Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%

Kolumne11:10 30.05.16

Börsenexperte und Autor Michael Vaupel

Wenn ausländische Investoren dem Management auf die Finger schauen

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

bekanntlich befinden sich die Aktien deutscher börsennotierter Gesellschaften zu einem großen Teil in den Händen ausländischer Anleger(innen) – der Zurückhaltung der Deutschen in Bezug auf Aktien sei „Dank“. So sollen sich rund die Hälfte der Aktien der Dax-Unternehmen in ausländischen Depots befinden. 

Für die deutsche Volkswirtschaft hat das den Nachteil, dass die Dividendenzahlungen eben auch zur Hälfte ins Ausland überwiesen werden. Und da geht es um keine geringen Summen: Für 2016 wird die Summe der Dividendenzahlungen deutscher Aktiengesellschaften auf rund 45 Mrd. Euro geschätzt. Mehr dazu im „Börsen-Ausblick“ vom Mittwoch:

Dividenden 2016: Wenn aus der Substanz gezahlt wird

Heute geht es aber um einen ganz anderen Aspekt: Und zwar hat der hohe Anteil der ausländischen Aktionäre auch Vorteile. Beispiel VW: Da ist ein britischer Hedgefonds Aktionär – und wirft dem Management vor, es mit der Höhe der eigenen Bezüge massiv übertrieben zu haben. Und Investoren wie der norwegische Staatsfonds sind dafür bekannt, auf solche Dinge und auch ethisch korrektes Verhalten des Managements zu achten. Das kann doch nicht schaden, solche Aktionäre zu haben, die dem Management entsprechend auf die Finger schauen!

Grundsätzlich wäre es aber erstrebenswert, wenn mehr Aktien deutscher Gesellschaften auch in den Händen einheimischer Investoren wären. Da gibt es in Bezug auf die Aktienkultur noch Raum für Verbesserungen. Und wem einzelne Aktien zu riskant sind – dem stehen mit dem BCDI-Zertifikat eine so einfache wie praktikable Möglichkeit offen, sich passiv am Aktienmarkt zu engagieren.  

Ihr 

Michael Vaupel
Redakteur
Börsen-Ausblick

P.S.: Die Dividenden-Saison befindet sich im Endspurt! Im neuen boerse.de-Report "Dividenden-Aristokraten" erfahren Sie 20 Aktien, die bereits seit über 100 Jahren laufend Dividende ausschütten. Hier können Sie den Report gerne kostenlos anfordern...
Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Massiver Kursgewinn seit Italien-Referendum!
  • Überraschender Gewinn im dritten Quartal!
  • War das erst der Anfang?

Performance Dax-Aktien 3. Quartal 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 9,10 auf 6,30 Euro
Performance: -30,77%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter „Aktien-Ausblick“, den Sie hier gerne anfordern können...
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigen wird
Thomas Müller und Alexander Coels haben in "Das Börsenbuch" die spektakuläre Prognose ausgestellt, dass der Dax bis 2039 auf 100.000 Punkte steigen wird. Diese einzigartige Börsenvision mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt.