Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%

Agrarrohstoffe (Soft Commodities)

Früher wurden Agrarrohstoffe eher als ein sonderbares Investment angesehen, da sich kein Privatanleger so recht vorstellen konnte, mit Weizen, Mais, Sojabohnen, Baumwolle und Kakao Gewinne zu machen. Doch diese Zeiten sind längst vorbei, und die Landwirtschaft erlebt in der Krise ein glorreiches und ungeahntes Comeback. 

 

Einzelne Länder und Staatsfonds kaufen inzwischen Agrarflächen auf, um die eigene Bevölkerung besser mit Nahrungsmitteln versorgen zu können. Immer mehr Wertpapiere werden aufgelegt, die sich mit Agrarrohstoffe – oder wie sie Experten nennen – Soft Commodities (»weichen Waren«) befassen. Dass Agrarrohstoffe keine langweilige Angelegenheit sein müssen, bewies beispielsweise der Zucker, der in den siebziger Jahren eine gewaltige Hausse verzeichnete und Rekordstände aufwies.

 

Manche Agrarrohstoffe sind sehr vom Klima abhängig. Eine Dürreperiode in Brasilien kann den Kaffeepreis drastisch in die Höhe schnellen lassen, da das Land am Amazonas der größte Kaffee-Exporteur der Welt ist. Hurrikans in Florida finden bei Investoren, die in Orangensaft anlegen, besondere Beachtung, da jeder tropische Sturm, der die Ernten in dem Sonnenstaat gefährdet, sofort die Kurse beflügelt. Noch kurioser ist der Preis des Kakaos. Schokolade ist weltweit eines der beliebtesten Nahrungsmittel, und so spielt der Kakao eine bedeutende Rolle. Was aber wenige wissen: Fast vier Fünftel des Kakaos, der weltweit auf die Märkte kommt, stammt aus einem einzigen Land, das von politischen und wirtschaftlichen Krisen regelmäßig heimgesucht wird: aus der Elfenbeinküste. Wenn dort die Regierung hustet, beginnen sich Schweizer Chocolatiers Sorgen zu machen.

 

Gewinne nach gründlicher Recherche

 

Wer sehr gründlich recherchiert und verlässliche Zahlen findet, kann mit Agrarrohstoffen durchaus gute Gewinne machen. Denn wenn Ernten ausfallen oder Wetterkapriolen ein Land verwüsten, steigen die Preise meist sofort. Nicht alle Agrarrohstoffe werden an Börsen gehandelt. Nur Soft Commodities, die sich leicht standardisieren lassen, werden zur Notierung zugelassen, wenngleich es auch historisch bedingte Willkürlichkeiten gibt. So kann man mit Schweinebäuchen handeln, nicht aber mit Forellen oder Hühnern. 

 

Mit ETCs können Sie gezielt und kostengünstig in Agrarrohstoffe investieren. Wie bei anderen ETCs gibt es auch hier die Möglichkeit, auf steigende und fallende Preise zu setzen oder Ihren Einsatz zu hebeln.

 

ETCs auf Agrarrohstoffe

 

Name  Agarrohstoff  Strategie  ISIN
DJ-UBSCI Coffee Sub-Index Kaffee  Long  DE000A0KRJT2
DJ-UBSCI Corn Sub-Index  Mais  Long  DE000A0KRJV8
DJ-UBSCI Cotton Sub-Index   Baumwolle  Long  DE000A0KRJW6
DJ-UBSCI Grains Index  Getreide  Long  DE000A0KRKF9
S&P GSCI Soybeans Sojabohnen  Long  XS0417181533
S&P GSCI Sugar   Zucker  Long  XS0417181616
S&P GSCI Wheat   Weizen  Long  XS0417182937
ETFS DJ-UBSCI Lean Hogs Sub-Index Magere Schweine  Long  DE000A0KRJ10
ETFS DJ-UBSCI Live Cattle Sub-Index  Lebende Rinder  Long  DE000A0KRJ28

ETC-Grundlagen

Rohstoff-ETCs

Anlage in ETCs