Dax 11188.0 0.07%
MDax 21475.0 0.01%
TecDax 1735.0 0.03%
BCDI 130.93 0.00%
Dow Jones 19614.81 0.33%
Nasdaq 4856.62 0.14%
EuroStoxx 3194.5 -0.02%
Bund-Future 160.19 -0.12%

Kolumne17:01 05.02.14

Börsenexperte und Autor Thomas Müller

Schwache Börsen ermöglichen erhebliche Zusatzgewinne

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

ich glaube, dass uns die Börsen in diesem Jahr eine Menge Spaß machen werden, – allerdings erst im Nachhinein, wenn wir unser Depot-Ergebnis betrachten. Bis dahin braucht es Nerven und vor allem eiserne Disziplin bei allen Käufen und Verkäufen. Wir wissen:

Der unmittelbare Spaßfaktor ist natürlich dann am größten, wenn die Kurse sich von Rekord zu Rekord schwingen. Denn notiert eine Aktie auf einem neuen All-Time-High (unsere Champions-Aktien verzeichnen historisch übrigens so viele Kursrekorde wie keine andere Aktiengruppe), liegen alle Aktionäre im Gewinn. Es gibt dann keinen natürlichen Verkaufsdruck durch Anleger, die bei Wiedererreichen ihrer einstigen Kaufkurse Positionen glattstellen. Deshalb neigen Aktien bei neuen Höchstkursen zu einer ganzen Kette weiterer, schnell aufeinander folgender Tops. Indes:

Korrekturen sind zwar ungeliebt, doch als Aktionär sind es gerade die Schwächephasen der Börse, die Ihnen ganz entscheidende Zusatzgewinne ermöglichen. Dazu ein einfaches Beispiel:

Die Kurse unserer 100 Champions haben sich seit 1991 im Mittel um 19,6% verbessert. Das bedeutet, dass es auf lange Sicht alle vier Jahre zu einer Kursverdoppelung kommt. Ein typischer Champion, der heute bei 100 notiert, könnte also im Jahr 2018 bei 200 notieren. Diese Zielzone leitet sich aus der historischen Entwicklung ab und wird in einem guten Börsenumfeld früher und in einem schlechteren später erreicht. Für Ihre Performance entscheidend:

Wenn Sie die Aktie nicht für (aktuell) 100 kaufen, sondern für 90, erhöht sich Ihre jährliche Kursrendite von 19,6% auf 22,1%, und falls der Einstieg bei 80 gelingt, steigert sich Ihr Gewinn sogar auf 25,7% p.a.! Das ist der Grund, weshalb wir Ihnen bei einem rückläufigen Champions-Oszillator das Absenken der Investitionsquote empfehlen und damit den sukzessiven Aufbau eines Cash-Polsters, um dann im Idealfall bei niedrigeren Kursen wieder einzusteigen. Da es diszipliniert den Vorgaben der 200-Tage-Linien zu folgen gilt, werden natürlich niemals die Hochs zum Verkauf und die Tiefs zum Kauf erwischt, doch dafür sind Sie in allen (!) großen Trends auf der richtigen Seite positioniert, und darauf kommt es für den dauerhaften Börsenerfolg an. Vor allem:

Die Börsen stehen noch immer ganz am Anfang einer neuen Aktien-Ära. Der Dow Jones notiert derzeit gerade einmal 11% über den 2007 markierten Tops, und der Dax hat erst 2013 den eindeutigen Break über die 2000er-Hochs geschafft, also eine 13 Jahre dominierende Seitwärtsphase beendet. Im Kurs-Dax muss es 28% nach oben gehen, bis die Tops aus dem Jahr 2000 eingestellt sind, und dem Technologie-Index Nasdaq fehlen sogar noch 34% zur damaligen (Euphorie-)Spitze. Das bedeutet:

Es liegt ein großes Luftholen der Märkte in der Luft, nicht mehr und nicht weniger. Nach dieser Konsolidierung dürfte sich die Hausse mit neuem Schwung fortsetzen, und die Perspektive dazu, zeigt der Jahrzehntzyklus. Deshalb sind Einkäufe in der Sommer-Korrektur so interessant.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief


PS: Dies ist das Editorial aus dem boerse.de-Aktienbrief, dem Börsenbrief für die laut Performance-Analyse 100 erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt. Wenn auch Sie Ihr Kapital mit diesen Champions-Aktien im Schnitt alle vier Jahre verdoppeln wollen, lade ich Sie herzlich ein, den boerse.de-Aktienbrief hier 14 Tage kostenlos zu testen.

TM's empfohlene Sachwertinvestments

Wertvor 10 JahrenKurs akt.Performance
Silber 13,76 17,02 23,72%
Gold 637,40 1.171,05 83,72%
BCI 15.134,60 26.753,40 76,77%
Apple 12,61 112,12 788,97%
Nestlé 26,51 63,70 140,30%
BCDI 35,54 130,93 268,40%
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.