Dax 10527.0 0.15%
MDax 21572.0 1.33%
TecDax 1798.5 1.35%
BCDI 138.24 0.00%
Dow Jones 18308.15 0.91%
Nasdaq 4874.64 0.61%
EuroStoxx 3002.0 1.3%
Bund-Future 165.76 -0.09%

Warenterminbörsen

Warenterminbörsen

 

Naturgemäß bietet es sich an, sich anschließend mit den Börsen, an denen die Rohstoffkontrakte maßgeblich gehandelt werden, auseinander zu setzen. Auf den Internetseiten aller Warenterminbörsen finden sich nämlich neben aktuellen Preisdaten auch jeweils wichtige Informationen zu den gehandelten Finanzinstrumenten.

 

So sind dort etwa die so genannten Kontraktspezifikationen zu finden, quasi das Kleingedruckte, das beim Handel mit einem Produkt zu beachten ist.

 

Außerdem sind meist auch interessante Hintergrundberichte, Fakten und Wissenslektionen rund um das Thema Rohstoffhandel zu finden.

 

Auch die regulatorischen Gegebenheiten, die die Anleger vor unliebsamen Überraschungen schützen sollen, können auf den Seiten gefunden werden.

 

Vor allem aber kann ein Blick auf die Homepages dazu beitragen, neue Investmentideen zu entwickeln. Denn beim Surfen auf den Börsenseiten, vor allem auf den Produktübersichten der gehandelten Kontrakte, findet man so manches unbekannte, nichtsdestotrotz aber interessante Rohstofffeld, welches weniger im allgemeinen Fokus steht aber das sich unbedingt näher zu betrachten lohnt.

 

 

Chicago Board of Trade CBOT www.cbot.com
Chicago Mercantile Exchange CME www.cme.com
New York Board of Trade (ICE Futures U.S.) NYBOT (ICE) www.nybot.com
New York Mercantile Exchange NYMEX www.nymex.com
London Metal Exchange LME www.lme.com

 

Terminkurvenanalyse

 

Die Analyse des Verlaufs der Terminkurve ist eines der Erfolgsrezepte für lukrative Engagements an den Rohstoffmärkten (siehe »Besonderheiten des Rohstoffhandels / Terminkurven«). Deshalb ist es besonders wichtig, hierfür aktuelle Daten zur Verfügung zu haben. Besonders schick ist es natürlich, wenn man auf den ersten Blick den Verlauf der Kurve in einer Grafik sehen kann und somit sofort sieht, ob man sich im aktuellen Umfeld auf Rollgewinne oder Rollverluste gefasst machen muss. Auf der Seite der Großbank Goldman Sachs http://www.goldman-sachs.de/ haben Sie unter dem Menüpunkt "Tools & Services" die Möglichkeit, sich solche "Forwardkurven" für den Rohstoff Ihrer Wahl anzeigen zu lassen.

 

 

Dort finden Sie neben den genannten Terminkurven außerdem noch

  • aktuelle Spotpreise für alle wichtigen Rohstoffe und Rohstoffindices,
  • aktuelle Lagerbestände,
  • Charts,
  • regelmäßige Newsletter,
  • Informationen zu den nächsten Rollterminen sowie
  • nützliche Basisinformationen zu den einzelnen Rohstoffen.

Saisonalität

 

»Sell in May and go away« – Börsenweisheiten wie diese haben nicht nur am Aktienmarkt ihre Daseinsberechtigung. Wie Sie beim Durcharbeiten der Artikel »Besonderheiten des Rohstoffhandels / Backwardation / Contango« gesehen haben, unterliegen auch Rohstoffpreise bestimmten jahreszeitlichen Bewegungsmuster, die Sie clever in Ihren Anlageentscheidungen in Form eines verbesserten Timings des Ein- und Ausstiegszeitpunktes berücksichtigen können.

 

Eine gute Informationsquelle für das Phänomen der Saisonalität ist eine Internetseite, die sich ausschließlich auf die Aufbereitung und Veröffentlichung von Charts zum Thema Saisonalität spezialisiert hat. Ob Heizperiode oder Erntesaison, ein Blick auf die gut recherchierten Charts sagt dem interessierten Investor, wann ein guter Monat für die Aussaat eines Engagements ist und wann die Ernte einer Investition sinnvoller weise eingebracht werden sollte. Und dies nicht nur für Rohstoffe, sondern auch für Aktien, Anleihen und Währungen.

 

 

 

 

Chart

Volltextsuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Absatzrekord für Daimler!
  • Hält der GD200?
  • Ist die Aktie jetzt fair bewertet?

Einfache Handelsstrategien mit CoT-Reports