Dax 10532.0 0.17%
MDax 20560.0 -0.21%
TecDax 1686.5 -0.09%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3015.5 -0.1%
Bund-Future 161.12 0.83%

Kolumne18:24 12.11.14

Börsenexperte und Autor Thomas Müller

Die Börsen stehen vor mächtigen Kursgewinnen!

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

die Börse entwickeln sich aus technischer Sicht ganz hervorragend, was in den nächsten Monaten einige Skeptiker in Zugzwang bringen dürfte. In meinem Schlussvortrag an unserem Rosenheimer Börsentag hatte ich am 18.10. das Dax-Tief vom 16.10. als wahrscheinliches Jahrestief genannt. Denn hier handelte es sich um einen typischen Umkehrtag, da die Sitzung massiv (228 Punkte) über dem Tagestief von 8355 beendet wurde. Und unmittelbar vorangegangen war mit -2,9% der zweitgrößte Tagesverlust 2014, worauf am 17.10. stolze 3,1% aufgesattelt wurden, was den höchsten Tagesgewinn seit 2012 bedeutete. Deshalb:

Der Dax notiert per Redaktionschluss zwar noch unterhalb seiner 200-Tage-Linie, doch mit dem schnellen 1000-Punkte-Anstieg ist eine neue Rallye gestartet, die in den nächsten 14 Monaten für eine Menge positiver Überraschungen sorgen könnte. Wenn Sie in „Das Börsenbuch“ die Seiten 288, 292 sowie 334, 338 nachschlagen sehen Sie, was bis Ende 2015 alles möglich ist. Vor allem:

Mit den Kursgewinnen von 2015 dürfte dann vermutlich die neue Aktien-Ära an Konturen gewinnen, denn je weiter die Börsen steigen, desto mehr Analysten und Anleger werden merken, dass wir uns in einer „neuen“ Aufwärtsphase befinden (wie wir aus „Das Spiel der Spiele“ wissen, passiert an der Börse natürlich niemals etwas wirklich „Neues“). Da diese Sichtweise zum Verständnis unserer Vision für die kommenden Jahre sehr wichtig ist, lassen Sie uns weit in die Geschichtsbücher der Wall Street zurückblicken:

Der Dow-Jones-Chart zeigt seit Anfang der 1930er-Jahre zwei sehr lange Bullenmärkte, denen langjährige Seitwärtsphasen vorausgegangen waren. So trat der US-Leitindex zwischen 1937 und 1950 mit einem Anstieg von insgesamt nur 10% auf der Stelle, worauf eine Hausse bis 1966 folgte, die den Dow Jones um 365% nach oben katapultierte. Darauf tendierte der Markt von 1966 bis 1982 abermals seitwärts und verbesserte sich um lediglich 7%. Im Anschluss kam es zur Hausse bis zum Jahr 2000 mit einem Kursgewinn von sagenhaften 1000%. Bis 2013 dominierte dann wieder eine Seitwärtstendenz, denn binnen 13 Jahren ging es im Dow Jones nur um 21% nach oben, wobei das Hoch von 2007 erst im März 2013 überboten wurde. Diese Seitwärtsphase ist Geschichte, und seitdem gilt eine neue Aktien-Ära, von der wir noch bis weit in die 2020er-Jahre profitieren dürften. Die vorangegangenen US-Langfrist-Haussen dauerten immerhin 13 bzw. 17 Jahre! Also:

Überprüfen Sie Ihre Investitionsquote und folgen Sie den Kaufsignalen. Denn die Börsen stehen vor langfristig mächtigen Kursgewinnen.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief



PS: Unser boerse.de-Champions-Defensiv-Index entwickelt sich übrigens weiterhin furios. Zwischen 30.06. und 31.10. hat sich das BCDI-Zertifikat (WKN DT0BAC) um 6,5% verbessert, der Dow Jones um lediglich 3,4%, während der Dax sogar 5,2% verloren hat. Gegenüber Jahresanfang liegt der Dax 2,4% im Minus, der Dow Jones kommt auf ein Plus von 4,9%, und im BCDI sind es plus 15,7%! Sie finden alle Infos und fortlaufende Performance-Vergleiche unter www.boerse.de/bcdi

TM's empfohlene Sachwertinvestments

Wertvor 10 JahrenKurs akt.Performance
Silber 14,00 16,73 19,54%
Gold 648,75 1.173,50 80,89%
BCI 14.910,50 26.354,00 76,75%
Apple 13,05 109,90 742,17%
Nestlé 26,69 63,00 136,03%
BCDI 34,90 128,75 268,91%
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.