Kolumne15:42 17.03.16

Börsenexperte und Autor Michael Vaupel

Hedgefonds: Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

nicht nur die in der gestrigen Ausgabe genannten Mischfonds konnten im vergangenen Jahr rekordhohe Zuflüsse verbuchen – siehe „Börsen-Ausblick“ vom 18. Februar –, auch in Hedgefonds flossen netto erneut hohe Mittel. Und das Handelsblatt verweist auf eine Studie der Deutschen Bank, derzufolge in diesem Jahr rund 41% der befragten Anleger(innen) planen, in Hedgefonds zu investieren bzw. bestehende Positionen aufzustocken. 

Hedgefonds – was ist das überhaupt für eine Anlagekategorie? Es handelt sich um aktiv verwaltete Fonds, die aktiv verwaltet werden und meist als Ziel den Gesamtmarkt schlagen wollen. 

Es gibt in dieser Kategorie aber gewaltige Unterschiede. Beispielsweise in der Art der verwendeten Instrumente: Manche arbeiten nur mit Derivaten, gehen long und short. Manche setzen nur auf Aktien, verkaufen diese auch leer. Wieder andere sind am Devisenmarkt tätig oder beschränken sich auf Arbitragegeschäfte. Dann gibt es Hedgefonds, welche neben dem Eigenkapital Schulden aufnehmen und mit diesem Fremdkapital spekulieren. Mit anderen Worten: DEN Hedgefonds gibt es nicht – es handelt sich um eine sehr heterogene Gruppe!

Genau das schreckt aber auch viele Anleger(innen) ab – durchaus zu Recht. Denn oft genug ist ein Hedgefonds für den Käufer bzw. die Käuferin nichts anderes als eine „Black Box“. Was genau mit Ihrem Geld in einem Hedgefonds geschieht, wissen oft genug nur die manchmal erst milchgesichtigen Manager dieser Hedgefonds. Wem das reicht – bitte, jeder ist seines Glückes Schmied. 

Wer aber wissen möchte, was mit seinem Geld geschieht, der sollte sich besser Alternativen anschauen. Zumal auch bei Hedgefonds nicht alles Gold ist, was im Hochglanzprospekt glänzt: Im Branchenmittel verloren Hedgefonds laut Handelsblatt im vergangenen Jahr rund 3%.

Anders hingegen ein rein passives Index-Investment wie das BCDI-Zertifikat. Da stimmt nicht nur die Performance (2015: +22,7%), sondern Sie wissen auch ganz genau, aus welchen Aktien sich der BCDI zusammensetzt. Dies sind genau 10 Titel, die Sie unter diesem Link einsehen können: BCDI-Aktien.

Mit freundlichem Gruß!
Ihr

Michael Vaupel
Redakteur
Börsen-Ausblick

P.S.: Die Dividenden-Saison läuft auf Hochtouren! Im neuen boerse.de-Report "Dividenden-Aristokraten" erfahren Sie 20 Aktien, die bereits seit über 100 Jahren laufend Dividende ausschütten. Hier können Sie den Report gerne kostenlos anfordern...

Volltextsuche

Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gelingt der Sprung über die 60-Euro-Marke?
  • -23% Kursverlust seit Jahresanfang!
  • Wie geht es jetzt weiter?

Performance Dax-Aktien im ersten Halbjahr 2016

Platz: 30
Unternehmen: Deutsche Bank
Von 22,59 auf 12,50 Euro
Performance: -44,66%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...