Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%

Das 3-Säulen-Erfolgsmodell

Überlassen Sie bei Ihren Investments nichts dem Zufall!


Der boerse.de-Aktienbrief führt Sie mit konkreten Empfehlungen durch das Auf und Ab der Börsen. Zielsetzung ist der langfristige Vermögensaufbau, und dafür wird diszipliniert einem 3-Säulen-Erfolgsmodell gefolgt, das auf den Faktoren Titelauswahl, Timing und einer Steuerung der Investitionsquoten beruht. Basis sind dafür die Performance-Analyse und der 200-Tage-GD. Konkret:

- Mit Hilfe der Performance-Analyse werden die in den letzten 10 Jahren erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt identifiziert. Nur diese Champions, und das sind lediglich 100 Titel, die dauerhaft mit überdurchschnittlichen Kursgewinnen und unterdurchschnittlichen Rückgängen überzeugen, kommen für den Vermögensaufbau in Frage. Alle anderen Aktien sind letztlich Spekulationen auf einen Turnaround, doch für den Vermögensaufbau dürfen Sie keinesfalls spekulieren. Denn zu jeder Verlierer-Aktie gibt es aus der gleichen Branche erfolgreiche Champions-Alternativen. Dies beweist der boerse.de-Champions-Index (BCI), der alle bekannten Aktien-Indizes um Längen schlägt. Unsere 100 Champions haben sich seit 1992 vervierzehnfacht und Sie können sogar noch höhere Renditen erzielen, denn:

- Selbst die besten Aktien der Welt dürfen nicht zu jedem Zeitpunkt gekauft werden, und deshalb gilt es, diszipliniert einer durchdachten Timing-Strategie zu folgen. Die Basis dafür ist die 200-Tage-Linie, mit der Aufwärtstrends von Abwärtstrends unterschieden werden können. So sind in Abwärtstrends neue Käufe strikt zurückzustellen, weil niemals in ein „fallendes Messer“ gegriffen werden darf. Die besten Kaufgelegenheiten ergeben sich bei Aufwärts-Trend-Wechseln, also beim Anstieg über den 200-Tage-GD. Und im Anschluss kann eingekauft werden, wenn Champions oberhalb ihrer 200-Tage-Linie einen Monat mit Verlusten abschließen. Das geduldige Abwarten lohnt sich immer. Am allerwichtigsten aber:

- Es gilt die Investitionsquote Ihres Depots aktiv zu steuern, also das Verhältnis von Liquidität und Aktien-Investments. Die optimale Investitionsquote gibt der Champions-Oszillator vor, mit dem die Anzahl der Champions im Aufwärtstrend gemessen wird. Dieser Oszillator schwankt zwischen 0% (= 100% Cash, keine Investments) und 100% (= 0% Cash, maximale Investments) und sorgt dafür, dass Sie in der allgemeinen Hausse massiv in Champions investieren und in der Baisse so gut wie keine Champions halten. Ein fallender Champions-Oszillator signalisiert eine Verringerung der Investitionsquote (also eine Erhöhung der Liquidität), wobei Sie dann stets die (gemessen am Abstand zur 200-Tage-Linie) schwächsten Champions zuerst glattstellen. Nach der Devise „Verluste begrenzen, Gewinne laufen lassen“ bleiben dadurch Champions in starken Aufwärtstrends möglichst lange in Ihrem Depot.

Im riesigen Aktienbrief-Abobereich können Sie alles über die erfolgreichen Aktienbrief-Strategien nachlesen, und Sie sind heute herzlich eingeladen, die nächsten beiden Ausgaben und alle damit verbundenen Services auf Herz und Nieren zu testen. Der boerse.de-Aktienbrief ist der Brief für die Börse. Hier geht’s zum Test.

Portfolio Managen

Rendite anvisieren

Kapital schützen

Grundlagen boerse.de-Aktienbrief

boerse.de-Champions-Index (BCI)