden Ergebnissen dürfte der Aktienkurs ebenfalls eine hohe Volatilität aufweisen. Sind die Unternehmensgewinne rückläufig, geht es mit der Aktie nach unten, und bei Firmen, die Rekordgewinne erzielen, befindet sich zumeist auch der Aktienkurs auf All-Time-High (2014 sind übrigens schon 42 Champions auf ein neues Rekordhoch geklettert). Eine ganze Industrie lebt nun davon, Unternehmensgewinne prognostizieren zu wollen, um künftige Kursverläufe einzuschätzen. Wir machen es genau umgekehrt und identifizieren über die statistischen Kennzahlen unserer Performance-Analyse die langfristigen Gewinner-Aktien. Und genauso lassen wir allein die Kurse entscheiden, wann gekauft und wann Kasse gemacht werden sollte. Das bedeutet:

Ich erwarte zwar in Kürze den Start einer heftigeren Korrektur, aber solange sich keine Abwärtswende abzeichnet, gilt es, die Gewinne einfach weiter laufen zu lassen. Denn die Börse hat immer recht!

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief


PS: Dies ist das Editorial aus dem boerse.de-Aktienbrief, dem Börsenbrief für die laut Performance-Analyse 100 erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt. Wenn auch Sie Ihr Kapital mit diesen Champions-Aktien im Schnitt alle vier Jahre verdoppeln wollen, lade ich Sie herzlich ein, den boerse.de-Aktienbrief hier 14 Tage kostenlos zu testen.

TM's empfohlene Sachwertinvestments

Wertvor 10 JahrenKurs akt.Performance
Silber 13,76 16,87 22,61%
Gold 637,40 1.163,60 82,55%
BCI 15.134,60 26.793,10 77,03%
Apple 12,61 113,95 803,48%
Nestlé 26,51 66,05 149,16%
BCDI 35,54 133,37 275,27%
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.