Dax 10485.0 -0.26%
MDax 20551.0 -0.04%
TecDax 1686.0 -0.03%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3014.0 -0.05%
Bund-Future 161.12 0.83%

Kolumne10:50 24.03.16

Börsenexperte und Autor Dirk Heß

Wegweisendes Wissen

Bei der Preisverleihung des Deutschen Finanzbuchpreises in der Alten Börse in Frankfurt wurde in diesem Jahr mit „Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs“ von Gerd Kommer ein Buch ausgezeichnet, das aktueller kaum sein könnte – auch wenn das Werk in ähnlicher Art bereits seit 2002 erhältlich ist. Doch besonders heute ist der Titel näher am Zeitgeist denn je, sind doch im Erscheinungsjahr die investierten Volumina in die immer beliebteren Indexprodukte auf historischem Rekordniveau. Auch die zunehmende Anzahl der Produkte macht Orientierungshilfen für Anleger gerade heute so wichtig. Durch stetige Aktualisierungen und Ergänzungen ist das Buch zudem über die Jahre hin „gereift“ und nun jüngst noch einmal in einer nennenswert überarbeiteten Neuauflage erschienen. Dieser Faktor – sowie die überragende Qualität, der Praxisnutzen und die Leserfreundlichkeit von Gerd Kommers Werk – überzeugten die aus insgesamt neun Köpfen bestehende Fachjury, darunter Finanzexperten, Börsenjournalisten und Verleger. Der Autor betreibt nicht nur Aufklärung über die Funktion von Kapitalmärkten und entlarvt typische Anlegerfehler. Er zeigt insbesondere auch Wege auf, wie Anleger mit passivem Indexing von den Mechanismen der Börse profitieren können, ohne überflüssige Risiken einzugehen.

 

Passiv schlägt Aktiv

Gerd Kommer, der über eine langjährige Berufserfahrung im Asset Management verfügt, weist in „Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs“ darauf hin, dass rund drei Viertel aller Aktienfonds und mehr als 90 Prozent aller Rentenfonds langfristig daran scheitern, den Markt beziehungsweise ihren jeweiligen Vergleichsindex zu schlagen. Faktenreich und mit bissigem Charme nimmt er die populärsten aktiven Anlagestrategien unter die Lupe. Sein ernüchterndes Fazit: Diese Strategien würden allesamt einen oder mehrere Konstruktionsmängel aufweisen und daher nicht zu den gewünschten Ergebnissen führen. In seinem Buch deckt der Autor diese Schwachstellen auf. Doch wichtiger als die Diagnose des Missstandes ist seine Therapie. Das Buch zeigt, wie das Investieren mit Indexanlagen bzw. Exchange Traded Funds (ETFs) funktioniert. Dazu gibt es wertvolle Praxistipps, wie man mit Indexprodukten kostengünstig und ohne großen Aufwand sein persönliches Portfolio zusammenstellt und managt.

 

Jeder ist ein Sieger

Gerd Kommers im Campus Verlag erschienener Ratgeber ist ein würdiger Preisträger des Deutschen Finanzbuchpreises 2016. Gleichwohl hätten auch die anderen nominierten Werke die Auszeichnung verdient. Doch bereits die Nominierung zum Deutschen Finanzbuchpreis ist ein Qualitätssiegel, das Privatanlegern und Sparern Orientierung bei der Auswahl der geeigneten Lektüre gibt. So bringen alle vier Bücher der Shortlist Privatanlegern wichtige Anlagethemen auf unterhaltsame und verständliche Weise näher: Finanzexperte Gerald Pilz gibt in „Geldanlagen in allen Lebensphasen“ klare und wichtige Antworten auf viele Fragen rund ums Sparen, Vorsorgen und Finanzieren. In „Small Money – Big Impact“ widmen sich die Autoren Peter Fanconi und Patrick Scheurle dem hochspannenden Thema „Mikrofinanz“ und seiner positiven sozialen Wirkkraft. Ebenfalls sehr aktuell ist die Frage: Sind Immobilien eine sichere Geldanlage? Dieser gehen Tobias Just und Steffen Uttich in ihrem Ratgeber „Es sind nicht nur Gebäude“ nach. Die Autoren stellen darin die Besonderheiten von Immobilienanlagen vor und zeigen die größten Fallen solcher Investments auf.

 

Die Auszeichnung

Der Deutsche Finanzbuchpreis prämiert Bücher, die Privatanlegern einen praktischen Mehrwert bei allen Fragen rund um die Geldanlage, den Vermögensaufbau und die Zusammenstellung des eigenen Depots bieten. Er wird seit dem Jahr 2011 von Citi und der Deutschen Börse gestiftet und ist mit 10.000 Euro dotiert. Zur Wahl stehen keine wissenschaftlichen Abhandlungen, sondern Bücher, die auch dem durchschnittlichen Anleger praxisrelevantes Wissen auf verständliche und umsetzbare Weise vermitteln.

Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Gefahr durch Referendum in Italien?
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Champions-Timing - der richtigen Zeitpunkt ist entscheidend
Unsere Einstiegs-Strategie: Nicht jeder Tag ist Kauftag. Die Gewinn-Chancen der Champions aus dem boerse.de-Aktienbrief lassen sich durch die Wahl des richtigen Einstiegszeitpunkts nochmals erheblich verbessern. Dafür bedarf es keinen hellseherischen Fähigkeiten, sondern es gilt, Kauf- und Nachkaufsignale mit Ruhe und Disziplin zu beachten.