Dax
12.475,50
0,16%
MDax
24.624,00
0,07%
TecDax
2.067,75
0,17%
BCDI
147,76
-0,46%
Dow Jones
21.020,51
1,24%
Nasdaq
5.550,57
0,75%
EuroStoxx
3.587,00
0,21%
Bund-Future
160,73
-0,51%
11:09 16.06.16

Ifo-Institut erhöht Wachstumsprognose für Deutschland auf 1,8 Prozent

BERLIN (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft wächst aus Sicht des Ifo-Instituts stärker als noch vor wenigen Monaten erwartet. Die Ökonomen erhöhten ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr am Donnerstag von 1,6 Prozent auf 1,8 Prozent. "Der seit 2014 anhaltende moderate Aufschwung der deutschen Wirtschaft geht in die zweite Halbzeit. Eine Verlängerung ist möglich", teilte Konjunkturforscher Timo Wollmershäuser in Berlin mit. Die Arbeitslosenquote werde von 6,4 Prozent 2015 auf durchschnittlich 6,1 Prozent in diesem Jahr sinken.

2017 dürfte das Bruttoinlandsprodukt um 1,6 Prozent wachsen, sagte Wollmershäuser voraus. Dann legen demnach auch die Verbraucherpreise wieder spürbar zu. Nach von 0,5 Prozent in diesem Jahr werde die Teuerungsrate im nächsten Jahr 1,5 Prozent erreichen. Die Arbeitslosigkeit sinke 2017 nicht weiter, sondern bleibe stabil. "Das ist eine Auswirkung der Flüchtlinge, die nach und nach auf den Arbeitsmarkt gelangen."/bf/DP/jkr



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

Tsipras: Keine Spaßmaßnahmen ohne Reduzierung des Schuldenbergs

ATHEN (dpa-AFX) - Griechenlands Regierung will keine weiteren Sparschritte einleiten, falls seine Gläubiger nicht die versprochenen Maßnahmen zur Verringerung des Schuldenbergs umsetzen sollten.... weiterlesen
20:10 Uhr WDH: Nach Jahrhundertfrost - Schäden in dreistelliger Höhe erwartet
19:55 Uhr Trump will an Plänen zu Mauerbau festhalten
19:26 Uhr POLITIK/ROUNDUP: Koalition streitet weiter über Neuregelung gegen Einbrüche
19:13 Uhr Kabinett beschließt Förderung von 'Mieterstrommodellen'
18:58 Uhr Hollande: Alles tun, damit Le Pen in Stichwahl möglichst schwach ist
18:20 Uhr Finanzsenatorin: Bremen hält Sanierungskurs ein
17:17 Uhr Mindestlöhne in der Pflege steigen in Ost und West
17:17 Uhr ROUNDUP: Le Pen geht in die Offensive und lässt Parteivorsitz ruhen
17:16 Uhr Merkel: Bei Brexit-Verhandlungen EU-Zukunft nicht aus Blick verlieren
17:10 Uhr dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 25.04.2017
16:32 Uhr ROUNDUP: Thyssenkrupp-Betriebsrat verlangt Hilfe von Ministerpräsidentin Kraft
16:27 Uhr USA: Verbraucherstimmung sinkt nach Mehrjahreshoch stärker als erwartet
16:19 Uhr USA: Neubauverkäufe steigen im März stark - Vormonat aber schwächer
16:15 Uhr GESAMT-ROUNDUP: Bundesregierung sieht Deutschland bei digitaler Industrie vorn
15:50 Uhr KORREKTUR/HANNOVER/Bundesregierung: Deutschland Vorreiter bei Digital-Industrie
15:35 Uhr ROUNDUP/Kein Sanierungsfall mehr: Berlin kommt bei Konsolidierung voran
15:27 Uhr ROUNDUP: Boom bei Kleinkinderbetreuung belebt Arbeitsmarkt für Kita-Personal
15:22 Uhr USA: Hauspreise steigen etwas stärker als erwartet - Case-Shiller-Index
15:18 Uhr USA: FHFA-Hauspreisindex steigt stärker als erwartet
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 805
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Wie geht es weiter?
  • Wo liegen die nächsten Kursziele?
  • Welche Möglichkeiten haben Anleger?

Performance: Dax-Aktien 2017 im 1.Quartal 2017

Platz: 30
Unternehmen: BMW
Von 88,81auf 85,50 Euro
Performance: -3,73%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier gerne anfordern können...