Dax 11240.0 0.32%
MDax 21723.0 1.17%
TecDax 1756.5 1.27%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3212.0 0.53%
Bund-Future 161.54 0.08%

Kolumne17:45 02.03.16

Börsenexperte und Autor Jochen Appeltauer

Machen Sie es wie die Milliardäre!

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

das US-Wirtschaftsmagazin Forbes veröffentlichte gerade wieder seine alljährliche Rangliste der reichsten Menschen der Erde. Dieses Mal sind darauf 1810 Namen zu finden, während es im Vorjahr noch 1826 waren. Ein Rückgang wurde zudem beim Vermögen der Super-Reichen verzeichnet, das sich auf 6,5 Billionen Dollar verringerte.

Solche Sorgen möchte man haben

Die Forbes-Rangliste basiert quasi auf Schätzungen. Dabei werden neben Aktien und Immobilien auch Vermögensgegenstände wie bspw. Kunstwerke und Yachten berücksichtigt. Letztendlich können sich dadurch natürlich mehr oder weniger große Abweichungen zu den tatsächlichen Vermögensverhältnissen ergeben. Eine interessante Notiz am Rande:

In diesem Zusammenhang taucht bereits seit der erstmaligen Veröffentlichung im Jahr 1982 ein Name immer wieder auf: Donald Trump. Denn der US-Präsidentschaftskandidat kritisiert praktisch jedes Jahr, dass sein Vermögen von Forbes zu niedrig eingestuft werde. Aktuell soll er bspw. laut eigenen Angaben mehr als 10 Milliarden Dollar besitzen, während im neuesten Milliardärs-Ranking „lediglich“ 4,5 Milliarden Dollar angegeben werden. Doch so oder so:

Reich dank Champions-Investments

Selbst mit 10 Milliarden Dollar würde es für keinen der Spitzenplätze reichen, die auch dieses Jahr wieder einmal von den „üblichen Verdächtigen“ eingenommen werden. Sehen Sie selbst:

 
RangNameVermögen inMilliarden US-Dollar
Reichste Forbes-Milliardäre 2016
1 Bill Gates 75,0
2 Amancio Ortega 67,0
3 Warren Buffett 60,8
4 Carlos Slim Helu 50,0
5 Jeff Bezos 45,2


Der Titel des reichsten Menschen der Erde geht auch 2016 an Bill Gates. Dahinter verbesserten sich Amancio Ortega und Warren Buffett um jeweils einen Rang, während Carlos Slim Helu vom zweiten auf den vierten Platz abrutschte. Neu unter den Top Five ist indessen Jeff Bezos, der durch die rasante Rallye der Amazon-Aktie einen Vermögenszuwachs um rund 10 Milliarden Dollar verzeichnete. Übrigens:

Alle fünf Spitzenreiter verdanken ihren unglaublichen Reichtum langfristigen Aktieninvestments – wobei es sich vorwiegend um Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief handelt. Beim Investment-Genie Warren Buffett ist es natürlich die legendäre Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway. Und Amancio Ortega hält als Gründer ein dickes Aktienpaket am spanischen Textilkonzern Inditex, zu dessen Imperium unter anderem die Ketten Zara, Massimo Dutti und Pull & Bear gehören.

Selbst Bill Gates zählt inzwischen zu den Champions-Investoren, obwohl sich Microsoft nach wie vor nicht für den Kreis unserer 100 Qualitätswerte quqlifiziert. Denn der reichste Mensch der Erde hat sein Vermögen längst wesentlich breiter diversifiziert. Dadurch hält Gates heute auch Beteiligungen an Champions wie z.B. Canadian National Railways, Ecolab und Givaudan.

Folgen Sie doch einfach dem Beispiel der Super-Reichen und setzen auch Sie konsequent auf Champions-Aktien. Und als Aktionär von amazon.com, Inditex oder Berkshire Hathaway lassen Sie dann quasi einige der erfolgreichsten Unternehmer der Welt für sich arbeiten!

Mit bester Empfehlung

Jochen Appeltauer
Chefredakteur
Aktien-Ausblick


PS: Das Basis-Depot im druckfrischen Aktienbrief enthält übrigens einen der Champions, in die auch Bill Gates investiert. Wenn Sie wissen wollen, um welches Unternehmen es sich dabei handelt, dann nutzen Sie doch einfach die Gelegenheit für einen kostenlosen Aktienbrief-Test!

Appeltauer 's Lieblingsaktien

Aktievor 10 JahrenKurs akt.Performance
Apple 12,61 112,12 788,97%
BASF 35,56 85,57 140,67%
Nestlé 26,51 63,70 140,30%

Video Interview

Jochen Appeltauer im Interview


Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.