Dax 10712.0 1.89%
MDax 20742.0 0.93%
TecDax 1704.0 1.07%
BCDI 128.43 -0.25%
Dow Jones 19216.24 0.24%
Nasdaq 4776.33 0.81%
EuroStoxx 3061.0 1.56%
Bund-Future 160.45 -0.42%

Kolumne09:00 26.12.15

Börsenexperte und Autor Thomas Müller

Von der 2015er-Korrektur wird der Dax 2016 profitieren

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

2015 steht für ein in vielen Belangen ungewöhnliches Börsenjahr, wobei die Kenntnis der Kursrekorde für die Nachvollziehbarkeit der 2016er-Prognose elementar sein dürfte. Im ersten Quartal ging es im Dax einfach zu weit nach oben, was dann – wie so oft – den markttechnischen Tribut im Sommer forderte. Rückblick:

Schon im Januar liefen die Märkte erstaunlich auseinander, denn der Dax gewann 9,1%, während der Dow Jones um 3,7% zurücksetzte und der boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI) mit einem Plus von 9,5% sogar den historisch besten Januar verzeichnete (Rückrechnung bis Ende 1999). Im Februar schraubte sich der Dax dann nochmals um 6,6% nach oben, was den erfolgreichsten Februar seit 15 Jahren (2000) bedeutete. Für den US-Leitindex waren die +5,6% sogar der höchste Februar-Anstieg der vergangenen 17 Jahre (1998), genauso wie die +5,5% in unserem alle 100 Champions umfassenden boerse.de-Champions-Index (BCI). Der Dow Jones verlor dann im März 2,0% (schlechtester März seit 2005), während der Dax 5,0% gewann (bester März seit 2010). Also:

Im ersten Quartal trat der Dow auf der Stelle (-0,3%), der BCDI verzeichnete mit einem Plus von 16,4% das historisch erfolgreichste Quartal überhaupt, und der BCI verbesserte sich sogar um 21,2% – das war der höchste Q1-Gewinn seit 1998. Im Dax war es um 22% nach oben gegangen, und um vergleichbare Gewinne zu finden, muss in der Geschichte der deutschen Börse schon sehr weit zurückgeblickt werden. Denn dies bedeutete den größten Anstieg im ersten Quartal seit 1975 (also über einen Zeitraum von vier Jahrzehnten) und den siebthöchsten Quartalsgewinn der bis 1959 zurückgerechneten Dax-Historie! Entsprechend:

Im zweiten und dritten Quartal verlor der Dax knackige 19,3% (in der Spitze sogar 25%), während der Dow Jones um 8,4% nachgab, der BCI um 5,7% und der BCDI um 3,1%. Damit haben unsere Aktienbrief-Champions wieder einmal ihre hohe Anlagequalität in allen Zeithorizonten unter Beweis gestellt. Denn den überdurchschnittlichen Kursgewinnen folgten unterdurchschnittliche Rücksetzer und damit eine massive Outperformance, wie die 2015er-Bilanz per Redaktionsschluss zeigt:

Bei den Kurs-Indizes hat der BCI mit +7,1% die Nase weit vor dem Dow Jones (-3,9%), genauso wie bei den Performance-Indizes der Dax (+8,2%) massiv vom BCDI geschlagen wurde, der sich um 19,9% verbessern konnte. Das Anlagevolumen im BCDI-Zertifikat (WKN DT0BAC) ist dementsprechend nun sogar auf 150 Millionen Euro angewachsen! Zu meiner letztjährigen Prognose:

Ich hatte ein tolles Börsenjahr avisiert, in dem der Dax seine Jahrestiefs im Januar markieren sollte und die Jahreshochs im Dezember. Tatsächlich wurde das Tief vom 6.1. bei 9470 nur in zwei Sitzungen knapp unterboten (9428 am 24.9. und 9450 am 29.9.), während das am 10.4. bei 12.375 erreichte Top in der Jahresend-Rallye wohl nicht mehr eingestellt wird. Dies ist ganz einfach der Aufwärtsübertreibung des ersten Quartals geschuldet, auf die ich ab Mitte März hingewiesen hatte, als der Dax sagenhafte 21% über einer 200-Tage-Linie notierte. Deshalb fiel die Sommer-Korrektur so heftig aus, wovon der Dax aber 2016 umso deutlicher profitieren wird. Den Fahrplan dafür erhalten Sie in der nächsten Ausgabe.

Im Namen des Rosenheimer Börsen-Teams wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage sowie einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und vor allem gesundes 2016.

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller
Herausgeber
boerse.de-Aktienbrief


PS: Der nächste Aktienbrief erscheint wie immer zum Jahreswechsel als Spezial-Neujahrsausgabe.

PPS: Dies ist das Editorial aus dem boerse.de-Aktienbrief, dem Börsenbrief für die laut Performance-Analyse 100 erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt. Wenn auch Sie Ihr Kapital mit diesen Champions-Aktien im Schnitt alle vier Jahre verdoppeln wollen, lade ich Sie herzlich ein, den boerse.de-Aktienbrief hier 14 Tage kostenlos zu testen.

TM's empfohlene Sachwertinvestments

Wertvor 10 JahrenKurs akt.Performance
Silber 13,74 16,76 22,02%
Gold 636,00 1.162,20 82,74%
BCI 15.129,60 26.305,10 73,87%
Apple 12,84 109,11 749,98%
Nestlé 26,69 62,72 134,99%
BCDI 35,07 128,43 266,21%
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Wie defensive Investments alle anderen schlagen
Eine bekannte Börsenweisheit besagt, Anleger sollen Gewinne laufen lassen und Verluste begrenzen. Doch viele Börsianer wissen, wie schwer es ist, diesen Leitspruch in der Praxis umzusetzen. Dabei lässt sich dieses Prinzip ganz einfach anwenden – mit defensiven Aktien. Denn der Erfolg defensiver Investments funktioniert nach genau diesem Schema.