Dax 10513.0 0.71%
MDax 21676.0 1.29%
TecDax 1800.5 0.90%
BCDI 139.45 0.00%
Dow Jones 18339.24 0.61%
Nasdaq 4874.87 0.15%
EuroStoxx 3013.5 1.06%
Bund-Future 165.83 -0.1%
11:09 16.06.16

Ifo-Institut erhöht Wachstumsprognose für Deutschland auf 1,8 Prozent

BERLIN (dpa-AFX) - Die deutsche Wirtschaft wächst aus Sicht des Ifo-Instituts stärker als noch vor wenigen Monaten erwartet. Die Ökonomen erhöhten ihre Wachstumsprognose für das laufende Jahr am Donnerstag von 1,6 Prozent auf 1,8 Prozent. "Der seit 2014 anhaltende moderate Aufschwung der deutschen Wirtschaft geht in die zweite Halbzeit. Eine Verlängerung ist möglich", teilte Konjunkturforscher Timo Wollmershäuser in Berlin mit. Die Arbeitslosenquote werde von 6,4 Prozent 2015 auf durchschnittlich 6,1 Prozent in diesem Jahr sinken.

2017 dürfte das Bruttoinlandsprodukt um 1,6 Prozent wachsen, sagte Wollmershäuser voraus. Dann legen demnach auch die Verbraucherpreise wieder spürbar zu. Nach von 0,5 Prozent in diesem Jahr werde die Teuerungsrate im nächsten Jahr 1,5 Prozent erreichen. Die Arbeitslosigkeit sinke 2017 nicht weiter, sondern bleibe stabil. "Das ist eine Auswirkung der Flüchtlinge, die nach und nach auf den Arbeitsmarkt gelangen."/bf/DP/jkr



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

Oppermann: Nicht auf wirtschaftlichem Erfolg ausruhen

BERLIN (dpa-AFX) - Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, hat angesichts der guten wirtschaftlichen Lage vor einer "Verschnaufpause" gewarnt. Es gelte jetzt,... weiterlesen
28.09.16 Aufstand bei Spaniens Sozialisten gegen Parteichef Sánchez
28.09.16 US-Notenbankchefin: Kein fester Zeitplan für Leitzins-Erhöhung
28.09.16 Merkel fordert bessere Zusammenarbeit bei Digitalisierung in Europa
28.09.16 BGH verhandelt Klage des Bauer-Verlags gegen das 'ARD Buffet Magazin'
28.09.16 Bundestag stimmt über Erbschaftsteuer-Kompromiss ab
28.09.16 Führende Ökonomen legen neue Wachstumsprognose vor
28.09.16 Bundesagentur gibt Arbeitslosenzahlen für September bekannt
28.09.16 ROUNDUP: Draghi verteidigt vor Bundestag Nullzinspolitik
28.09.16 ROUNDUP/IWF-Chefin zu Politikern: 'Richtet keinen Schaden an'
28.09.16 Gabriel: Mehr Engagement von Firmen bei Flüchtlingsintegration nötig
28.09.16 IWF-Chefin: Staaten dürfen sich wirtschaftlich nicht isolieren
28.09.16 Bericht: Private Krankenkassen erhöhen Beiträge in zweistelliger Höhe
28.09.16 ROUNDUP: Draghi verteidigt vor Bundestag Nullzinspolitik
28.09.16 ROUNDUP: Ärzte kritisieren Bürgerversicherung und Eingriff in Selbstverwaltung
28.09.16 EU-Gericht verhandelt EZB-Aufsicht über baden-württembergische L-Bank
28.09.16 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR von 17.00 Uhr - 28.09.2016
28.09.16 EZB-Präsident verteidigt vor Bundestag Nullzinspolitik
28.09.16 ROUNDUP: Schärfere Fusionskontrolle für Internet-Unternehmen geplant
28.09.16 ROUNDUP: Gewerkschaft fordert mehr Gerechtigkeit für Steuerzahler
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 733
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Absatzrekord für Daimler!
  • Hält der GD200?
  • Ist die Aktie jetzt fair bewertet?

Umsatzstärkste Unternehmen Europas

Platz: 15
Unternehmen: Siemens
Umsatz 2015: 75,6 Mrd. Euro
Veränderung Vorjahr: +5,2%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter “Aktien-Ausblick”, den Sie hier gerne anfordern können...