Dax
12.427,00
-0,36%
MDax
24.558,00
-0,21%
TecDax
2.076,25
0,48%
BCDI
148,22
0,00%
Dow Jones
20.975,09
-0,10%
Nasdaq
5.541,63
-0,14%
EuroStoxx
3.561,50
-0,53%
Bund-Future
161,33
0,39%
11:49 21.06.16

Ifo-Institut: Mindestlohn größere Reichweite als erwartet

DRESDEN (dpa-AFX) - Der Mindestlohn hat nach Einschätzung des Dresdner Ifo-Instituts eine größere Reichweite als erwartet. Viele Unternehmen hätten den Lohnabstand zwischen Hoch- und Geringqualifizierten nach Einführung des Mindestlohns beibehalten, teilte das Ifo-Institut am Dienstag mit. Allein in Sachsen gab in einer Umfrage jeder dritte vom Mindestlohn betroffene Betrieb an, auch Löhne oberhalb von 8,50 Euro angehoben zu haben. "Der Kostendruck auf die Unternehmen dürfte demnach höher sein, als bislang in den maßgeblichen Schätzungen berücksichtigt wurde", so Arbeitsmarktforscher Michael Weber.

Den Angaben zufolge haben 13 Prozent der ostdeutschen und 17 Prozent der westdeutschen Unternehmen die eigene Betroffenheit vom Mindestlohn unterschätzt.

Unternehmen hätten darauf reagiert und Preise erhöht, Sonderzahlungen gestrichen oder die Arbeitszeit der Beschäftigten gekürzt. Dass es bisher keinen massiven Stellenabbau gab, ist laut Ifo-Institut vor allem der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt zu verdanken - und den "Anpassungsreaktionen" der Unternehmen./raz/DP/fbr



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

May spricht mit Juncker und Barnier über Ablauf der Brexit-Gespräche

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Premierministerin Theresa May hat am Mittwoch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und EU-Chefunterhändler Michel Barnier in London empfangen. Das... weiterlesen
26.04.17 ROUNDUP 3: US-Regierung plant massive Steuersenkungen
26.04.17 Macron greift Le Pen wegen Affäre frontal an
26.04.17 ROUNDUP 2: Rückschlag für Trump bei Mauerbau - Steuerreform geplant
26.04.17 ROUNDUP: US-Regierung plant massive Steuersenkungen
26.04.17 KORREKTUR: Abschluss des Welt-Frauengipfels in Berlin
26.04.17 US-Regierung plant umfangreiche Steuerreform
26.04.17 ROUNDUP 2: Regierung erwartet Beschäftigungsrekord - Prognose leicht angehoben
26.04.17 Arbeitslosigkeit steigt in Frankreich wieder an
26.04.17 Gabriel zu US-Protektionismus: Berlin setzt auf Handelspartner China
26.04.17 Gericht: Griechische Spargesetze ohne Einfluss in Deutschland
26.04.17 'Girls' Day' und 'Boys' Day' - gegen Klischees bei der Berufswahl
26.04.17 ROUNDUP/Pfiffe für Macron: Le Pen setzt auf Konfrontation
26.04.17 WDH: Gesundheitsministerium betont Finanzreserven der Krankenkassen
26.04.17 WDH/ROUNDUP: "Mieterstrom" wird gefördert - Branche warnt vor Ungleichbehandlung
26.04.17 WDH/ROUNDUP: Regierung erwartet Beschäftigungsrekord - Prognose leicht angehoben
26.04.17 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 26.04.2017
26.04.17 Bahn-Vorstand Pofalla glaubt an Einigung bei Stuttgart-21-Kosten
26.04.17 Bouffier zuversichtlich bei Bewerbung Frankfurts für Sitz von EU-Bankenaufsicht
26.04.17 Neue Abgastests: Ab September 2018 höhere Kfz-Steuer möglich
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 807
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Wie geht es weiter?
  • Wo liegen die nächsten Kursziele?
  • Welche Möglichkeiten haben Anleger?

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...