Kolumne17:13 21.03.16

Börsenexperte und Autor Christoph A. Scherbaum

Eine interessante Auswertung und die richtige Schlüsse für Ihre Geldanlage

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

wäre es nach den Versprechen der Fondsindustrie gegangen, hätten die vielgerühmten Mischfonds in den turbulenten Börsenzeiten der vergangenen Monate ihre Stärken voll ausspielen müssen. 

Doch weder brachten die Aktien die entsprechende Rendite, noch sorgten die ebenfalls in Mischfonds enthaltenen Staatspapiere für die notwendige Sicherheit der Anlagen. Das traf eine große Menge von Anlegern in Deutschland. Denn Mischfonds waren 2015 eines der beliebtesten Anlageprodukte. Konkret: 

Laut dem Branchenverband BVI sammelten Publikumsfonds 2015 netto 71,9 Milliarden Euro neue Gelder ein. Das ist mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr als ihnen 32,8 Milliarden Euro zuflossen. Mischfonds führen dabei die Absatzliste mit Rekordzuflüssen von 38,6 Milliarden Euro an. Eine Auswertung des unabhängigen Analysehaus Feri Euro Rating Services brachte nun Ernüchterndes zu Tage: 

Demnach fällt die Wertentwicklung der untersuchten Mischfonds zwischen Anfang Juni 2015 und Ende Januar 2016 mit einem Minus von knapp 9,5 Prozent äußerst bescheiden fällt. Der Durchschnittswert verdeckt dabei die negativen Ausschläge, die sich auf bis zu minus 40 Prozent beliefen. 

Bei reinen Aktienfonds war das Desaster etwas geringer. Feri Euro Rating Services bezifferte die negativen Maximalausschläge auf minus 27 Prozent, während der Durchschnittswert mit minus 13 Prozent ebenfalls erschreckend hoch war.

Letztlich zeigt sich, dass es bei der Geldanlage immer auf die richtige Produktauswahl ankommt. Fonds sind dabei wie so oft eine schlechte Wahl. Neben den meist sehr hohen Kosten sorgt auch die Performance für wenig Begeisterung. Ganz anders sieht das übrigens bei dem BCDI-Zertifikat (WKN:DT0BAC) aus. Im Detail:

Im obigen Vergleichszeitraum (zwischen Anfang Juni 2015 und Ende Januar 2016) hat sich der Index der zehn Top-Defensiv-Champions glänzend gehalten und war damit ein ideales Investment.  Doch die Defensiv-Champions spielen ihre Stärke keineswegs nur in turbulenten Zeiten aus: 

Während sich seit dem Jahr 1999 eine Dax-Performance von +1,9 Prozent p.a. und Performance des Dow Jones von +2,3 Prozent p.a. ergeben, errechnet sich für den BCDI sich in diesem Zeitraum ein Gewinn von +14,7 Prozent jährlich. Selbstverständlich können Sie diese und andere Performance-Vergleiche wie auch andere interessante Fakten zum BCDI-Zertifikat nachschauen. Gehen Sie einfach auf www.boerse.de/bcdi/performance-vergleiche.

In diesem Sinne,
Ihnen eine erfolgreiche Handelswoche (Ihre Terminübersicht)
Ihr

Christoph Scherbaum
Chefredakteur
Börsen-Ausblick

P.S.: Die Dividenden-Saison läuft auf Hochtouren! Im neuen boerse.de-Report "Dividenden-Aristokraten" erfahren Sie 20 Aktien, die bereits seit über 100 Jahren laufend Dividende ausschütten. Hier können Sie den Report gerne kostenlos anfordern...

Volltextsuche

Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • -10% nach Brexit-Schock!
  • Aktie auf 12-Monats-Tief!
  • Wie geht es jetzt weiter?

Rendite Indizes

Das boerse.de-Renditedreieck zeigt die durchschnittlichen jährlichen Renditen über bestimmte Anlagezeiträume. Dabei wird auf der horizontalen Achse das Kauf- und auf der vertikalen Achse das Verkaufsjahr angegeben. Als Basis dient immer der Schlusskurs des entsprechenden Jahres. Klicken Sie sich jetzt durch die Renditen wichtigsten Indizes der Welt (der Beste kommt zum Schluss).