Dax 10477.0 1.11%
MDax 21564.0 0.77%
TecDax 1792.0 0.42%
BCDI 139.52 0.27%
Dow Jones 18232.0 0.08%
Nasdaq 4867.2 0%
EuroStoxx 3003.0 0.7%
Bund-Future 165.88 -0.07%
20:36 16.06.16

Trotz Brexit-Debatte: Eurostaaten wollen enger zusammenarbeiten

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Ungeachtet der Brexit-Debatte und wachsender EU-Skepsis wollen die 19 Eurostaaten enger zusammenarbeiten. "Wir werden unsere Kooperation vertiefen", sagte Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem am Donnerstagabend in Luxemburg nach einer Grundsatzdebatte der Euro-Finanzminister. Auf Details ging er nicht ein.

In der Minister-Sitzung gab es eine Schweigeminute für die britische Labour-Politikerin Jo Cox, die im Brexit-Wahlkampf angegriffen wurde und danach starb. IWF-Chefin Christine Lagarde, die an dem Treffen teilnahm, sagte, sie sei traurig und schockiert.

Lagarde regte die verstärkte Förderung von Investitionen und Projekten in der Eurozone an. Dazu könnte es nach dem Vorbild des Juncker-Plans für mehr Investitionen zusätzliche gemeinsame Mittel geben.

Der Juncker-Plan wurde im vergangenen Jahr aufgelegt und soll Investitionen von zusammen 315 Milliarden Euro auslösen. Der ganz überwiegende Teil der Investitionen muss dafür aber aus der Privatwirtschaft kommen./cb/DP/jha



Quelle: dpa


Konjunktur-Meldungen

ROUNDUP/Regierung: Rentenniveau fällt ohne Reform auf 41,6 Prozent

BERLIN (dpa-AFX) - Das Rentenniveau in Deutschland sinkt ohne neue Reformschritte bis 2045 voraussichtlich auf 41,6 Prozent. Das geht aus neuen vorläufigen Berechnungen des Bundessozialministeriums... weiterlesen
13:39 Uhr Studie: Arbeitsmarkt-Integration von Flüchtlingen bleibt schwierig
13:34 Uhr POLITIK/ROUNDUP/Ermittler: Flug MH17 von russischer Buk-Rakete abgeschossen
13:27 Uhr Krawalle wegen geplanter Umsiedlung von Flüchtlingen nach Kreta
13:05 Uhr WDH/Regierung: Keine Planspiele für Notfall bei Deutscher Bank
13:01 Uhr Regierung: Keine Planspiele für Notfall bei Deutscher Bank
12:59 Uhr Schärfere Fusionskontrolle für Internet-Unternehmen geplant
12:59 Uhr ROUNDUP/EU-Kommission: Türkei-Pakt macht Schleppern das Geschäft kaputt
12:58 Uhr Regierung: Rentenniveau fällt ohne Reform auf 41,6 Prozent
12:49 Uhr Bund bekommt Geld fürs Schuldenmachen - Rekordzins für zwei Jahre
12:33 Uhr EU-Kommission: Türkei-Pakt macht Schleppern das Geschäft kaputt
12:32 Uhr ROUNDUP: Unternehmen haben so viele freie Jobs wie selten zuvor
12:32 Uhr Bank of England beobachtet Situation der Deutschen Bank genau
12:19 Uhr Paris weist Experten-Zweifel an Budgetplänen zurück
12:07 Uhr Deutsche brauchen weniger Energie zum Heizen
12:01 Uhr Bund gibt weitere 250 Millionen Euro für Brennstoffzellen-Autos
11:58 Uhr Bundesagentur: Weiter so viele offene Stellen wie selten zuvor
11:46 Uhr Noch mehr offene Stellen in Bayern - Index auf Rekordhöhe
11:34 Uhr KORREKTUR: Regierung in Rom erwartet höhere Staatsverschuldung
11:30 Uhr ROUNDUP: Mehr Schulden der öffentlichen Haushalte - Rückgang bei Ländern
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 731
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Absatzrekord für Daimler!
  • Hält der GD200?
  • Ist die Aktie jetzt fair bewertet?

Umsatzstärkste Unternehmen Europas

Platz: 15
Unternehmen: Siemens
Umsatz 2015: 75,6 Mrd. Euro
Veränderung Vorjahr: +5,2%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter “Aktien-Ausblick”, den Sie hier gerne anfordern können...