Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%

Discounted-Cashflow-Methode

Um den fairen Wert einer Aktie zu ermitteln, werden im Rahmen der fundamentalen Aktienanalyse eine Reihe von Berechnungsverfahren angewandt. Zu den wohl bekanntesten und am weitesten verbreiteten zählt die Discounted-Cashflow-Methode. Hier wird versucht, den Unternehmenswert durch Abzinsung der erwarteten zukünftigen Einzahlungsüberschüsse (Netto-Cashflows) auf den aktuellen Bewertungstag zu berechnen. Sinn und Zweck dieses Unterfangens ist es, herauszufinden, ob eine Aktie unterbewertet ist und daher gekauft werden sollte. Sie sollten wissen:


Die Frage, welche Aktien wann gekauft werden sollten, steht übrigens im Mittelpunkt des kostenlosen Newsletters Aktien-Ausblick, den Sie hier anfordern können und auf konkrete Empfehlungen für unterbewertete Turnaround-Aktien ist der Turnaround-Trader spezialisiert. Wenn Sie diesen Börsendienst noch nicht kennen, nutzen Sie einfach hier die Gelegenheit zum kostenlosen Test. Entscheidend:


Fundamentale Aktienanalyse: Unterbewertete Aktien identifizieren


Der Grundstein zum Anlageerfolg wird im Einkauf gelegt. Durch gezielte Investments in unterbewertete Aktien wurde bspw. Warren Buffett zu einem der weltweit reichsten Menschen. Der Turnaround-Trader folgt den Spuren von Börsenlegenden wie Warren Buffett und auch die Discounted-Cashflow-Methode im Rahmen der fundamentalen Aktienanalyse hat das Ziel, unterbewertete Aktien zu identifizieren. So funktioniert dieses Verfahren:


Bei der Discounted-Cashflow-Methode werden die Netto-Cashflows (Details zur Berechnung dieser fundamentalen Kennzahl lesen Sie hier) für eine bestimmte Anzahl von Jahren geschätzt. Oft geschieht dies, indem der aktuelle Cashflow mit einer Wachstumsprognose versehen und hochgerechnet wird. Da der Wert jedes einzelnen (in der Zukunft liegenden) Cashflows in die Bewertung des Unternehmens mit einfließt, gilt es, den aktuellen Tageswert dieser Zahlungsströme zu ermitteln. Dazu muss jeder dieser Cashflows mit einem Abzinsungsfaktor diskontiert werden. In der Praxis geschieht dies für die ersten zehn Jahre, wobei die daraus resultierenden Cashflow-Barwerte dann summiert werden. Dazu kommt noch der Barwert sämtlicher über den Zehn-Jahres-Zeitraum hinausgehenden Cashflows, für die eine ewige Rente unterstellt wird. Der daraus resultierende Unternehmenswert ist letztlich durch die Anzahl der umlaufenden Aktien zu teilen. Das ergibt den durch die Discounted-Cashflow-Methode errechneten fairen Wert je Aktie, der im Vergleich mit dem aktuellen Aktienkurs eine Über- oder Unterbewertung ergibt. Sie sehen:


Discounted-Cashflow-Methode: Die Problematik der subjektiven Datenschätzung


Wie bei allen Berechnungsmethoden im Rahmen der fundamentalen Aktienanalyse hängen die Ergebnisse der Discounted-Cashflow-Methode von den Eingabedaten ab. Es liegt auf der Hand, dass nur sinnvolle und stimmige Daten ein entsprechendes Ergebnis bewirken. Da bei der Discounted-Cashflow-Methode weit in die Zukunft reichende Berechnungen angestellt werden, können schon geringe Abweichungen in den Annahmen dazu führen, dass zwei Analysten zu ein und derselben Aktie zu völlig kontären Ergebnissen kommen. Beispielsweise können bereits kleinste Abweichungen in den jährlichen Wachstumsraten bzw. bei den Abzinsungsfaktoren den Unterschied zwischen einer Kauf- oder Verkaufsempfehlung ausmachen. Daher:


Da es unmöglich ist, zukünftige Entwicklungen anhand noch so ausgeklügelter fundamentaler Modelle vorauszusagen und exakt zu quantifizieren, werden im Turnaround-Trader bspw. die fundamentalen Fakten zur gegenwärtigen Einschätzung einer Aktie herangezogen. Für eine Kaufempfehlung entscheidet die Technische Analyse der Kursverläufe. Denn künftige Entwicklungen finden in der Regel mit einem Vorlauf von sechs bis neun Monaten in den Aktienkursen Niederschlag. Von den konkreten Empfehlungen im Turnaround-Trader können Sie sich hier bei einem kostenlosen Test überzeugen. Wenn Sie Grundsätzliches zu erfolgreichen Aktienstrategien erfahren möchten, fordern Sie einfach hier den kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick an.


Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Buch „Was Sie über Turnarounds wissen müssen“ von Thomas Driendl. Dieses Buch erhalten Sie bei einem kostenlosen Turnaround-Trader-Test als Begrüßungsgeschenk.

Grundlagen der Fundamentalanalyse