Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%

Was sind Devisen oder Währungen?

Während es früher obligatorisch war, kurz vor Antritt des Urlaubs nochmal zur Bank zu fahren und das Urlaubsgeld in fremde Scheine und Münzen zu tauschen, hat sich diese Praktik seit der Einführung des Euros deutlich vereinfacht. Dennoch, geht es in Länder außerhalb der Eurozone, gilt es nach wie vor, hiesiges Geld in fremde Devisen zu wechseln.


Der Tausch erfolgt für gewöhnlich in einem bestimmten Verhältnis, dem Wechselkurs. Dies zeigt bereits eine Besonderheit von Devisen, nämlich dass Währungen immer in Paaren gehandelt werden. Es ist nicht möglich, nur den Euro zu erwerben, sondern es muss getauscht werden. Der Euro kann beispielsweise in den US-Dollar oder in den Schweizer Franken getauscht werden. Doch was sind Währungen und Devisen überhaupt konkret und welche davon sind besonders bedeutsam?


Was sind Devisen? Was sind Währungen? – Definition

Unter dem Begriff Devise respektive Währung werden auf fremde Währung lautende ausländische Zahlungsmittel verstanden. In Deutschland ist das offizielle Zahlungsmittel beispielsweise der Euro, in den USA der US-Dollar und in Japan der japanische Yen.


Das Land oder die Region, in der eine Währung offizielles Zahlungsmittel ist, heißt Währungsraum. Innerhalb eines Währungsraumes werden alle Geldnoten und Münzen als Zahlungsmittel akzeptiert. Die Herstellung und Ausgabe der Geldnoten sowie Münzen obliegt im Euroraum der Europäischen Zentralbank sowie den nationalen Notenbanken.


Was sind Devisen? Was sind Währungen? – Die weltweit wichtigsten Währungen

Wenngleich mit der Einführung des Euros die Anzahl der Währungen gesunken ist, gibt es weltweit nach wie vor über 160 Währungen. Gemessen am Handelsvolumen stellen der US-Dollar, der Euro und der japanische Yen die weltweit am häufigsten gehandelten Devisen dar.


Die Relevanz dieser Währungen hängt mit der volkswirtschaftlichen Potenz der USA, Europa und Japan zusammen. Da mit deren Gütern und Dienstleistungen weltweit der größte Handel betrieben wird, müssen die jeweiligen Währungen untereinander getauscht werden, um die erworbenen Waren in der Landeswährung bezahlen zu können. Beim US-Dollar kommt hinzu, dass wichtige Rohstoffe wie etwa Öl, viele Industriemetalle aber auch Gold und Silber in der US-Valuta abgerechnet werden, was die Bedeutsamkeit weiter steigert.


Wussten Sie, dass Sie Währungen nicht nur als Zahlungsmittel einsetzen können, sondern auch, um hohe Gewinne einzufahren? Der Trendbrief zeigt Ihnen, wie dies in der Praxis funktioniert. Wenn Sie zudem wertvolle Hintergrundinformationen zum Geschehen an den Börsen erhalten wollen, sollten Sie ab sofort den kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick lesen.

Devisen