Dax
12.078,00
0,11%
MDax
23.561,00
0,00%
TecDax
2.002,25
1,39%
BCDI
143,95
0,00%
Dow Jones
20.596,72
-0,29%
Nasdaq
5.373,04
0,40%
EuroStoxx
3.445,00
0,00%
Bund-Future
160,24
0,16%
15:11 12.05.16

Gold so stark gefragt wie lange nicht

LONDON (dpa-AFX) - Gold war im ersten Quartal unter Anlegern sehr beliebt. Die Nachfrage nach dem Edelmetall ist Berechnungen des World Gold Council zufolge gegenüber dem Vorjahresquartal um 21 Prozent auf 1289,8 Tonnen gestiegen. Dies geht aus einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht der Londoner Interessenvereinigung von Goldförderern hervor. Höher sei die Nachfrage seit Beginn der Messungen zur Jahrtausendwende nur einmal im vierten Quartal 2012 gewesen. Außerdem handle es sich um die stärkste bisher in einem ersten Quartal verzeichnete Nachfrage.

Die Beliebtheit des Goldes bei Anlegern sei auf Unsicherheiten aufgrund von Schwankungen an den Aktienmärkten und auf die niedrigen Zinsen vor allem in den USA zurückzuführen, kommentierte Eugen Weinberg, Rohstoffexperte bei der Commerzbank. Zudem hätten die Zentralbanken unter dem Strich wie schon seit über fünf Jahren weiter Gold zugekauft, wenn auch etwas weniger als zuletzt.

Die überaus starke Nachfrage von Investoren im ersten Quartal werde sich voraussichtlich zwar kaum wiederholen lassen, schätzt Weinberg. Dafür dürfte aber künftig die Schmucknachfrage, die zuletzt nachgelassen hatte, wieder stärker anziehen. "Der Goldpreis sollte daher mittelfristig gut unterstützt sein."

Der Goldpreis befindet sich momentan wieder auf vergleichsweise hohem Niveau. Anfang vergangener Woche kostete eine Feinunze (31,1 Gramm) zwischenzeitlich über 1300 US-Dollar und war damit so teuer wie seit Januar 2015 nicht mehr. Seitdem ist der Preis wieder leicht gesunken und lag am Donnerstag zuletzt bei 1271,03 Dollar./tos/jkr/stb



Quelle: dpa


Nach der Fed-Sitzung: Startet jetzt die nächste Gold-Rallye?

Hier geht's zur Rohstoff-Startseite

News und Analysen

24.03.17 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Der Trump-Rally geht die Luft aus
24.03.17 Aktien New York Schluss: Der Trump-Rally geht die Luft aus
24.03.17 Devisen: Euro im US-Handel wenig bewegt
24.03.17 Aktien New York: Dow leicht im Minus - Größter Wochenverlust seit Trump-Wahl
24.03.17 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Anleger bleiben vor US-Abstimmung in Deckung
24.03.17 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Ungewisse US-Politik hält Kauflaune in Grenzen
24.03.17 Aktien Wien Schluss: Leichte Kursgewinne - Warten auf Abstimmung in USA
24.03.17 Aktien Europa Schluss: Anleger bleiben vor US-Abstimmung in Deckung
24.03.17 Aktien Frankfurt Schluss: Ungewisse US-Politik hält Kauflaune in Grenzen
24.03.17 Aktien Osteuropa Schluss: Bei überwiegend schwachem Börsenumsatz kaum verändert
24.03.17 WOCHENAUSBLICK: Korrekturgefahr beim Dax
24.03.17 Devisen: Euro profitiert von guten Konjunkturdaten
24.03.17 ROUNDUP/Aktien New York: Dow im Plus; Bisher größtes Wochenminus seit Trump-Wahl
24.03.17 Aktien New York: Moderate Gewinne vor Abstimmung über Obamacare
24.03.17 Aktien Frankfurt: Anleger bleiben vor Votum zu US-Gesundheitsreform vorsichtig
24.03.17 Aktien New York Ausblick: Wenig Bewegung vor Abstimmung über Gesundheitsreform
24.03.17 Aktien Frankfurt: Anleger zögern wegen Unsicherheit über US-Reformen
24.03.17 Devisen: Euro gewinnt nach guten Konjunkturdaten
24.03.17 Nord-Börsen übernehmen Börse Düsseldorf - Kaufvertrag unterzeichnet
24.03.17 Aktien Europa: Leichte Verluste - Warten auf Abstimmung im US-Repräsentantenhaus
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 1828

Titel aus dieser Meldung

-0,13%
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Daimler überholt BMW beim Absatz!
  • Attraktive Dividenden-Rendite!
  • Ist die Aktie jetzt noch fair bewertet?
Volltextsuche
Nachrichtensuche

Performance: Dax-Aktien 2016

Platz: 30
Unternehmen: E.ON
Von 8,93 auf 6,79 Euro
Performance: -24,90%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick, den Sie hier gerne anfordern können...