Dax 11183.5 1.79%
MDax 21445.0 0.95%
TecDax 1731.5 0.09%
BCDI 130.85 0.70%
Dow Jones 19560.99 0.06%
Nasdaq 4856.12 0.13%
EuroStoxx 3186.0 1%
Bund-Future 160.19 -0.12%

Kolumne10:52 06.06.16

Börsenexperte und Autor Christoph A. Scherbaum

Ein Nike-Aktionär freut sich (nicht nur) auf die EM und Olympia

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

am Freitag startet in Frankreich die Fußball-Europameisterschaft. Angesichts dieses Großereignisses stehen auch wieder die Sportartikelhersteller im Fokus der Anleger. 

Aus deutscher Sicht richtet sich der Blick zuerst auf den heimischen Branchenriesen adidas. Für langfristige Anleger gibt es jedoch eine Champions-Aktie, die auf jeden Fall ein Blick wert ist. Der Weltmarktführer Nike. Konkret: 

Zwar ist adidas im Fußball nach wie vor eine Macht – immerhin statten die Herzogenauracher mit Deutschland den amtierenden Fußball-Weltmeister aus – aber bei den sonstigen Sportarten spielt adidas längst keine so große Rolle, ganz im Gegensatz zur Champions-Aktie Nike. Das dürfte im weiteren Jahresverlauf klar werden, wenn am 5. August die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro eröffnet werden. 

Solche sportlichen Großereignisse sind am ehesten dazu geeignet, das Standing der Sportartikelhersteller zu erkennen. Hier dürfte Nike wieder einmal alle anderen überragen. Aktionäre des US-Konzerns wissen das schon seit Jahren – der Langfristchart untermauert dieses eindrucksvoll:



Auch seitens der Bilanz ist bei den Amerikanern alles gut. Die Zahlen für das Ende Mai abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/16 stehen bei Nike zwar noch aus. Voraussichtlich werden diese Ende Juni aber bekannt gegeben. 

Analysten erwarten, dass der Umsatz um 6 Prozent auf 32,5 Mrd. US-Dollar ausgeweitet wurde. Der Gewinn je Aktie soll wiederum von 1,85 US-Dollar auf 2,16 US-Dollar gesteigert worden sein. Mit diesen Zahlen braucht sich Nike also keineswegs verstecken. Interessant wird die Zahlenvorlage aber weniger aufgrund der nackten Zahlen, sondern eher hinsichtlich der Auftragslage mit Blick auf die Olympischen Spiele. Denn: 

Entsprechende Nachrichten dürften dann auch beim Aktienkurs ihre positiven Spuren hinterlassen. boerse.de-Aktienbrief-Leser wiederum wissen bereits um die Stärke dieser Champions-Aktie. Mit den bisherigen neun Empfehlungen konnte im Schnitt ein Gewinn von 95 Prozent erzielt werden.

In diesem Sinne, noch einen erfolgreichen Handelstag
Ihr

Christoph Scherbaum
Redakteur
Aktien-Ausblick

P.S.: Die Dividenden-Saison befindet sich im Endspurt! Im neuen boerse.de-Report "Dividenden-Aristokraten" erfahren Sie 20 Aktien, die bereits seit über 100 Jahren laufend Dividende ausschütten. Hier können Sie den Report gerne kostenlos anfordern...
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.