Dax
12.407,50
2,98%
MDax
24.508,00
2,03%
TecDax
2.053,75
1,76%
BCDI
147,68
0,81%
Dow Jones
20.762,00
1,02%
Nasdaq
5.507,59
1,20%
EuroStoxx
3.568,00
3,50%
Bund-Future
161,20
-0,80%

Warum der Dax auf 100.000 Punkte steigt

Bild zeigt Bergsteiger der auf einem Gipfelsteht
Als Kernprognose in „Das Börsenbuch“ (hier können Sie völlig kostenlos eine Leseprobe anfordern) erwarten wir, Thomas Müller und Alexander Coels, für das Jahr 2039 den Dax bei 100.000 Punkten. Diese spektakuläre Prognose mag viele Anleger, angesichts des ständigen Bergauf und –ab an den Finanzmärkten, überraschen. Dabei ist die Überlegung dahinter einfach erklärt:

Wie der Dow Jones seit 1896 und der Dax seit 1959 beweisen, haben die Aktienmärkte eine langfristige Aufwärtstendenz, wobei der Dow Jones 6% jährlich gewinnt, und der Dax legt dank der Berücksichtigung von Dividenden 9% p.a. zu.

Diese Zahlen lehrt uns die Börsengeschichte (In der kostenlosen Leseprobe finden Sie die Herleitung. Hier klicken.) . Kursgewinne von durchschnittlich 6% beziehungsweise 9% jährlich galten in der Vergangenheit, und wir haben keinen Grund, daran zu zweifeln, dass sich die Märkte in der Zukunft vergleichbar entwickeln werden. Wir rechnen deshalb auch für die nächsten Jahrzehnte mit einem Anstieg von im Mittel 6% im Dow Jones und 9% im Dax. Das bedeutet:

Es ist nicht die Frage, ob Dow Jones und Dax ihre historischen Höchstkurse weiter nach oben schieben werden, sondern nur die Frage, wann welche runden Marken erstmals nach oben gekreuzt werden. Wenn wir die historischen Renditen ganz einfach in die Zukunft projizieren, ergeben sich die folgenden Entwicklungen:

Ausgehend vom aktuellen Niveau müsste der Dow Jones Ende 2019 die Marke von 30.000 Zählern nach oben kreuzen. 2026 würde erstmals der Anstieg über 40.000 Punkte gelingen, und 2034 müsste sich der Dow Jones oberhalb von 50.000 befinden. Der Anstieg über 100.000 wäre dann 2045 zu erwarten.

Gerechnet vom aktuellen Stand als Basis würde der Dax 2019 über 20.000 ansteigen. 2025 könnte dann die 30.000er-Marke erobert werden und 2029 die 40.000er-Marke. Die Grenze von 50.000 Punkten würde 2033 übersprungen, womit der Dax sogar den Dow Jones übertreffen könnte. Und 2039 wäre der Anstieg über die Schwelle von 100.000 Punkten zu erwarten (Solche Kursziele klingen unglaublich? Hier finden Sie die Herleitung.).

Dow Jones und Dax werden sechsstellig
Natürlich klingen Kursbereiche von 50.000 oder sogar 100.000 Punkte für Dow Jones und Dax unglaublich, aber weshalb eigentlich? Wir haben einfach die historischen Renditen weitergeführt, und wir sind dementsprechend überzeugt davon, dass beide Indizes zur Mitte dieses Jahrhunderts im sechsstelligen Kursbereich notieren werden.

Doch wie wir wissen, entwickeln sich Kurse nicht linear. Die Börsen bewegen sich in Zyklen und unterliegen einem Wechselspiel von Hausse und Baisse, machen also zwei Schritte vor und dann wieder einen zurück.

Wenn Sie mehr über unsere Börsenprognose und „Das Börsenbuch“ erfahren möchten, können Sie hier eine kostenlose Leseprobe anfordern.

Über die Autoren:
Thomas Müller ist seit 1987 Verleger, Gründer und Vorstand der TM BÖRSENVERLAG AG, sowie Gründer und Geschäftsführer der boerse.de Finanzportal GmbH. Er ist Herausgeber des boerse.de-Aktienbrief und maßgeblich für die Entwicklung des boerse.de-Champions-Defensiv-Index verantwortlich.

Alexander Coels, Jahrgang 1978, ist seit Mitte der 90er-Jahre Börsianer durch und durch. Als Betriebswirt mit Schwerpunkt Statistik und Ökonometrie entwickelte sich Coels zum Experten für die Auswertung von Börsenkursen und -zyklen. Er ist außerdem Chefredaktuer des Champions-Traders.

Ihnen gefällt dieser Artikel? Teilen Sie Ihn einfach mit Ihren Freunden!

Grundlagen der Aktienanlage

Vermögensaufbau leicht gemacht

Bild mit Münzstapel
So funktioniert erfolgreicher Vermögensaufbau. Auf unserer Themenseite "Aktien-Anlage" erfahren Sie alles was Sie zum Thema Geldanlage wissen müssen.