Dax 11610.5 -0.16%
MDax 22612.0 0.00%
TecDax 1834.25 -0.05%
BCDI 136.57 0.00%
Dow Jones 19827.25 0.48%
Nasdaq 5062.96 0.22%
EuroStoxx 3298.5 0.35%
Bund-Future 162.51 -0.33%
11:49 21.06.16

Ifo-Institut: Mindestlohn größere Reichweite als erwartet

DRESDEN (dpa-AFX) - Der Mindestlohn hat nach Einschätzung des Dresdner Ifo-Instituts eine größere Reichweite als erwartet. Viele Unternehmen hätten den Lohnabstand zwischen Hoch- und Geringqualifizierten nach Einführung des Mindestlohns beibehalten, teilte das Ifo-Institut am Dienstag mit. Allein in Sachsen gab in einer Umfrage jeder dritte vom Mindestlohn betroffene Betrieb an, auch Löhne oberhalb von 8,50 Euro angehoben zu haben. "Der Kostendruck auf die Unternehmen dürfte demnach höher sein, als bislang in den maßgeblichen Schätzungen berücksichtigt wurde", so Arbeitsmarktforscher Michael Weber.

Den Angaben zufolge haben 13 Prozent der ostdeutschen und 17 Prozent der westdeutschen Unternehmen die eigene Betroffenheit vom Mindestlohn unterschätzt.

Unternehmen hätten darauf reagiert und Preise erhöht, Sonderzahlungen gestrichen oder die Arbeitszeit der Beschäftigten gekürzt. Dass es bisher keinen massiven Stellenabbau gab, ist laut Ifo-Institut vor allem der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt zu verdanken - und den "Anpassungsreaktionen" der Unternehmen./raz/DP/fbr



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

'Tod der Globalisierung': Boliviens linke Regierung lobt Trump

LA PAZ (dpa-AFX) - Zustimmung von unerwarteter Seite: Der bolivianische Vizepräsident Álvaro García Linera sieht in US-Präsident Donald Trump den Totengräber einer aus seiner Sicht ungerechten... weiterlesen
17:49 Uhr Tausende Rumänen und Staatschef demonstrieren gegen Regierung
17:26 Uhr ROUNDUP: G20-Minister für sparsamere Wassernutzung in der Landwirtschaft
16:09 Uhr G20-Agrarminister für sparsamere Nutzung von Wasser
16:08 Uhr ROUNDUP: May will mit Trump über Handelsvertrag sprechen
15:52 Uhr ROUNDUP/Neue Terminverschiebung: Hauptstadtflughafen BER öffnet nicht 2017
15:49 Uhr Grünen-Chefin Peter lehnt höhere Verteidigungsausgaben ab
15:46 Uhr Theresa May besucht Trump als erster Regierungschef
15:05 Uhr Trumps Mauerpläne: Treffen mit Mexikos Präsident Ende Januar
14:52 Uhr Trump nimmt sein Amt auf - Weltweite Proteste
14:42 Uhr Trump setzt zum Start die Schere bei Obamas Gesundheitsreform an
14:42 Uhr Beamtenbund warnt vor Folgen des Tarifeinheitsgesetzes
14:41 Uhr 'Focus': Einnahmerekord bei der Lkw-Maut
14:37 Uhr Internationale Agrarminister mahnen sparsame Wassernutzung an
14:27 Uhr Weltgrößte Wassersport-Messe 'Boot' eröffnet
14:26 Uhr Kraftfahrt-Bundesamt erhält eigenes Gelände für Abgastests
14:24 Uhr Ramelow gegen Billig-Spirale bei Fleischprodukten
14:23 Uhr Mühlenfeld zu Flughafen: Habe keine Fristen verstreichen lassen
14:19 Uhr Neue Terminverschiebung: Hauptstadtflughafen BER öffnet nicht 2017
20.01.17 Gabriel zu Trump-Antritt: China wirtschaftlich in den Fokus nehmen
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 789
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Trump-Aussagen belasten nur kurz!
  • Absatzzahlen auf Rekord-Niveau!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...