Dax 11166.5 -0.33%
MDax 21736.0 0.06%
TecDax 1757.0 0.03%
BCDI 133.37 0.00%
Dow Jones 19756.85 0.72%
Nasdaq 4894.66 0.78%
EuroStoxx 3214.5 0.08%
Bund-Future 161.54 0.08%

Rohstoff-ETCs auf Einzelwerte

Sicherheit von Kreditrisiken

 

Da beispielsweise in Deutschland Rohstoff-ETF auf Einzelwerte nicht verkauft werden dürfen und das Thema »Sicherheit vor Kreditrisiken« ganz oben auf der Agenda der Anleger zu finden ist, stehen hierzulande vor allem ETC oder zu gut deutsch, »börsengehandelte Rohstoffe« im Mittelpunkt des Investoreninteresses, wenn es um Investments in Einzelrohstoffe geht. Hier punkten die »besseren« Zertifikate eindeutig gegenüber ihren ungeschützten Schwesterprodukten.

 

Vor allem bei ETC auf Edelmetalle mit physischer Hinterlegung kann das Ausfallrisiko des Emittenten ausgeschaltet werden. Hier bezieht sich der ETC auf ein physisch gut lagerbares Edelmetall wie beispielsweise Gold, welches im erforderlichen Umfang in einem Tresor hinterlegt wird. Der Preis des ETC bezieht sich dann auf den Gold-Spotpreis.

 

Bei einigen Anbietern können sich die Anleger ihren Anteil an Gold ausliefern lassen, bei anderen erwirbt der Investor ein Pfandrecht am Goldbestand. Bei der physischen Auslieferung gibt es zumeist Beschränkungen in der Form, dass man gleich ganze Barren abnehmen muss. Doch auch Produkte, bei denen die Auslieferung in Ein-Gramm-Portionen möglich sind, befinden sich auf dem Markt.

Grundlagen

Globale Rohstoffmärkte

Besonderheiten des Rohstoffhandels

Rohstoffindizes im Überblick

Rohstoffinvestment - auch für Privatanleger?

Passive Rohstoffstrategien

Produkte auf Einzelrohstoffe

Einfache Handelsstrategien mit CoT-Reports

Wo Sie mehr Rohstoff-Informationen finden