Dax 10317.5 -1.16%
MDax 21314.0 -1.67%
TecDax 1776.5 -1.33%
BCDI 138.52 -0.67%
Dow Jones 18167.93 -0.93%
Nasdaq 4838.91 -0.74%
EuroStoxx 2967.0 -1.54%
Bund-Future 165.94 0.07%

Wo werden Währungen gehandelt?

Der klassische Wechsel von einer Währung in eine andere, für beispielsweise Urlaubsreisen, vollzieht sich im großen Stil an den internationalen Devisenmärken. Wenngleich der Geldwechsel dort hauptsächlich elektronisch stattfindet, ist das dahinterstehende Prinzip identisch.


Wie erfolgreiches Handeln an den Devisenmärkten funktioniert, erfahren Sie im maßgeblichen Börsendienst für Trends & Tradings, dem Trendbrief. Doch was wird unter einem Devisenmarkt, an dem Währungen gehandelt werden, überhaupt verstanden?


Wo werden Währungen gehandelt? – Devisenmarkt: Euro, Dollar & Co.

Hinsichtlich der Devisenmärkte ist zunächst festzuhalten, dass eine "Devisenbörse" im klassischen Sinne fehlt. Denn Dollar, Yen & Co. werden weltweit lediglich über die Computer der Devisenhändler gehandelt, die international vernetzt sind. Hierfür gibt es keinen Saal und keine Makler, stattdessen werden die Umsätze im Handel der großen Banken untereinander, im sogenannten Interbanken-Markt, getätigt. Dabei gilt der Devisenmarkt, mit einem täglichen Handelsvolumen von zirka 5 Billionen US-Dollar, als der größte und liquideste Finanzmarkt. Das Besondere:


Devisen werden vierundzwanzig Stunden am Tag gehandelt. In Tokio, New York und Frankfurt ebenso wie in Wellington, Neu Delhi oder Johannesburg. Für die professionellen Devisenspekulanten bedeutet dies stets wachsam zu bleiben, um keine mögliche Veränderung am anderen Ende der Welt zu verpassen.


Wo werden Währungen gehandelt? – So funktionieren Devisen

Je nach Höhe von Angebot und Nachfrage einer Währung bildet sich ständig ein neuer Kurs, wobei sich diese Notiz stets auf ein Währungsgespann bezieht. So kann etwa der Euro nicht alleine erworben werden, sondern muss beispielsweise in den US-Dollar oder das Britische Pfund getauscht werden. Sind Währungen am Devisenmarkt frei und ungehindert handelbar, wird von der Konvertibilität einer Währung gesprochen. Voraussetzung dafür ist, dass die einzelne Währung im jeweils anderen Land als Zahlungsmittel ebenfalls akzeptiert wird.


Um langfristig das persönliche Vermögen konsequent aufzubauen und zu schützen führt an der Börse kein Weg vorbei. Nehmen Sie daher die Geldanlage selbst in die Hand – der kostenlose Newsletter Aktien-Ausblick ist dazu Ihr idealer börsentäglicher Begleiter.

Volltextsuche

Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Absatzrekord für Daimler!
  • Hält der GD200?
  • Ist die Aktie jetzt fair bewertet?