Dax
11.903,00
-0,38%
MDax
23.488,00
-0,59%
TecDax
1.902,50
-0,72%
BCDI
142,86
-0,04%
Dow Jones
20.792,00
-0,15%
Nasdaq
5.323,55
-0,07%
EuroStoxx
3.319,50
-0,57%
Bund-Future
165,88
0,07%

Kolumne11:15 16.06.15

Börsenexperte und Autor Thomas Müller

Langweilige Investments können Sie reich machen!

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

an den Börsen macht sich bei vielen Marktteilnehmern Langeweile breit, denn die Kurse treten seit mittlerweile drei Monaten auf der Stelle. So beendete der Dax den Mai um gerade mal zwölf Punkte über dem Februar-Ultimo (trotz abgelaufener Dividendensaison), und im Dow Jones ging es per saldo nur um 122 Punkte (das sind lediglich 0,7%) nach unten. Sie wissen:

In Seitwärtsphasen konsolidieren die Kurse und sammeln damit Kraft für die nächste kräftige Trendphase. Denn Kursbewegungen in Handelsspannen (also zwischen Unterstützungen und Widerständen) zermürben Anleger mit der Zeit, sodass die Märkte sukzessive durch sinkendes Umsatzvolumen austrocknen. Doch genau dies ist der Nährboden für eine im Anschluss dann (natürlich keinesfalls) „überraschend“ kräftige Trendbewegung. Doch:

Als Investor in den besten Aktien der Welt erzielen Sie Börsengewinne quasi mit dem Hosenboden. Denn wenn Sie, wie vom Aktienbrief empfohlen, ein nach Ländern und Branchen diversifiziertes Champions-Portfolio aufgebaut haben, gibt es für Sie weder bei stagnierenden noch bei steigenden Kursen Handlungsbedarf. Es gilt ganz einfach, Engagements laufen zu lassen, bis sich die nächste große Abwärtstrendwende an den Börsen abzeichnet. Erst wenn die Hausse an Breite verliert, also die 200-Tage-Linien vermehrt nach unten gekreuzt werden, heißt es, nach den Vorgaben unseres Champions-Oszillators sukzessive Gewinne mitzunehmen und Liquidität aufzubauen. Genauso mechanisch erfolgt dann später der Wiedereinstieg, im Idealfall auf einem ein gutes Stück niedrigeren Kursniveau. Demnach:

Für ein solide strukturiertes Depot sollte Langeweile sogar der Normalzustand sein. Und dabei sind es gerade die besonders langweiligen Champions, die Ihnen mit dem geringstmöglichen Aufwand und der höchstmöglichen Wahrscheinlichkeit die konstantesten Depotzuwächse bescheren, weshalb solche Langweiler auch das höchste Gewicht in Ihrem Depot erhalten sollten. Zur Unterscheidung:

Während Apple mit seinen Blockbuster-Produkten zu den aufregendsten und faszinierendsten Champions gehört, ist der Multimarkenkonzern Nestlé einer der langweiligsten Titel überhaupt. Um Ihre Apple-Aktie müssen Sie sich aber „kümmern“ (also aufgrund der erhöhten Verlust-Ratio die 200-Tage-Linie im Auge behalten), wohingegen Sie Ihre Nestlé-Aktien auch noch an die nächsten Generationen weiterreichen können. Denn Apple hat stets ein hohes Überraschungspotenzial, Nestlé so gut wie keines. Deshalb:

Champions sollten die Basis Ihres Aktienportfolios bilden und defensive Langweiler-Champions das Fundament. Denn mit Defensiv-Champions wie Nestlé, aber auch beispielsweise Colgate-Palmolive oder Fielmann können Sie nicht viel falsch machen – nur durch Ungeduld. Dementsprechend ist unser boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) ein langweiliger Aktienindex und das BCDI-Zertifikat (WKN DT0BAC) daher ein Kerninvestment. Vergleichen Sie einfach die BCDI-Performance mit der Entwicklung von Dax und Dow Jones. Sie sehen: Langweilige Investments können Sie reich machen!

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief


PS: Am 23. Juni um 22.45 Uhr läuft in der ARD „Wer ist Thomas Müller?“

PPS: Dies ist das Editorial aus dem boerse.de-Aktienbrief, dem Börsenbrief für die laut Performance-Analyse 100 erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt. Wenn auch Sie Ihr Kapital mit diesen Champions-Aktien im Schnitt alle vier Jahre verdoppeln wollen, lade ich Sie herzlich ein, den boerse.de-Aktienbrief hier 14 Tage kostenlos zu testen.

TM's empfohlene Sachwertinvestments

Wertvor 10 JahrenKurs akt.Performance
Silber 14,59 18,19 24,68%
Gold 683,00 1.247,90 82,71%
BCI 15.939,70 28.533,30 79,01%
Apple 12,73 136,50 972,43%
Nestlé 29,54 70,12 137,40%
BCDI 39,07 142,92 265,80%
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Das 3-Säulen-Erfolgsmodell
Der boerse.de-Aktienbrief hilft Ihnen beim Vermögensaufbau an der Börse. Folgen Sie einfach unserem Drei-Säulen-Erfolgsmodell, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht.